Home > News > Wrong – ein erster Eindruck
Albumcover von "Depeche Mode: Memento Mori"
Memento Mori
Neues Album!
- Anzeige -

Wrong – ein erster Eindruck

Die Kollegen von depechemode.ch hatten Gelegenheit, bei der EMI Schweiz in die neue Single „Wrong“ reinzuhören (Weltpremiere am 21. Februar beim ECHO). Ihr erster Eindruck von „Wrong “ ist positiv: „Der Song hat vor allem gesanglich Ecken und Kanten, oder anders formuliert ist er mit Sicherheit kein typisch kommerzieller Popsong den die Band als Vorgeschmack zum neuen Album abliefert. Die im Mittelteil einsetzende Synthiemelodie überrascht von der Klangfarbe her ein wenig durch ihre Einfachheit, versetzt einem gar zurück in das Jahr 1981 ohne aber auch nur einen Moment lang zu nerven oder altbacken zu wirken.“

Themen: Schlagwörter
Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

89 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Wow, ich bin immer mehr gespannt auf die neue Scheibe. Warum nicht mal wieder zurück in das Jahr 1981? Die 80er waren doch eh eine geile Zeit. Kann es wirklich kaum noch erwarten…

  2. Oh! Fechtreibschehler! Mal wieder die Previewfunktion zu unbeachtet gelassen – sorry.
    Best, Tc

  3. Alle sind gespannt!
    Wäre doch schön wenn DM mal wieder eine richtige Provokation abliefern würden – eine zeitlang habe ich jede neue DM single zuerst gehasst und dann erst ca. 1 Woche später angefangen mich total zu verknallen.
    Am extremsten war es glaube ich bei „Never Let Me Down Again“ mit seinem schnöden Gitarrenriff und der nicht existenten 2-ton Melodie.
    Ist trotzdem einer der größten Knaller geworden.

    Ecken und Kannten sind gut!
    Die letzten zwei Alben hatten für meinen Geschmack ehrlichgesagt zu wenig davon (immer das gleiche 8-Takt Schema a’la Strophe/Refrain/Strophe/Refrain/Bridge/Refrain)
    Bin jedenfalls tierisch gespannt.
    Finde dieses Wartenmüssen wärend andere es schon zu hören bekommen allerdings ein bißchen gemein.
    :)

  4. Soso, die konnten reinhören…
    Und wir? Der Song ist doch eh längst im Kasten, also her damit!!! ;-)

  5. So ein blödes Gelaber hier: positiv vs. durchweg positiv…. Mann o Mann. Haltet mal den Ball flach. Hör es Euch an und bildet Euch selbst ein Urteil. Es geht um ein Lied von ner Band un dnicht den Nahen Osten, Spinner..!

  6. @Eusebius
    Man kann es auch übertreiben. Zwischen „positiv“ und „durchwegs positiv“ gibt es keinen inhaltlichen Unterschied.

  7. So weit würde ich nicht gehen. Wenn jemand zu einer neuen Single von DM einfach sagt, der Eindruck sei „positiv“. Klingt das für meinen Geschmach eher verhalten.

  8. warum dürfen die Schweizer den Song jetzt schon hören? Die sind doch sonst in allem langsamer als wir.

  9. Es heisst übrigens auf der Seite von depechemode.ch „durchwegs positiv“ und nicht einfach nur „positiv“.

    Eusebius

  10. So richtig begeistert klingt das aber nicht.

    Eusebius

  11. Na dann lassen wir uns mal überraschen.
    Wenn mann nur schon mal irgentwo reinhören könnte?;-)

Kommentare sind geschlossen.