Home / Depeche Mode News / Zum Berlin-Konzert: Hansa-Studios bieten Fans spezielle Führung an [Update 2]

Zum Berlin-Konzert: Hansa-Studios bieten Fans spezielle Führung an [Update 2]

hansastudiosDie Hansa-Studios in Berlin sind vielen Depeche Mode-Fans ein Begriff. Hier nahm die Band in den 80er-Jahren in der damals noch geteilten Hauptstadt mit „Some Great Reward“ und „Black Celebration“ zwei wichtige Alben auf. Am Tag des Berlin-Konzerts, 9. Januar 2010, öffnen die Studio ihre Türen und bieten Depeche Mode-Fans eine spezielle Führung durch die legendären Produktionsstätten.

Treffpunkt ist kurz vor 14 Uhr vor den Studios in der Köthener Str. 38, 10963 Berlin (Standort im Stadtplan). Die Studios sind vom Potsdamer Platz aus in wenigen Gehminuten erreichbar. Den Eingang erkennt Ihr an dem Schriftzug „Meistersaal“ oberhalb der Tür. Die Tour wird rund zwei Stunden dauern und – abhängig von der  Teilnehmerzahl – zwischen 10 bis 15 Euro pro Person kosten.

Wichtig: Da nur ein begrenztes Kontingent an Platz im Studio zur Verfügung steht, müsst Ihr Euch vorab per Mail oder über diese Internetseite für die Führung anmelden. Im Sommer mussten leider einige Fans wieder nach Hause geschickt werden, die nur auf gut Glück zum Studio gekommen waren. Foto: Meiselverlag Berlin.

Update: Der erste Samstagtermin war sofort ausgebucht, daher bietet der Veranstalter kurzfristig zwei weitere Termine an: Eine zusätzliche Tour am Samstag, 09.01.2010 von 16:30-18:30 Uhr und eine Tour am Sonntag, den 10.01.2010 von 16:30-18:30 Uhr. Wenn Ihr Euch per Mail anmeldet, gebt bitte die gewünschte den gewünschten Tourtermin an.

Update 2: Bitte nicht mehr anmelden, es sind alle Plätze ausgebucht!

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

18 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @ thilo

    solche findest du hier immer, glaub mir, der hat das hansa-studio noch nie von innen gesehen……..GRÖHL und KOPFKLATSCH

    ps. mach dir bitte nix draus,mir und den anderen der führung hat es sehr gut gefallen.
    nochmal ein riesen dankeschön an dich !!!

  2. @ Pierre – wow, danke für das grossartige Kompliment, ich bin der Typ, der gar nichts weiss und nur Pressetexte nachnuschelt… jetzt weiss ich endlich warum ich das mache – damit solche Vollspaten wie du endlich mal einen vom Pferd erzählen können – Halleluja und Frohe Weihnachten! :))

  3. Fakt ist, dass die Hansa-Studios heute mit den Hansa-Studios zu Zeiten von den Aufnahmen von Depeche Mode nicht mehr viel gemein haben, ausser die Abhöranlage (die wurde aber wohl nun auch ausgetauscht). Der fest dazugehörende Meistersaal wird mittlerweile für Berlinale Empfänge und anderes genutzt. Der Potsdamer Platz ist mittlerweile komplett bebaut und hatmit der apokalyptischen Stimmung zur Zeiten der geteilten Stadt, nichts mehr zu tun. Insofern kann man nur kaum erahnen wie das damals da wirklich war. Interessanter ist vielleicht das Stefi (heute Traumton Records – ehemals Rosenstolz-Label) damals dabei war und auch im Depeche Mode Clip mitspielt, die hat viel zu erzählen. Wissenswert wäre vielleicht auch, das das einzige wirklich ernstzunehmende Tribut von Depeche Mode mit den raren Aufnahmen von Television Set, I Like it, Reason man etc von der Gruppe „Coming Back To You“ hier mit dem noch 1998 vorhanden Originalequipment aufgenommen wurde.
    Ich hatte spasseshalber die Tour durch die Hansa-Studios mal vor zwei Jahren mitgemacht und hab mir fast eine an die Backe gelacht, weil die so enorm schlecht war und der Typ rein gar nichts wusste und nur Pressetexte nachnuschelte und zum Schluss durfte man sich eine der Bonus-DVDs anschauen zu dem Rerelaese von Some Great Reward. Insofern – rausgeschmissenes Geld.
    Pierre

  4. kann ich nur empfehlen, ich war anläßlich der PTA-tour dort und war mega erstaunt.
    geht hin un schaut es euch an, ist echt interessant …………

  5. Hallo Leute,

    ich veranstalte die Führungen in den Hansa Studios – der run ist riesengroß gerade und der Platz im Studio leider begrenzt, wir bieten daher Alternativ-Termine an – am Samstag (9.) und Sonntag (10.) jeweils um 16:30 Uhr.

    Viele Grüße und schöne Feiertage für alle DM Fans,

    Thilo Schmied

  6. Ich hab die Hansa-Studios dieses Jahr schon zwei mal besichtigt! Ist echt cool und interessant…

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  7. Mal ne blöde Frage..Wurde „Construction Time Again“ nicht auch dort aufgenommen?

  8. allen Depeche Fans schöne Weihnachten und alles Gute für´s neue Jahr!

  9. so, hab mich angemeldet…das will ich mir mal nicht entgehen lassen :-)

Kommentare sind geschlossen.