Am Dienstag

Zusatztermine für „SPIRITS in the Forest“

Ihr habt den neuen Depeche-Mode-Film „SPIRITS in the Forest“ verpasst oder möchtet euch den Streifen gerne noch einmal ansehen? Dann habt ihr am Dienstag (26.11.) erneut die Gelegenheit dazu.

Der von Meisterregisseur Anton Corbijn gedrehte Film wird in ausgesuchten Kinos ein weiteres Mal gezeigt. Welche Lichtspielhäuser den Zusatztermin im Programm haben, erfahrt ihr unter  https://www.spiritsintheforest.com.

Bei den Fans ist „SPIRITS in the Forest“ überwiegend auf ein positives Echo gestoßen. Viele hat die persönlichen Geschichten der im Film begleiteten Fans berührt. Natürlich stießen vor allem die Livaufnahmen von den beiden Berliner Abschlusskonzerten der vergangenen Tour auf eure Begeisterung.

Eine Live-DVD bzw. Blu-ray mit dem kompletten Mitschnitt der Shows soll im neuen Jahr folgen.

Letzte Aktualisierung: 25.11.2019 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

39
Kommentare

Anzeige
  1. UlliHoenisss
    26.11.2019 - 12:40 Uhr
    10

    Nörgel Nörgel Reklamier

    Würde den Film niemand sehen wollen, würden Kinofilmanguckhausbetreiber, keine Zusatztermine dafür vergeben.

    • DM86-12
      26.11.2019 - 15:11 Uhr
      10.1

      100% korrekt

      Nörgler, Stänker und Unzufriedene, die selbst für die Getränkepreise im Kino die Band verantwortlich machen wollen…Geil, dass es den film gibt und offensichtlich gibt es entgegen der Meinung der Alles-ist-schlecht-menschen hier noch Nachfrage nach Karten.

    • nicht reklamierender Nörgler
      26.11.2019 - 16:22 Uhr
      10.2

      Nörgele ich? Kann sein, steht mir zu. :)

      Ich tippe mal darauf, dass die Kinofilmanguckhausbetreiber Zuschüsse bekommen, denn als ich am Donnerstag im Kino war, waren maximal 30 Leute da. Hm, vielleicht waren die Lichtspielhäuser in Berlin und in anderen Städten voll, aber hier sicher nicht. Und hier läuft das Filmchen heute auch wieder.
      Ich fand den Film übrigens recht belanglos; 2 oder 3 Fans hätten auch gereicht, dann aber mit „etwas“ mehr Tiefgang (natürlich abhängig davon, wie viel die Personen eben berichten wollten). Die Lieder hätten auch mehr Bums vertragen können, aber das mag am Kinofilmanguckhausbetreiber gelegen haben.
      Stimmung im Kino? Nun ja, neben mir hat ein Mädel vor sich hin gesungen, ich wippte mit den Füßen. Ab und zu ein Lachen, ein leises „Oh Sche*ße“, aber das war es auch.
      Die Blu-Ray wird sicherlich gekauft, aber das Filmchen ist in der Form…belanglos. Dann lieber das komplette Waldbühnenkonzert. Oder eben den Mix, der es wohl werden wird.

      • Emtech
        26.11.2019 - 17:24 Uhr

        Wie kannst du nur Anton Corbijns Meisterwerk so herabwürdigen, wo an den beiden Tagen jeweils allein in Deutschland zwischen 15-20 Millionen Fans in die Kinos pilgerten. Bin mir sicher dieser monumentale Film wird in die Geschichte eingehen und der Film wird mit mindestens 2-3 Oscars prämiert werden u.a für Ton, Bild, Regisseur, näheres wird dir sicher gleich @DM86-12 erklären. ;)

    • Steffi
      26.11.2019 - 21:54 Uhr
      10.3

      Schon mal was vom Kinosterben gehört? Dass es da Zusatztermine gibt sagt gar nichts. Es ist für Kinos besser irgendwas zu zeigen als nichts zu zeigen.

