Home > Magazin > Yello legen Studioalben aus den 80ern als Sonderedition neu auf

Limitierte Auflagen

Yello legen Studioalben aus den 80ern als Sonderedition neu auf

Das Schweizer Duo Yello zählt seit vielen Jahren zu den spannendste Exportschlagern der Alpenrepublik in Sachen elektronischer Pop-Musik. Ihre Karriere starteten Dieter Meier und Boris Blank in den 80er Jahren. Die Alben aus dieser Zeit werden jetzt als Re-Issues neu aufgelegt.

Genau gesagt erscheinen nur die Vinyl-Ausgaben neu, natürlich remastert und auf 180 Gramm starken Scheiben. Haben wir gerade „nur“ geschrieben? Das stimmt so natürlich nicht. Jedes der insgesamt sechs Studiowerke kommt mit einer Bonus-LP im Gepäck, auf der sich seltene Aufnahmen oder Mixes befinden. Das Ganze erscheint als „Vinyl-Re-Edition“, so der offizielle Titel, und natürlich streng limitiert.

Damit ihr Überblick behaltet, welche Alben Yello neu auflegen und was sich auf den Bonus-12-Inches befindet, listen wir sie für euch noch einmal auf.

Yello – Bottich
Solid Pleasure (1980)
1 LP Black + Bonus 12″ im gelben Vinyl

Auf dem Debüt-Werk von Yello (noch mit Carlos Peron) findet ihr Songs wie „Bimbo“, „Night Flanger“, „Coast To Polka“ und natürlich den Klassiker „Bostich“. 

Die Bonus-LP enthält die Tracks „I.T. Splash“ (Side A) und „Blue Head“ (Side B).

Yello - Pinball Cha Cha
Yello – Pinball Cha Cha
Claro Que Si (1981)
1 LP Black + Bonus-12″ im transparenten Vinyl

Das zweite Werk von Yello. Auf dem Album findet ihr Songs wie „She‘s Got A Gun“ oder „Pinball Cha Cha“.

Die Bonus-LP enthält den Mitschnitt eines ca. 15-minütigen Promo-Auftritts im New Yorker Roxy Club aus dem Jahr 1983.

Yello – I Love You
You Gotta Say Yes To Another Excess (1983)
1 LP Black + Bonus-12″ im transparenten Vinyl

Das dritte Werk von Yello und das letzte mit Carlos Peron als Bandmitglied. Auf dem Album findet ihr Songs wie „I Love You“, „Let Me Cry“ und „Lost Again“. 

Die Bonus-LP enthält die Tracks „I Love You (Dance Version)“, „Swing“ und „Bostich (N’est-ce pas?)“.

Yello - Oh Yeah (Official Video)
Yello – Oh Yeah
Stella (1985)
1 LP Black + Bonus-12″ im grünen Vinyl

Mit „Stella“ gelang Yello international den Durchbruch. Dazu trug vor allem der Hit „Oh Yeah“ bei, der Soundtrack des Blockbuster „Ferris macht blau“ war. Weitere Songs des Album sind „Vicious Games“ und „Desire“.

Die Bonus-LP enthält die Tracks „Desire“ und „Oh Yeah“ (Extended Versions).

Yello - The Rhythm Divine
Yello – The Rhythm Divine
One Second (1987)
1 LP Black + Bonus-12″ im farbigen Vinyl

Der Longplayer besteht aus insgesamt zehn Songs, aus denen die Singles „Call It Love“, „Goldrush“, sowie das Shirley Bassey-Feature „The Rhythm Divine“ ausgekoppelt wurden.

Die Bonus-LP enthält die Tracks „Goldrush I“, „Goldrush II“ und „She’s Got A Gun (Live At The Palladium N.Y.)“, das im Rahmen einer Fashion-Show aufgenommen wurde.

Yello – The Race
Flag (1988)
1 LP Black + Bonus-12″ im roten Vinyl

Auf „Flag“ finden sich Songs wie Tracks wie „3rd Of June“, „Tied up“ oder „Alhambra“ – und natürlich „The Race“, das Titelmelodie zur damals angesagtesten Musiksendung im deutschen Fernsehen „Formel Eins“.

Die Bonus-LP enthält die Tracks „The Race (12“ Mix)“ und „Another Race“.

Themen: Schlagwörter
Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

7 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Yello 1983 live im Roxy

    Ich habe vor ein paar Jahren zugeschlagen als es die Alben aus den 80ern schon mal als CD-Box gab. Die „Claro Que Si“ mit dem legendären Live-Auftritt im Roxy als Bonus ist aber schon ein Musthave.

    Antworten
  2. Zwei kratzi Vinylscheibchen für 55 EUR… Mutti, wo bleibt die Gaspreisbremse

    Antworten
  3. .. das wird nicht billig ...

    … da bin ich froh, dass ich die Originale alle in der Sammlung habe …

    Antworten
  4. Danke

    auf meiner „you gotta say yes…“ – Ausgabe ist Carlos Peron noch aufgeführt, hat er nicht mehr mitgewirkt?
    (ich bin kein Kenner ;)
    Ansonsten: starker Output in dieser Zeit!!

    Antworten
    • Carlos Perón

      Doch, Carlos war natürlich am 3.Album noch mit beteiligt.

  5. KEIN VIDEO VERFÜGBAR

    Warum kann ich auf dieser Seite nicht EIN Video von Yellow sehen, ohne auf YT wechseln zu müssen??????

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.