Home / Depeche Mode News / Weitere Details zu „Spirits in the Forest“

Filmpremiere in London

Weitere Details zu „Spirits in the Forest“

Am Mittwoch fand in London die Filmpremiere von „Spirits in the Forest“ statt. Geladen waren Journalisten, Blogger und weitere Gäste, die nach ersten Berichten einen Depeche-Mode-Film zu sehen bekamen, wie ihn die meisten Fans wohl nicht erwarten.

Bei der Filmvorführung anwesend waren neben Dave Gahans Bruder Phil auch Manager Jonathan Kessler, Live-Keyboarder Peter Gordeno sowie Regisseur Anton Corbijn, der sich im Anschluss den Fragen des Premierenpublikums stellte. Dabei erzählte Anton auch, auf was sich die Fans im kommenden Jahre freuen können. Doch dazu später.

Depeche Mode - "SPIRITS In The Forest" (60 second trailer)

Zunächst zum Film. Seit der Premiere am Mittwoch sind zwei Film-Reviews im Netz veröffentlicht worden. Beide Autoren sind sich darin einig, dass „Spirits in the Forest“ weder ein klassischer Konzertfilm noch eine Fortsetzung der legendären „101“-Documentary von D.A. Pennebaker ist. Wer bei „Spirits in the Forest“ überwiegend Liveaufnahmen von den zwei Abschlusskonzerten in Berlin erwartet, die mit ein paar Geschichten rund um Fans garniert sind, wird enttäuscht werden.

Im Mittelpunkt des Films stehen sechs Fans aus verschiedenen Ländern. Sie eint die Liebe zur Musik von Depeche Mode, die sie ihr Leben lang begleitet, durch unterschiedliche Phasen und Situationen. „Depeche Mode sind der Soundtrack zu meinem Leben“ – der Film soll dieses Lebensgefühl, das viele Fans teilen, den Rezensenten zufolge auf den Punkt bringen.

Die Story über die Fans kulminiert schließlich in Berlin, wo die Sechs zu den beiden Konzerten von Depeche Mode zusammen
feiern. Die Zuschauer bekommen bei „Spirits in the Forest“ zwar auch Live-Aufnahmen zu sehen, Die spielen jedoch eine untergeordnete Rolle genauso wie Auftritte der Bandmitglieder.

Spirits in the Forest“ wird weltweit am 21. und 24. November 2019 in den Kinos gezeigt.

Live-DVD und neues Buch im nächsten Jahr

Bei der anschließenden Fragerunde offenbarte Anton Corbijn noch einige Pläne für 2020, das Jahr, in dem Depeche Mode bekanntlich ihr 40-jähriges Bandjubiläum feiern.

So wartet auf die Fans eine Live-DVD mit einem Mitschnitt der Berlin-Konzerte. Interessanter Fakt am Rande: Es wurde lediglich der zweite Abend komplett mitgeschnitten, der erste Abend wurde nur teilweise gefilmt.

Außerdem können sich Fans auf ein neues, umfangreiches Buch über Depeche Mode freuen, an dem Anton Corbijn gerade arbeitet.

Quellen:
https://almostpredictablealmost1.blogspot.com/2019/10/depeche-mode-spirits-in-forest-curzom.html
http://halotheviolatorbook.com/spirits-in-the-forest-review/

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

355 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Film

    Ich verstehe diese sogenannten Fans nicht, die trotz, dass sie nun wissen, dass es sich nur um eine Doku über Fans handelt, nicht die Tickets zurück geben und lieber auf die DVD warten, wo man tatsächlich was von der Band zu sehen bekommt. Aber so sind sie halt diese Pseudo-Fans.

    • Sollen jetzt 16 378 Leute hier schreiben das sie aus Enttäuschung ihre Tickets zurückgegeben haben, und 25 553 gehen trotzdem ins Kino obwohl sie vielleicht etwas anderes erwartet haben?

      • @Elysium

        Die einen können es nicht verstehen und die anderen wollen es nicht. Was hier der Fall sein wird, lässt sich nicht sicher sagen. Sicher ist nur, dass „Berndl“ aller Wahrscheinlichkeit nach bloß ein Troll mit zuviel Zeit ist. :)

    • Kein Pseudofan

      Als echter Fan saugt man in der momentanen konzertarmen Zeit ja irgendwie alles auf, was mit DM zu tun hat. Und da ich einen der sechs kenne, ist das schon interessant, zumindest für mich. Und man sieht mal wieder andere Fans, die man so im Laufe der Jahre kennengelernt hat.

  2. werde...

    ich irgendwann auf Netflix oder Prime anschauen.

    Warum man sich hier aber jetzt aufregt verstehe ich nicht. War doch seit dem Trailer klar was hier auf uns zukommt.

