Sonne, Sommer, Musik. Damit der musikalische Teil weiterhin bedient wird, haben wir wieder einen Blick auf die Neuerscheinungen geworfen. Diese Woche neu beim Plattenhändler: Visage, Bloc Party, Mono Inc. feat. Joachim Witt und ein besonderer Geburtstagssampler. Viel Spaß beim Lesen!

Bloc Party

Nicht ganz ein Jahr nach ihrem letzten Album, legt Bloc Party, die Band um Kele Okereke, nun fünf neue Songs vor, inklusive der Single „Ratchet„. Seit heute steht „Four“ als 2CD Deluxe Version in den Läden. Die erste CD enthält das Album, auf der zweiten CD befindet sich die „The Nextwave Sessions“ EP mit fünf brandneuen Tracks.
Entstanden sind die Ideen zur neuen EP auf ihrer Welttournee 2012. Zusammen mit Produzent Dan Carey (Bat For Lashes, Hot Chip) nahmen Kele & Co dann schließlich „Ratchet“ sowie „Obscene„, zwei der fünf neuen Songs, im Studio auf. Die weiteren drei Songs folgten dann im Frühjahr dieses Jahres. Besucher der letzte Shows konnten sich bereits an den ersten neuen Songs erfreuen.

Bloc Party - Four (2CD deluxe Edition)
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/5RJ3KC75jTI

Visage

Die zweite Singleauskopplung aus dem Comebackalbum „Hearts & Knives“ von Visage ist der Ohrwurm „Dreamer I Know„. Geschrieben wurde der Song von Youth (Killing Joke) und dem südafrikanischen Singer/Songwriter Arno Carstens, mit Mick Macneil (Simple Minds) am Keyboard. Die wieder reichlich bestückte Maxi-CD enthält insgesamt sieben Versionen von „Dreamer I Know„, plus zwei Versionen des neuen Bonus Tracks „Digital Age„, der sich nicht auf dem Album befindet!

Visage - Dreamer I Know
bestellen bei Amazon

Mono Inc. feat. Joachim Witt

Monomanie, ein Begriff aus der psychiatrischen Krankheitslehre des frühen 19. Jahrhunderts, war einst (2003) die Vorlage zur Namensfindung der Hamburger Rockband Mono Inc. und bedeutet so viel wie ‚Einzelwahn im Gegensatz zum vollständigen Wahnsinn‘. 10 Jahre später, im Jahr 2013, schlagen Mono Inc. ein weiteres Kapitel ihres Schaffens auf. Bedeutet? Joachim Witt und Mono Inc.– Mastermind Martin Engler sind seit Witts letzter CD enge Freunde geworden und zelebrieren jede Woche ihren „Club der lebenden Dichter„.
Im Rahmen dieser wöchentlichen Zusammenkunft entstand auch die Idee, eine gemeinsame Nummer zu machen. Doch bei der Frage, wer in welcher Sprache singen sollte, kamen die beiden zunächst nicht recht zueinander. Als Witt dann aber eine englischen Refrain getextet hatte und Martin einen deutsche Strophe, wurden die Gehirnwindungen der beiden erst richtig aktiv. Herausgekommen ist ein Song, bei dem Martin sich von Joachim hat inspirieren lassen, sich auf seine Ausdrucksmöglichkeiten im Deutschen zu verlassen. Das Ergebnis hört auf den Namen „Kein Weg zu weit„.

Mono Inc. feat. Joachim Witt - Kein Weg zu weit
bestellen bei Amazon

20 Jahre Kompakt – Kollektion 2

Am 1. März 1993 öffneten die blauen Türen auf der Gladbacher Straße 36 zum ersten Mal und ein neuer Kölner Plattenladen war geboren. Zwei Umzüge, eine Namensänderung, fast genau 500 Publikationen und schwindelerregende 20 Jahre später ist Kompakt immer noch da und stärker als je zuvor. Deshalb feiert das Label 2013 „20 Jahre Kompakt“ in allen Formen und Farben, einschließlich der zweiten Kollektion, das dichtgepackte Nachfolge-Release der massiv erfolgreichen „Kollektion 1„.
Wie schon bei der ersten Kollektion sind die Macher von Kompakt in die randvollen Archive hinabgetaucht, um nach persönlichen Favoriten und zertifizierten Krachern zu fischen, das Alte und das Neue zu verbinden, den rauhbeinigen Kram und den weichherzigen, den funky Krach und die epische Melodie.
Obwohl dieses Mal ein etwas größeres Netz ausgeworfen wurde, sollte jeder einzelne Track auf dieser Liste als bewährter Klassiker angesehen werden; Sounds die in unseren Ohren das mitdefinierten, was Kompakt heute ist, und so navigiert „Kollektion 2“ durch 20 Jahre Produktions-, Veröffentlichungs- und Feiergeschichte …

Kompakt - Kollektion 2
bestellen bei Amazon

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.