Von Setlist bis Babysitter-Service: Das wollen die Fans von Depeche Mode wissen

Andy und LucaIn dieser Woche waren die Fans aufgerufen, ein Video mit ihrer Frage an Depeche Mode aufzunehmen, die die Band während der Tour-Pressekonferenz am nächsten Dienstag vielleicht beantworten wird. Wir haben uns für Euch durch die Einsendungen gewühlt und die interessantesten und witzigsten Videos herausgesucht. Viel Spaß!

I ask Depeche Mode :-)

Claus aus Deutschland bittet auf musikalische Art um einen Backstagepass oder ein Meet & Greet in Berlin.


DJ Niggels aus Münster, ein Moderator unseres Forums, hat keine Frage an die Band, dafür aber einen Vorschlag für die Tour-Setliste.


In die gleiche Richtung geht die Frage dieses Fans aus Paris: Werden Depeche Mode auf ihrer Tour auch Songs spielen, die sie vorher noch nie live aufgeführt haben?


Auch Karin aus Hamburg macht sich Gedanken über die Setlist. Ob Depeche Mode sich vorstellen können, dass einige Songs auf der Tour von den Fans ausgewählt werden?


Andy aus Deutschland möchte wissen, ob es einen Babysitter-Service geben wird, bei dem er seinen Sohn Luca abgeben kann. Lucas Mutter hat Andy in München bei der letzten Depeche Mode-Tour kennen gelernt.


DJ Menance aus Berlin fragt, was Depeche Mode von selbstproduzierten Multicam-Mitschnitten ihrer Konzerte halten.


Anja aus Hamburg möchte von Dave, Martin und Fletch wissen, wie sie die „Come back“-Plakataktion während des Abschlusskonzerts der letzten Tour empfunden haben.

Cindy aus Amsterdam würde gerne in einem Video der Band mitwirken und erzählt stolz, dass ihr Sohn am 50. Geburtstag von Dave Gahan geboren wurde.

AskDepecheMode by Wednesday.mov


Dieser Fan aus Schweden möchte von der Band wissen, ob sie bald wieder persönlich in einem ihrer Musikvideos auftauchen?


Roberto aus Italien fragt, wie es für die Band sei, immer wieder die gleichen Songs zu spielen. Gibt es Songs, die Depeche Mode irgendwann über haben oder langweilig werden? Außerdem würde Roberto gerne einmal den Platz mit Dave Gahan tauschen.


Paul aus Großbritannien würde gerne wieder an einer Tradition aus den 80ern anknüpfen und von Depeche Mode einen Remix hören, den die Band selbst angefertigt hat.

Letzte Aktualisierung: 20.10.2012 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

24
Kommentare

  1. Bruce Wayne
    22.10.2012 - 16:42 Uhr
    24

    @ Nr. 5 SIMON & GARFUNKEL

    Deinen letzten Abschnitt kann ich nur unterschreiben. Solange sie daran nichts ändern, ist mir auch die Setlist schnuppe: Ich geh´ nämlich nicht hin!

    HOFFE z.B. , dass sie CHRISTOFFER BERG, mit elektronischen Equipement, dazunehmen und die zwei anderen ENDLICH mal draußenlassen.

    Diese old-fashioned Rockshow finde ich unerträglich langweilig.

  2. 21.10.2012 - 22:12 Uhr
    23

    wat für'n glück

    …das ich mich nicht zum kasper mache mit einem video. die wunschliste von niggels hat was. aber ansonsten…???

    also, ich bräuchte auch ganz gerne noch nen babysitterservice und eine cocktailbar für meine frau. sonst müsste ich die vor’m stadion direkt beim dogsitter mit abgeben (…)

    sorry, aber wir wollen doch eine band erleben, die mittlerweile auch die 50 überschritten hat und uns nicht wie die kids im justin bieber-konzert benehmen. okay im konzert benehmen wir uns gerne so aber ausserhalb sollten wir doch alle relativ erwachsen sein.

    mein achtjähriger sohn hat sich bepisst vor lachen als wir uns das video von dem typen aus münchen angeshen haben. „papa der will sein baby mitnehmen???“

    zum glück bin ich DM-fan wegen der band und nicht wegen den fans. das wäre mir stellenweise dann doch zu peinlich.

  3. Karin
    21.10.2012 - 20:17 Uhr
    22

    MUC, nicht HH

    Es muss heißen „Karin aus München“, nicht „Karin aus Hamburg“. Man hört es doch an meinem „very Bavarian accent“ ;-). Freu mich auf Dienstag.

  4. dirk
    21.10.2012 - 17:55 Uhr
    21

    guten tag