    Und bitte nicht vergessen bei Zeit für den geneigten Sammler die Steinzeit DVD zu veröffentlichen…..lol

  3. Grundsätzliches ...

    Die Wasserstandsmeldungen einiger sind halt ein bisschen schräg ..“Wir gehen hin …haben 3 tickets gekauft. es kommen noch 2 gute freunde mit . Nein, es sind 3 eigentlich sehr gute freunde. freuen uns total. werden vorher noch zu unserem lieblingsitaliener gehen“ …Wenn dann hier einer postet, dass der Film nix ist, wobei er ihn auch nicht gesehen haben kann, dann werden die stolz erworbenen Tickets panikartig verkauft. Das kommt mir alles ein bisschen lächerlich vor. Der Trailer gibt die Richtung doch deutlich vor. Wie kann man sich als Erwachsene so beeinflussen lassen von anderen hier, dass man direkt die Stornotaste drückt? Wenn man sonst ins Kino geht, hat man dann die Garantie auf einen Topfilm ? Glaube nein. Wer sagt einem, dass der andere Corbijn-Ansatz nicht ist? Jeder kann es selbst entscheiden, aber erinnert mich teilweise ein bisschen an Grundschule. Stolz über die neuen Klamotten, die man allen zeigt, dann sagt einer aber, dass man total schlecht aussieht und man zieht die Sachen nie wieder an. So kommt es mir hier vor mit den Tickets.

    • Ich kaufe Kinokarten prinzipiell ganz Oldschool an der Kinokasse und niemals vorab Online, von daher muss ich auch nichts zurückgeben. Kann aber die Leute verstehen die sich in Vorfreude auf einen Konzertfilm im Stil von 101 plus die sechs Fans und nun der Message das der Film überwiegend über die sechs Fans berichtet, das die, die Karten nun zurückgeben weil der Film nicht den Erwartungen entspricht.

      https://www.depechemode.de/depeche-mode-spirits-in-the-forest-kommt-im-november-in-die-kinos-61790/

      Der Film soll im 101-Stil gehalten sein. Star-Regisseur Anton Corbijn hat dafür die beiden Tour-Abschlusskonzerte im Juli 2018 in Berlin mitgeschnitten und außerdem sechs Fans begleitet, die Einblicke in ihr Fan-Dasein gewähren.

      Zitat: und außerdem sechs Fans begleitet.

      Hier klang es noch so das die sechs Fans nur eine Nebenrolle spielen!

      • Frage

        Ist 101 ein reiner Konzertfilm? Glaube nein …Wenn 101 die Benchmark wäre, dann hätte es doch sofort klick machen müssen. „Der Film soll…“ ist das was offzielles ? Glaube wieder nein. Was wurde im Vorfeld von diversen Veröffentlichungen -nicht nur auf dieser Seite- nicht schon alles spekuliert, aber sehr oft kam es dann doch anders. Das war dann auch meistens ganz gut so. Fakt ist halt, dass es kein Statement von Corbijn oder sonstwem, der mit dem Film involviert gewesen ist, von einem reinen Konzertfilm gegeben hat. Das sind alles Gerüchte und Vermutungen einiger hier und derer aus anderen Foren. Von Betrug oder gar Profilierung Corbijns auf Kosten DMs zu sprechen, ist halt echt absurd und wird mit der Zeit auch nicht besser. Spätestens beim Trailer hätte man erkennen können, dass DM das Thema ist, aber nicht in der Tradition anderer Tourfilme aus der Vergangenheit.

    • @DM86-12, 101 war natürlich kein reiner Konzertfilm, aber gut ausgewogen und auch viele Szenen mit der Band hinter der Bühne, Martin und Andy im Musikladen, Anreise im Flugzeug, bei einem Radiointerview usw. und genau das wäre in einer neueren Version interessant gewesen und nicht 80-90% nur über die sechs Fans und deren Geschichte und die Band selber spielt nur am Rand eine Rolle.

      • Das stimmt

        persönlich hätte ich eine Tourdoku mit Anleihen aus dem 101 Film auch lieber. Dazu noch etliche „behind the scenes“ schnipsel. Das wird wohl leider Wunschdenken bleiben. Das macht U2, aber DM eher nicht. Schade, bin trotzdem auf Corbijns Ansatz gespannt und lass mich gerne überrschen.

  4. Geil

    hier geben 5 Leute insgesamt 25 Tickets zurück, weil der Film ja „SCHEISSE“ ist. Direkt kommt die Schlussfolgerung, dass die Kinos leer sein werde. Der Film wird zum Glück weltweit gezeigt und „rekrutiert“ die Kinobesucher zum Glück nicht nur aus diesem Forum!

    • dass das ein Flop wird, ist wohl vorherzusehen

      ……aber Kerle wie du werden danach alles schön reden.

      • @enjoymode

        Ach Gottchen, er nun wieder. Hier wird nix schöngeredet …

  5. Die DVD kommt erst 2020? Enttäuschung pur, dachte die kommt zum Film quasi oder von mir aus Anfang Dezember und pünktlich zum Weihnachtsgeschäft.

