Interview

Vince Clarke: „Gerade jetzt ist Musik eine Art Trost“

Bei unseren Synth-Pop-Ikonen gibt es derzeit wirklich viel zu feiern:
Die drei Vorabstücke aus dem 18. Studioalbum von Erasure versetzten die meisten Fans schon in Ekstase. Vince Clarke erhielt am 12. August einen „besonderen Anerkennungspreis“ für sein bisheriges Werk bei den AIM Independent Music Awards. 35 Jahre lang sind schon Vince Clarke und Andy Bell im Pop-Biz und wie ihre neuen Lieder uns beweisen, die zwei Herren haben noch einen weiten Weg vor ihnen.
„The Neon“ – so heißt die neue Scheibe von Erasure – sorgt schon vor der offiziellen Veröffentlichung für sehr positive Kritik, die Musikmagazine feiern die Platte mit großem Enthusiasmus als erstklassigen Klassiker des Popduos.
Obwohl sich die zwei Beteiligten wegen Coronavirus-Situation an unterschiedlichen Enden der Welt befinden, waren sie beide dazu bereit, die Fragen von unserem Redakteur, Janos Janurik kurz zu beantworten.

Fotocredit: Phil Sharp

depechemode.de: Es sind mehr als 3 Jahren seit unserem letzten Online-Interview-Gespräch vergangen. Auf der einen Seite – ich meine hier die internationale Politik – hat sich nichts geändert, auf der anderen Seite müssen wir uns mit der ganzen Härte dieser Corona-Pandemie konfrontieren. Man könnte denken, dass der Nachfolger von „World Be Gone“ eine noch düstere Platte wird. Schon nach der ersten Single wusste man aber, dass der neue Sound mehr optimistisch und offenherzig wird – wie ihr ihn selber beschrieben habt. Ich denke auch, dass gerade das ist, was die Fans – deren Ohren, Seelen, Herzen und Gedanken – aktuell brauchen. Ein bisschen die Schönheit des Lebens mit Hilfe eurer Musik zu genießen. Das Album erscheint zwar am Ende des Sommers, aber erweckt immer wieder das Sonnenscheingefühl beim Hörer. Habt ihr euch deshalb für diesen Veröffentlichungstermin entschieden, um in diesen harten Zeiten den Fans beim Durchstehen Hilfe zu leisten? Könntet ihr uns bitte ein paar Worte über die geplante Virtual-Veröffentlichungsparty sagen?
Vince Clarke: Der Veröffentlichungstermin wurde von der Plattenfirma gewählt. Es wurde für eine Weile auf Eis gelegt, aber dann dachten sie, trotz Corona-Sperren, dass die Fans etwas neue Musik zu schätzen würden.
Die Launch-Party wird eine Gelegenheit sein, über die neue Platte zu plaudern, einige Fanfragen zu beantworten und mit einigen Leuten von Mute zu sprechen, die am „Neon“-Prozess beteiligt waren (und Bier zu trinken).

dm.de: Bleiben wir ein bisschen bei dieser ersten Single-Veröffentlichung. Obwohl das Lied noch vor den Corona-Zeiten entstanden ist, könnten seine Textzeilen nicht einmal mit Absicht aktueller sein. „Walk through the city singing Hallelujah, wish for a lover`s touch„, „Head for the city feeling kinda lonely, I gotta play the part„.

Erasure - Hey Now (Think I Got A Feeling)

Andy, du hast auch bei eurem Online-Video-Chat am 1. Mai erwähnt, dass du derzeit weit entfernt von deinem Ehepartner wohnst. Bei einem anderen Interview hast du auch erwähnt, dass man den Song „Nerves Of Steel“ – der nun als zweite Single erschienen ist – auch so interpretieren kann, dass man an der Seite eines geliebten Partners alles machen und überleben kann. Inwiefern hat die Pandemie euer Privatleben beeinflusst? Ich nehme an, diese Zeiten haben auch eure Stahlnerven beansprucht. Wie kannst du dich als hochsensibler Künstler derzeit emotional schützen?