  2. Sunshine77
    26.11.2019 - 9:06 Uhr
    9

    Nicht überzeugend

    Fand den Film nicht gut. Die Fans in den Mittelpunkt zu stellen ist an sich keine schlechte Sache. Für mich wirkte das nur alles zu gewollt. Und die Konzertausschnitte waren mir zu zerstückelt, anfangs zu steril (da kam null Stimmung rüber) und zu wenige. Als am Ende bei JCGE langsam Stimmung aufkam, war Schluß. Der stille Abspann tat sein übriges. Irgendwie dachte man noch, da kommt noch was- Angekündigt mit 95 min, war ich nach 95 Minuten tatsächlich aus dem Kino raus. Inkl. Werbung und div. Vorschaufilmchen.

    Im Kino war die Stimmung ähnlich wie bei mir…ein wenig ungläubiges Kopfschütteln: Wie, das war’s schon?

    Also, wenn der Film irgendwann auf DVD rauskommt, geht das tatsächlich an mir vorbei.

    • Anja
      26.11.2019 - 10:17 Uhr
      9.1

      Und ich dachte , ich hätte mich getäuscht . Der Film geht also doch nur um die 80 min . Der Rest ist wirklich Werbung davor . Also nix 95 min Filmlänge . Im nachhinein finde ich knapp über 20 Euro doch sehr heftig , auch wenn der Film ok war . Einmal reicht .

      • Sunshine77
        26.11.2019 - 10:28 Uhr

        ich glaub so um die 75 min. Höchstens.

        Für mich war Kino nicht die richtige Plattform. Als TV-Doku wäre passender gewesen.

      • Cause flames to arise
        26.11.2019 - 13:50 Uhr

        Über 20 Euro?
        Das ist dann aber Sache des Kinos Deines Vertrauens. Ich habe 16 Euro bezahlt; Berlin, Zoopalast Kino 1. Die Stimmung hier war super

      • Helfried
        26.11.2019 - 17:21 Uhr

        Kino Leipzig … 22 Euro . Stimmt ! Und das für 75 min .

      • 52er
        26.11.2019 - 18:51 Uhr

        22,00 €?, 20,00 €?, 16,00 €? ...

        Die Preise legt immer noch das Kino (die Kinokette) fest. Niemand sonst.

        Berlin – Adlershof, Kino Casablanka: 8,50 € im Vorverkauf.

        Ich fands klasse.

    • Tom
      26.11.2019 - 22:25 Uhr
      9.2

      @Sunshine77

      der Film war auch nicht als Konzertfilm angekündigt !
      Weißte Bescheid.

      • Sunshine77
        2.12.2019 - 8:08 Uhr

        @Tom

        …und ich hab jetzt wo geschrieben, dass ich mit nem Konzertfilm gerechnet habe? Genau. Nirgends. Danke.Bitte.

  3. JL
    26.11.2019 - 9:04 Uhr
    8

    Hat mir sehr gut gefallen!

    Ich fand ihn sehr gut.
    Habe ihn auch jetzt 2x gesehen.
    Leider empfand ich es auch, das es viel zu emotionslos im Saal war.
    Natürlich nicht wie bei einem Konzert, weil man dann nicht alles gesprochene mitbekommen würde.
    Etwas mehr wäre trotzdem schöner gewesen.
    Genauso mit den Klamotten. Ausser mir, hatten nur ganz wenige DM-T-Shirts usw. an. Ganz komisch!
    Trotzdem hatte ich meinen Spaß.
    Habe mitgesungen und trotzdem mitgeklatscht. :-)
    Was mir noch gefallen hätte, das man am Ende noch kurz gesehen hätte, wie sie die Band treffen.
    Ich gehe ja mal stark davon aus, das sie es durften!

