Funker Vogt – "Navigator"

Funker Vogt - Navigator Funker Vogt sind zurück und mit ihnen auch die allgegenwärtige Thematik des Krieges. Auch auf ihrem neuen Album „Navigator“ (VÖ 05.09.05) dominieren Krieg und Endzeitphantasien die textliche Ebene. Wie gewohnt gibt es auf der neuen LP stampfende Bässe und treibende Beats. Die dadurch kreierte unwirkliche, sehr plastisch und kühl wirkende Atmosphäre verleiht auch „Navigator“ den unverkennbaren Sound von Funker Vogt.

Wie schon auf den Vorgängeralben, werden auch auf „Navigator“ aktuelle Themen des Kriegsalltags aufgegriffen und in den Stücken „Friendly Fire“ und „Reject“ verarbeitet. „Stronghold“, „The End“ und „Fallen Hero“ hingegen nähern sich dem Thema von der fiktiven Seite. Es halten aber auch Themen weit ab vom Krieg Eingang auf Navigator.
„House of Sorrows“, „No Tomorrow“ und „Für Dich“ sind persönlicher und direkter und es werden eigene Erfahrungen und Beobachtungen verarbeitet.

Entgegen der bisherigen Alben gibt es auf „Navigator“ verstärkten Gitarreneinsatz, so dass man hier nicht mehr von
reinem „Future-Electro“ sprechen kann.

Fallen Hero ist die Single zum neuen Album und sticht besonders hervor. Die treibenden, regelrecht elektrisierenden Rhytmen machen diesen Song zu einem echten Clubkracher im bekannten Funker Vogt Gewand.
No Tomorrow ist ein schneller, treibender Song mit typischen Future-Pop Sounds, wird aber durch die verstärkt eingesetzte Gitarre um einiges „eckiger“ als es zunächst erscheint.
Friendly Fire ist wesentlich melodischer als der Rest des Albums und entfaltet dadurch schon beim ersten Durchlauf seinen gesamten Charme.
Starfighter ist ein harter, teilweise an alte EBM-Zeiten erinnernder Song, der jedoch im Refrain mit Harmonien „entschärft“ wird. Der Gitarreneinsatz verleiht diesem Track zusätzlich eine gewisse unterschwellige Aggressivität.
Reject ist ein typischer Funker Vogt Song, der durch hämmernde Bässe beherrscht wird, jedoch
mit Hilfe leicht skurril anmutender Sounds zu einem der experimentellsten Tracks auf diesem Album wird.
Für Dich ist der untypischste Song auf diesem Album, hat er doch rein gar nix mehr mit dem
vorherigen Liedgut zu tun und eröffnet die seichte Seite von Funker Vogt.

„Navigator“ vereint typische und bekannte Funker Vogt Songs, gepaart mit dem verstärkten Einsatz von Gitarren
und experimentelleren Soundstrukturen. Hierdurch schlagen Funker Vogt eine neue Richtung ein, die noch jede Menge Spielraum für die nächsten Alben bieten könnte. „Navigator“ bietet Tracks der härteren Gangart, somit dürfte es vor allem für Fans von EBM und Future-Pop interessant sein.

TRACKLIST:
1. Killing Ground
2. Fallen Hero
3. No tomorrow
4. Friendly Fire
5. Navigator
6. House of Sorrows
7. Thoughts of a Soldier
8. Stronghold
9. Starfighters
10. Reject
11. The End
12. Für Dich
13. Vorwärts!

Bonus auf Ltd. Edition:
14.Video-Clip – „Fallen Hero (video-edit)
15.Controlled Minds (exclusive Track)
16.Fallen Hero (aufgestanden)

Wer jetzt schon ein wenig mehr über das neue Album erfahren möchte, kann sich unter folgenden Links die aktuelle Flashcard zu ‚Navigator‘ ansehen:

Ecard-deutsch
Ecard-englisch

Hier könnt ihr euch das Video zur Single „Fallen Hero“ anschauen.

Auf Tour sind Funker Vogt auch, hier sind die aktuellen Tourdaten:

FUNKER VOGT – „Navigatour“ 2005

30.09.2005 D-Bad Salzungen, Kallewerk
01.10.2005 D-Lichtenstein/Sachsen, Uni Lichtenstein
02.10.2005 D-Ingolstadt, ParadoX
06.10.2005 D-Mainz, KUZ
07.10.2005 D-Bochum, Matrix
08.10.2005 tba
14.10.2005 D-Berlin, K17
15.10.2005 D-Halle/Saale, Flower Power
21.10.2005 D-Rostock, Mau-Club
22.10.2005 D-Flensburg, Roxy Music Hall
29.10.2005 NL-Vlissingen, Het Arsenal (TG-Festival/Co-Headliner)

Funker Vogt online.
SPV online.

Letzte Aktualisierung: 1.9.2005 (c)

1
Kommentar

  1. Joshi
    2.9.2005 - 14:17 Uhr
    1

    Hoffentlich vergeht die Zeit bis Montag schnell. Freu.