Andy Bell: Ich denke, für Vince und für mich war es ein reiner Zufall, dass wir das Album direkt vor dem Ausbruch der Pandemie gemischt und die dazugehörigen Fotos gemacht haben. Natürlich ist es sehr traurig und frustrierend, weg von dem Partner zu sein, vor allem, wenn ihr einander unterstützen könntet, denn er war wirklich eine große Inspiration für mich, als ich die Texte für das neue Album in Atlanta schrieb. Ich habe nie allein gelebt, seitdem ich mein Elternhaus verließ, also das ist eine sehr gute Übung zur Unabhängigkeit und ich habe mir selber bewiesen, dass ich auf mich selbst aufpassen kann, obwohl ich es vorziehe, mit jemandem zusammen zu sein. London war ein ganz anderer Ort zu Beginn der Pandemie, ohne all die Autos und Leute, die langsam wieder zum Leben erweckt werden, aber ich bevorzuge die Ruhe.

Erasure - Shot A Satellite

dm.de: Vince, du bist in diesem Sinne in einer besseren Lage, dass du deine Frau und deinen Sohn direkt bei dir hast. Und wenn du doch alleine mit deinen Synthesizern experimentieren möchtest, gehst du einfach in den Keller, wo du dein Studio hast. Auf dem neuen Album hast du mehr nach klassischen analogen Sachen gegriffen, die mehr Wärme und 80s Flair den neuen Songs dazugegeben haben. Ich mag sehr die Space-Sound-Instrumentalteile in den Songs wie „No Point In Tripping“, „Shot A Sattelite“, „Diamond Lies“ oder „Careful What I Try To Do“. Für mich ist das die eine Quintessenz von Erasures Musik, warum ich seit mehr als 3 Jahrzehten euer Fan bin. Die bringen garantiert Gänsehaut und machen die Fans der klassischen analogen Synthsounds glücklich. Was kannst du uns über die Entwicklungsphase der musikalischen Basis der neuen Songs erzählen? War das ein reiner Zufall, dass du gerade diese Synthesizer (wie Sequential Circuits Pro-One und Moog) aus deiner riesigen Sammlung ausgesucht hast?
Gibt es einen Lieblings-Synthesizer, dessen Sound die am besten gefällt?
VC: Ich habe nie eine wirklich klare Vorstellung davon, wie die Songs am Anfang klingen sollten. Bei meinem Prozess ging es immer um Experimente. Ich habe meine Lieblings-Synthesizer, aber ich versuche, so viele verschiedene Maschinen wie möglich zu integrieren. Es ist interessanter für mich und führt hoffentlich zu weniger vorhersehbarem Sound.

dm.de: Das neue Album ist voll von potentiellen Hits. Die Fans kennen schon die Vorab-Single und den als Appetizer veröffentlichten Song „Shot A Satellite“, aber es gibt noch mehrere weitere, die bestimmt Fan-Lieblinge werden. Denken wir an die brandneue Single, an den Midtempo-Song „Nerves Of Steel“ oder an „Fallen Angel“, der eine energetische Up-Tempo-Nummer ist und sofort zum Mitsingen lockt. Ein weiterer absoluter Favorit von mir ist das Synth-Disco-Hymne „No Point In Tripping“. „Diamond Lies“ mit seinen orientalischen Motiven ist auch ein Highlight des Albums. Die Radiosender sollten diese Songs in Heavy-Rotation spielen! Habt ihr auch schon persönliche Lieblings-Hits aus dem neuen Album? Welcher Song wird die nächste (dritte) Single sein?
VC: Mein persönlicher Favorit ist „New Horizons“, weil ich ein alter Romantiker bin.
AB: Mein Favorit ist „Nerves of Steel“. Ich spiele es einfach immer wieder und es klingt für mich wie Electro-Rock und ich kann es kaum erwarten, es nächstes Jahr live zu spielen. Es ist ein Lied über die Körnung und Entschlossenheit, die eine Beziehung benötigt, um zu dauern. Es ist ein Fest der Weltliebhaber, egal in welcher Form.

