Home / Depeche Mode News / Unveröffentlichter Remix von Sweetest Perfection auf neuem Mark Reeder-Album

Unveröffentlichter Remix von Sweetest Perfection auf neuem Mark Reeder-Album

Mark ReederIm September erscheint ein neues Album von Mark Reeder mit einer Sammlung alter und neuer Remixes, die er für Künstler wie Pet Shop Boys, Anne Clark, John Foxx, Marsheaux, Tote Hosen, Noblesse Oblige, Blank & Jones, Spartak, Echoes und viele mehr angefertigt hat. Die Compilation ist für Depeche Mode-Fans besonders interessant, denn sie wird auch einen bisher unveröffentlichten Remix von Sweetest Perfection enthalten, wie uns Mark vorab mitteilte.

Mark Reeder, der in Berlin lebt und lange Zeit unter seinem Label MFS (Masterminded For Success) elektronische Musik vertrieben hat – u.a. entdeckte er den bekannten Techno-DJ Paul von Dyk -, ist vor allem für seinen Retro-Modern-Synthrock-Sound bekannt. Wer sich darunter nichts vorstellen kann, sollte sich auf Marks Myspace-Seite den Schwarzwald-Mix von The Forest (The Cure) anhören. In die gleiche Richtung wird sich auch der Remix von Sweetest Perfection bewegen, soviel wollte uns Mark schon einmal verraten. Der Song zählt zu seinen Lieblingsstücken von Depeche Mode.

Marks Remix-Album wird unter dem Titel „Mark Reeder 5.1 Remixes“ erscheinen und als DVD/CD-Doppelpack veröffentlicht. Damit erhaltet ihr die Remixes sowohl in einer 5.1-Abmischung als auch im Stereo-Mix.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

45 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Wieso habe ich den Namen NovaFutures hier zum ersten Mal gelesen, wenn sich dahinter offenbar jemand mit guten Kontakten und Insiderwissen versteckt? War er – Sven nannte ihn wohl „Jürgen“ – bisher unter einem anderen Namen unterwegs, oder warum hat er sich so lange zurückgehalten, wenn er uns Wichtiges mitzuteilen hat? Und für den Fall, dass hier gleich wieder die beliebte Methode des absichtlichen Missverstehens ausgepackt wird: ich habe das NICHT ironisch gemeint!

    Marion

  2. @A.R.

    der Mix heisst „Sweetest Perfection (Mark Reeder’s Sweetest Conception Remix)“.

  3. upps

    „[…] Depeche Mode Seite sollte jetzt offizielle Mix erwähnt werden, […]“

    Das sollte natürlich „[…] Depeche Mode Seite sollte jeder offizielle Mix erwähnt werden, […]“ heissen.

  4. @NO!-vafuture

    mhh keine Ahnung was du mit „deinem“ Namen und deinem Post sagen willst…

    @NO!-vafuture & Mr. Iscariot

    Mein blog versteht sich gar nicht als Konkurrenz zu irgendwem – und schon gar nicht zu DepecheMode.de.

    Steckt ja eine ganz andere Intention dahinter ;-)

    @Mr. Iscariot

    mhh also ich denke schon auf einer Depeche Mode Seite sollte jetzt offizielle Mix erwähnt werden, der veröffentlicht wird.

  5. Kauft euch das Album Leute – Mark ist eine Legende in der Berliner Musikszene und hat bereits grossartige Musik erschaffen!

  6. …bevor sich hier alle um eine vorherschaft auf dem DeMo Fanpage Markt streiten, finde ich, dass es jeder für sich entscheiden muss ob und wie er seinen tribute an die band zollt und 2. depechemode.de unangefochten wohl die informativste und beste quelle (zumindest deutschlandweit) ist!!! …und ob nun jeder remix von hinz & kunz gepostet werden muss sei dahingestellt – spätestens 2012 sollte eine wahre flut an infos hereinbrechen!!!! beste grüße

  7. der typ ist wirklich genial.
    die mixes sind echt gut und kein techno-bumm-bumm.
    als tipp: hört euch mal den mix von john foxx underpass oder i’m in Love With a German Film Star von Sam Taylor Wood an, … i love it!

Kommentare sind geschlossen.