  4. Spirits From The Forest
    26.11.2019 - 8:39 Uhr
    7

    Die Botschaft

    Also die Botschaft des Filmes ist so ziemlich meine Einstellung zum Leben,dass finde ich absolut grossartig! Egal ob weiss,schwarz oder gelb, ob Hetro , Homo oder diverse, oder von Schicksalsschlägen erschüttert wurde. Also kurz gesagt „People ar People“!
    An der ein oder anderen Stelle fand ich es aber ein wenig zu dick aufgetragen.
    Ich persönlich kann mich mit dem rumänischen Fan am meisten identifizieren, von daher bin ich auch der Meinung,dass dieser Fan ,den Film die ausgewogene Balance gegeben hat. Sehenswert ist er alle mal!
    In diesem Sinne
    „I Just gen`t get enough“

  5. Any
    26.11.2019 - 7:20 Uhr
    6

    Ich fand den Film auch sehr gut, was mich aber richtig verstört hat, war der Abspann ohne jegliche Musik. Das war sehr ungewöhnlich und unbefriedigend.

  6. Trecker Becker
    26.11.2019 - 5:37 Uhr
    5

    Heute ist Treckerdemo in Berlin. Da ist was los sag ich euch.

  7. Sabine
    25.11.2019 - 22:51 Uhr
    4

    Grosse Leinwand

    Unsere Kinogäste waren auch sehr still, ausser bei den rumänischen Fan, der war ja witzig und es wurde auch an der Stelle gelacht.Am Ende haben sie nur geklascht.
    Der Film war für mich sehr emotional.
    Mir kamen auch die Tränen, bei den Schicksalschlägen einiger Fans.
    Aber als ich die Konzertausschnitte sah, war es für mich e;twas besonderes, weil anders zu den DVDs ; gabs ja eine grosse Kinoleinwand, wo ich das richtig geniessen konnte, was die Moderatoren und Reporter jahrelang schon sagten, daß Dave die Konzerte mit den Fans wie eine Messe feiert, wenn religiöse Songs in der Setlist sind z.b. Personal Jesus, W i m s,

    Erst durch die grosse Leinwand im Kino, empfinde ich es auch so bei den 6 oder 7 Songs war es schon Gänsehautfeeling.

  8. SONOIO
    25.11.2019 - 21:15 Uhr
    3

    Ich habe die Film-Doku gestern in Neu-Ulm gesehen.
    Als ich rein kam, dachte ich im falschen Film zu sein, da
    niemand (ausser mir und meiner Begleitung) schwarz gekleidet war,
    so wie es bei DM Tradition ist! ;)

    Ich fand den Film gut, aber es hat mich nicht so emotional berührt.
    Vielleicht lag es daran, dass die Zuschauer so teilnahmslos
    und regungslos waren (auch als die Songs kamen), obwohl der Saal fast voll war.

    Am Ende scheinen ein paar wachgeworden zu sein und haben
    für einige Sekunden ganz verhalten applaudiert.

    Und jetzt sehe ich, dass Morgen in Neu-Ulm eine Wiederholung
    stattfinden soll. Ich könnte mir den Film noch einmal ansehen
    aber auf eine Trauerfeier, wie gestern, kann ich verzichten!!! :((

    • somuchlove
      25.11.2019 - 22:00 Uhr
      3.1

      kann dir doch egal sein, genieß es für dich! ;)

    • Mia
      25.11.2019 - 22:23 Uhr
      3.2

      Auf Valium?

      … ging mir so ähnlich in Hamburg am Sonntag. Alle saßen so still und vernünftig in ihren Sesseln, gefühlt nur ich war die ganze Zeit am Mitwippen (mitsingen habe ich mich nur gaanz leise getraut). Merkwürdige Veranstaltung. Habe allerdings beschlossen mir meine Freude nicht trüben zu lassen- ich fand den Film GROSSARTIG!

  9. mazano
    25.11.2019 - 19:25 Uhr
    1

    sehr gelungen

    der film ist sehr gelungen, er steht dafür warum ich depeche mode fan bin, großes lob an dich anton.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.