coverEinst von Andy „Fletch“ Fletcher, dem geübten Keyboardartisten von Depeche Mode, entdeckt, haben Client ihren ehemals minimalistischen Synthie-Pop in ein Mixtur aus Electro-Clash und Pop entwickelt. Das solche Entwicklungen auch mit Remixes in den unterschiedlichsten musikalischen Genres einhergehen, beweisen Client A und Client B auf ihrer aktuellen Veröffentlichung mit dem treffenden Namen „Untitled Remix“.

Zu hören gibt es hierauf neben dem funkelnigelnagelneuen Song „Sorry“ vorwiegend Remixes von den Club-Vinyls aus der Heartland-Ära0, sowie die bisher nicht auf CD erhältlichen Kollaborationen mit „Die Krupps“ und „Douglas McCarthy“ (u.a. Nitzer Ebb).

Eben jene geniale Kollaboration, „Suicide Sister„, mit dem guten alten Douglas McCarthy macht dann auch den Auftakt in ein CD, die ein breites musikalisches Spektrum abdeckt. Mal minimalisitisch und technoid wie „Drive (eyer and namito rmx)„, „It’s Not Over (Lost Outside Mix)“ oder „Drive (fuchs and horn remix)„, mal schwer nach vorne treibend und für die Clubs geschmiedet wie „Lights Go Out (Unterart Mix)„, It’s Not Over (Cherrystone Mix)„, „It’s Not Over (Kindle Mix)„, präsentieren Client auf „Untitled Remix“ eine enorme Vielfalt an Interpretationen ihrer Songs.

Mit dem Eingangs erwähnten „Sorry“ gibt es dann auch noch neues Futter für alle Fans. Gewohnt poppig und mit engelsgleichem Gesang groovt dieser Song direkt in die Ohrmuschel und setzt sich dort Dank seiner zuckersüssen Umsetzung fest.

Das nicht jeder Remix auf dieser CD jedermanns Sache sein dürfte, steht dagegen wohl ausser Frage. Doch betrachtet man diese Zusammenstellung, auch vor dem Hintergrund der bisher nicht veröffentlichten Songs mit Douglas McCarthy und Die Krupps oder dem völlig neuen Song „Sorry“, haben die beiden dominanten Synthie-Musen hier eine interessante und abwechslungsreiche CD zusammengestellt.

„Client – Untitled Remix““ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

oder bei

outoflinelogo

www.client-online.de

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. iceman
    1
    14.5.2008 - 14:48 Uhr

    sehr sehr geil..vor allem die langen tracks sind sehr eingängig..ansonsten sehr facettenreich- lohnt!