Home / Band / Dave Gahan

Dave Gahan

Dave Gahan ist Frontmann, Sänger und Songwriter bei Depeche Mode. Privat lebt er mit seiner Familie in New York.

Das bewegte Leben eines Kultsängers

Dave Gahan wurde am 9. Mai 1962 in Epping, Essex (England) geboren. Dort wuchs er zusammen mit seinen zwei Brüdern und einer Schwester auf. Nach Abschluss der Schule meldete er sich an einer Kunsthochschule an und absolvierte eine Ausbildung zum Designer.

1979 schloss er sich Vince Clarke, Martin Gore und Andy Fletcher an, die gerade zusammen in einer Band mit dem Namen Composition of Sound spielten. Gahan übernahm zunächst die Rolle am Mischpult. Als Vince Clarke den jungen Gahan einmal den Bowie-Song „Heroes“ singen hörte fragte er ihn, ob er nicht für die Band singen wolle. Kurze Zeit später schlug Gahan einen neuen Namen für die Band vor, den er von einem französischen Modemagazin entliehen hatte: Dépêche Mode“.

Dave Gahan heiratet 1985 seine Freundin Joanne Fox und bekamt mit ihr Sohn Jack.

In der Folgezeit hinterließen der große Erfolg von Depeche Mode, lange Touren und wilde Partynächte auch in Dave Gahans Privatleben tiefe Spuren. Der Sänger ließ sich von seiner ersten Frau scheiden und heiratete in Las Vegas die Rockjournalistin Teresa Conroy. Das Paar zog nach Los Angeles.

Gahan ist nach Drogencocktail zwei Minuten lang tot

Seit Anfang der 90er -Jahre nahm Gahan außerdem häufiger Drogen zu sich. Trauriger Höhepunkt: Am 17. August 1995 schnitt sich Gahan die Pulsadern auf und begab sich in eine Entzugsklinik, die er kurze Zeit später wieder verließ.

Ein dreiviertel Jahr später, am 28. Mai 1996, spritzte sich Dave Gahan einen Speedball: Die gefährliche Mischung aus Heroin, Kokain und Crack führte zu einem Herzstillstand. Dave Gahan war für zwei Minuten klinisch tot, bevor ihn Rettungskräfte zurück ins Leben holten. Gahan wurde wegen Drogenbesitzes angeklagt und musste sich auf Anordnung des Gerichts in eine Drogenklinik begeben. Depeche Mode standen vor dem Aus.

Doch nach seiner Nahtoderfahrung änderte Dave Gahan sein Leben grundlegend. Alkohol und Drogen gehören der Vergangenheit an. Bis heute ist der Musiker nicht rückfällig geworden.

Von seiner Ehefrau Teresa ließ er sich kurz darauf scheiden. 1990 heiratete er die Schauspielerin Jennifer Sklias, adoptierte ihren Sohn und zog mit der Familie nach New York. Kurze Zeit später kam die gemeinsame Tochter Stella Rose zur Welt.

Neues Leben in New York

Mit neuem Selbstbewusstsein machte sich Gahan, der bei Depeche Mode bislang immer die Songs von Songwriter Martin Gore gesungen hatte, nun daran, an seine eigenen Songwriterqualitäten zu entdecken. Es folgen Soloalben und eine Kollaboration mit der Formation „The Soulsavers“. Auch für Depeche Mode steuerte Gahan seit dem Album Playing The Angel (2005) regelmäßig Lieder bei und avancierte zum zweiten Songwriter.

Gesundheitlich musste Dave Gahan im Jahr 2009 einen Tiefschlag hinnehmen. Depeche Mode mussten ihr Konzert am 12. Mai in Athen wegen einer akuten Magen-Darm-Infektion von Gahan kurzfristig absagen. Bei der anschließenden Untersuchung im Krankenhaus finden die Mediziner einen bösartigen Blasentumor, der sofort entfernt wurde. Daraufhin verschieben Depeche Mode die „Tour of the Universe“ um mehrere Monate. Obwohl ihm die Ärzte dringend zur Schonung rieten, steht er schon wenige Monate später wieder auf der Bühne.

Lesetipp
Über das Leben von Dave Gahan hat der Autor Trevor Baker eine Biografie mit dem Titel „Dave Gahan – Mein Leben mit Depeche Mode“ (Amazon*) geschrieben.

Dave Gahans musikalische Entwicklung

Seit 2006 schreibt Gahan neben Martin Gore als zweiter Songwriter Lieder für die Band. Bislang sind vier Depeche-Mode-Singles aus seiner Feder erschienen: Suffer Well (2005), Hole To Feed (2009), Should Be Higher (2013) und Cover me (2017).

Als Solokünstler veröffentlichte Dave Gahan bisher zwei Alben: Paper Monsters (2003) und Hourglass (2007).

Seit 2012 arbeitet Gahan mit dem britischen Duo „The Soulsavers“ zusammen. Im Jahr 2012 erschien das Album „The Light The Dead See“ auf, auf dem Gahan als Sänger und Texter aufritt. Die Musiker setzten die Zusammenarbeit drei Jahre später auf dem Album „Angels & Ghosts“ fort, das 2015 erschien und in Deutschland Platz 5 der Album-Charts erreichte.

Soloalben und Kollaborationen

Dave Gahan & Soulsavers - Angels & Ghosts

Angels & Ghosts

2015

Das zweite Album aus der Zusammenarbeit mit den Soulsavers.

Soulsavers - The Light The Dead See

The Light The Dead See

2012

Gahans erste Kooperation mit „The Soulsavers“.

Hourglass

2007

Das zweite Werk von Gahan mit der erfolgreiche Single „Kingdom“.

Dave Gahan: Paper Monsters

Paper Monsters

2003

Das erste Solo-Album von Dave Gahan mit der Single „Dirty Sticky Floors“.

Dave Gahan Facts

NameDavid ‚Dave‘ Gahan
Geburtstag9. Mai 1962 in Epping (England)
SternzeichenStier
Körpergröße180 cm
AugenfarbeBraun-grün
ElternSylvia und John Gahan
GeschwisterSusan, Philip und Pete
FamilienstandVerheiratet

seit dem 14.02.1999 mit Jennifer Sklias-Gahan

1. Ehe : 03.08.1985 mit Joanne Fox
seit 1991 geschieden

2. Ehe : April 1992 mit Theresa Conway
seit 1996/1997 geschieden
KinderJack, geb. 14.10.1987 aus 1. Ehe
Stella Rose, geb. 29.07.1999 aus 3. Ehe
Jimmy (adoptiert), Sohn von Ehefrau Jennifer

AusbildungAbschluss des Designercollege Southend