    • Wen die so weitermachen kommt die Spirit-Tour DVD kurz bevor schon die nächste Tour startet.?

  6. Ja die Diskussionen finden kein Ende

    Last doch einfach mal den Film auf euch einwirken. Lasst ihn setzen. Ich finde ihn jetzt bereits schon gut.

    • Ich finde dieses Bekräftigen der eigenen Meinung nur der Oppositionshaltung wegen etwas unsachlich. Meinetwegen kann jeder das Konzept hinter dem Film gutheißen oder eben nicht gutheißen.

      Aber wenn jemand seinen Unmut bekundet und dann direkt ein paar Leute aus dem Gebüsch gehüpft kommen und ihre schon 10x verlautbarte Begeisterung einmal mehr und teils fingerwedelnd rausposaunen, frage ich mich ernsthaft, ob es hier überhaupt noch um den Film geht oder um eine Hitparade der Meinungen…

      Aber jeder wie er will. ;-)

      • Fazit:@Violation 2022

        wenn man solche negativen Kommentare wie die von dir einfach rauslöschen würde, hätten wir statt 300 Kommis in der Gesamtheit ca. 40 mit sinnvollem Inhalt.

  7. Fast 300 Beiträge und das Theater um den Film findet kein Ende. Ich freue mich schon auf die Reaktionen nach der Ausstrahlung. :)

    …zugegeben, die Kontroverse um den sogenannten „Depeche-Mode-Film“ macht mich doch ein wenig neugierig… Das hat ein wenig was von so manchem Tatort…

  8. Wenn ich seit Tagen dies hier alles lese was viele von euch
    (sogenannte Fans) hier schreiben und die Begründung
    die sie hier angeben warum sie die Kinokarten zurück geben,
    verstehe ich eure Denkweise und das ganze Theater nicht!
    Wie kann man etwas kritisieren was man noch garnicht gesehen hat.
    Es war von Anfang an klar beschrieben, dass es sich hauptsächlich
    um die Story von 6 internationalen Depeche Mode Fans handelt.

    Also, ich sehe das alles wie in einem Kindergarten hier,
    erst das Spielzeug unbedingt haben wollen und dann kein Interesse
    mehr daran haben!

    Ich freue mich am 24.11. im Kino zu sitzen und die magische
    Atmosphäre auf mich einwirken zu lassen!!! :))

    • Les dir doch bitte...

      …einmal meinen Beitrag (Nr. 26, Seite 3) dazu durch – den hast Du offenbar im Wust von unsachlicher „Kritik“ ganz übersehen. ;-)

      Dann wird sich dir sicher erschließen, warum sich manche Fans sehr ernüchtert fühlen.

      Enjoy!

    • Du betitelst mich und andere also als sogenannte Fans , nur weil wir uns mehr DM im Kino wünschen ? Na vielen Dank auch !!!
      Auch ich habe meine Karten zurück gegeben . Und das ist ganz alleine meine Angelegenheit !

      • Wenn es

        Deine Angelegenheit ist, warum postest Du es denn hier?
        Es ist doch klar, dass wenn man etwas – ob pro oder contra- hier postet, man ein bisschen Gegenwind bekommt. Wenn man empfindlich ist, behält man es für sich. Nur so als kleiner Tipp mal …

  9. Kinoticket

    Also ich hab mein Ticket ganz einfach storniert, hat 1 € Stornogebühren gekostet(Sprit und Parkgebühren hätten mich deutlich mehr gekostet). Sollte überall möglich sein. Also, wer kein Interesse hat, einfach stornieren, so einfach geht das.

    • Mir würde im Traum nicht einfallen die Karte zu stornieren. Freue mich schon seit Tagen auf den Abend. Schon alleine eine voller Mode Fans hat man nicht alle Tage. Aber kann auch die Leute verstehen, die eher ein Konzert gesehen hätten. Geschmackssache.

      • Meinte, ein Kino voller Mode Fans, hat man nicht alle Tage. :-)

    • Hab die 5 Karten auch storniert, da der Film Scheisse ist.

      • @R

        Es wird kaum volle Kinos geben , bei der Häufigkeit der Ticketrückgabe .

    • Geil...

      hier geben 5 Leute insgesamt 25 Tickets zurück, weil der Film ja „SCHEISSE“ ist. Direkt kommt die Schlussfolgerung, dass die Kinos leer sein werden…Der Film wird zum Glück weltweit gezeigt und „rekrutiert“ die Kinobesucher zum Glück nicht nur aus diesem Forum!

  10. Fansein bringt auch Verantwortung mit sich

    Ein Fan ist wie ein guter Mitarbeiter. Immer bereit sich mit neu erschaffenem auseinander zu sezten, sich selbst zu prüfen und neu dazu zu lernen. Wenn diese Komponenten stimmen kann man weiter dabei sein. Einfach nur konsumieren war gestern.

Kommentare sind geschlossen.