Erasure - Nerves of Steel (Official Video)

Die letzte Single wird „Fallen Angel“ sein, eine Achterbahnfahrt voller Emotionen.

dm.de: Worüber ich mich noch sehr gefreut habe, dass wir nach langer Zeit endlich wieder eine Erasure-Ballade mit Klavieruntermalung haben. „New Horizons“ gehört eindeutig zu den schönsten Erasure-Songs, die bisher veröffentlich wurden. Die Musik, Andys Stimme und der Text – alles passt perfekt zusammen! Der Song streichelt die Seele und gibt neue Hoffnung. Glaubt ihr an die Heilkraft der Musik? Welcher Song hat euch zum letzten Mal seelisch berührt?
VC: Für mich war Musik schon immer eine Art Trost. Ich denke, das ist gerade jetzt besonders wahr. Ich bin mir nicht sicher, ob Musik ein Heiler ist, aber sie gibt uns sicherlich Hoffnung. „Life In A Northern Town“ ist mein derzeit liebstes Trostlied.

dm.de: Der Endtrack „Kid You’re Not Alone“ geht auch direkt ins Herz und bringt dem Album einen schönen Abschluss. Es erinnert mich an solche krönende Albumschlusstracks wie „Because You’re So Sweet“ oder „I Bet You’re Mad At Me“. Ich bin mir sicher, dass die Fans das brillante“Neon“-Album – das zu seinem Titel entsprechend bunt, warm und Licht in die Welt bringend ist – zu ihren Favoriten wählen werden. Es fehlt nur noch eine Tour, die gut gemachte Arbeit gemeinsam feiern zu können. Und dann werden wir, „Kids“ „not alone“ sein. Ich weiß, dass es derzeit ganz schwer ist, Konzertauftritte zu planen, aber gibt es eine Chance, euch mindestens im Internet zu sehen, bis die Lage sicher sein wird?
VC: Es könnten bald ein paar kleine Ereignisse passieren, aber es gibt keine Pläne für ein komplettes Konzert, vor allem, weil Andy und ich 3000 Meilen voneinander entfernt sind.

dm.de: Erzählt bitte auch ein paar Worte über die gut gelungene Artwork, die den musikalischen Inhalt sehr schön wiedergibt. Die Fans, die sich die speziellen Editionen vorab bestellt haben, werden sich bestimmt über das farbige Neon-Design freuen.
VC: Das Artwork wurde von einem Fotoshooting inspiriert, das wir auf Gods Own Junkyard gemacht haben. Ein Museum, das der Geschichte von Neon gewidmet ist.

dm.de: Neben Erasure habt ihr auch eure Side-Projekte, wie Andys Torsten-Trilogie oder Vinces Neuentdeckungen auf seinem VeryRecords-Label. Nicht zu vergessen seine Radiosendungen über die Welt der Synthesizermusik mit Reed. Welche Veröffentlichungen sind noch von euch zu erwarten, bis wir euch wieder auf Tour sehen können? Ich habe zum Beispiel Gerüchte über eine Kollaboration mit Neil Arthur von Blancmange gehört, Vince. Wie sieht das musikalische Leben außerhalb von Erasure aus?
VC: Es kommt bald ein neues Alka Album auf VeryRecords heraus. Die Neil-Arthur-Kollaboration geht weiter. Es ist fast fertig, aber im Moment gibt es kein Veröffentlichungsdatum.

dm.de: Erasure sind nicht nur im Studio, sondern auch auf der Bühne in Top-Form. Wie vorher erwähnt, diese Zeiten sind nicht unbedingt günstig für das Touren. Andy hat aber in einem Radiogespräch im Mai über einen eventuellen US-Tourstart im nächsten März und über weitere EU-Konzerte im Hebst 2021 gesprochen. Wartet ihr schon auf das erneute Treffen mit den Fans? Was wäre eure Botschaft an eure Fangemeinde?
VC & AB: Wir freuen uns beide sehr darauf, nächstes Jahr eine Tour zu starten und das neue Album richtig zu präsentieren. „Haltet durch!“ wäre unsere Botschaft an die Fans.

The Neon Trackliste:

Hey Now (Think I Got A Feeling)
Nerves Of Steel
Fallen Angel
No Point In Tripping
Shot A Satellite
Tower Of Love
Diamond Lies
New Horizons
Careful What I Try To Do
Kid You’re Not Alone

Das sind die Lieblingsstücke der Redaktion:

Nerves Of Steel
No Point In Tripping
Diamond Lies
New Horizons
Kid You`re Not Alone




Letzte Aktualisierung: 19.8.2020 (c)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.