Home / Magazin / U2 verschenken neues Album bei iTunes
"Songs of Innocence"

U2 verschenken neues Album bei iTunes

u2-songs-of-innocentsApple hat am Dienstagabend seine beiden neuen iPhone-6-Modelle und eine Apple-Smartwatch vorgestellt, die Apple-Chef mit den Worten „one more thing“ ankündigte. Für Musik-Fans gab es aber noch ein weiteres dickes Ding: U2, die am Event des Apple-Events auftraten, kündigten an, ihr neues Album „Songs of Innocence“ bis zum 13. Oktober bei iTunes zu verschenken.

Die Kosten für die PR-Aktion übernimmt Apple. Mit 500 Millionen iTunes-Nutzern handelt es sich um den größten Release in der Musikgeschichte.

Laut Apple müsstet ihr das Album bereits auf eurem Gerät haben, wenn ihr in iTunes oder der iOS-Musik-App den Reiter „Alben“ öffnet. Wir konnten noch nichts sehen, aber vielleicht habt ihr mehr Glück.

Trackliste: U2 – Songs of Innocence

01. The Miracle (Of Joey Ramone)
02. Every Breaking Wave
03. California (There Is No End To Love)
04. Song For Someone
05. Iris (Hold Me Close)
06. Volcano
07. Raised By Wolves
08. Cedarwood Road
09. Sleep Like A Baby Tonight
10. This Is Where You Can Reach Me
11. The Troubles

Themen: Schlagwörter
Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

33 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Irgendwie gab es sowas doch schonmal – Stickwort U2 iPod.
    Die U2 Aktion war dabei nun nicht grad der Höhepunkt – ehrlichgesagt war der gescriptete „Spontandialog“ zwischen Cook und Bono teilweise sogar ziemlich peinlich.
    Andererseits gefällt mir das Album eigentlich ganz gut und ich nehme es sehr gern als Geschenk!
    Also vielen Dank Apple+U2!

    Ich fand es auch erstaunlich wie gut das Apple Event ansonsten trotz des Fehlens von Steve Jobs gut geklappt hat, ich hatte eigentlich erwartet dass es nichts besonderes zu sehen geben würde, aber sowohl das „ApplePay“ system als auch die „freiwillige GPS Manschette“ sind Produkte die sich definitiv zu „Gamechangern“ entwickeln könnten.

    Insofern ist Apple/Cook „die übliche Überraschung“ dann doch noch gelungen. :)

    Das U2 Album ist nicht schlecht, beschweren tu ich mich nicht :)

    ldgtc

  2. Na wenn U2 Dein Leben sind,hast Du ja zur Zeit nicht soviel zu lachen. Aber Du hast defintiv keine Ho…

    • Garnicht so einfach auf das richtige „Antworten“ zu klicken. Zumal die 9 schon eine verdammte Ähnlichkeit mit der 6 hat…

  3. aufzeichnungen aus dem untergrund

    also, diesen abgrundtiefen hass zwischen dM und u2 fans habe ich nie recht nachvollziehen können. ich sage nichts über bono als menschen und seine mission, es ist mir hier lediglich um die musik zu tun. ich kann mich wohl mit fug und recht als einen eingefleischten mode-fan bezeichnen. alleine daves stimme lässt mich immer leicht unzurechnungsfähig werden. die, in die herren dM investierten ost und west und euromark sorg(t)en vielerorts für kopfschütteln. construction, some great, celebration und mittlerweile auch ultra sind mit meilenstein nicht übertrieben beschrieben. aber ohne zweifel würde ich selbiges auch über joshua tree und ACHTUNG BABY sagen. und wer, als in deutschland in den 90′ ern der mob wieder die hässliche fratze erhob, bullet the blue sky erleben durfte, weiss, was (damals) live abging. hochachtung. wenn man chronologisch nachvollzieht, wann welche band eines ihrer großen alben veröffentlichte, wird man eine gewisse synchronizität nicht verleugnen können. die neue platte ist, ähnlich wie bei dM, erheblich besser als die letzen beiden, aber keinesfalls eine neue, (. ) was auch absurd wäre, zu verlangen.

    in diesem sinne.

  4. Wayne interessiert’s?

    Ich hab bei der Number One Sendung zu U2 mal einen Vorgeschmack bekommen wie die Band heute so klingt.

    Sowas will ich noch nicht mal geschenkt…

  5. Wer würde die Scheibe denn auch freiwillig kaufen? Vor allem soll die neue CD wohl vom Sound her Richtung Coldplay tendieren. Übel, übel…

    • Ich zum Beispiel, da ich mich nicht von dämlichen Gerüchten leiten lasse wie Du offenbar, sondern meine Ohren dazu bemühe um mein eigenes Urteil zu fällen…

    • Schöne Überschrift heute im Spiegel. „Bono? Wie werde ich diesen Bono los?“ Der Marketing-Gag ist wohl ein ziemlicher Schuss in den Ofen, weil sehr viele U2 noch nicht mal geschenkt haben wollen. Ach ja die „irische Pathoskapelle“, wie der KstA heute schreibt. Und übrigens, habe auch mal reingelauscht, dass kann Dir nicht ernsthaft gefallen, was Du da hörst.

    • Dann weiß ich auch nicht, wer Dir noch helfen kann…;-)

    • Dann werde ich mich halt nach Dir, dem Maß aller Dinge richten müssen und nur noch gute Musik genießen…

    • Na siehste,geht doch. Aber Du musst deswegen nicht gleich zickig werden.;-)

    • Der Beitrag im Spiegel ist Bullshit. Die „vielen“ Benutzer, die sich angeblich am geschenkten U2-Album stören, werden nämlich nicht belegt. Auch im verlinkten Artikel von Business Insider ist davon nicht die Rede.

    • Na ja,Focus,Welt und Handelsblatt beschreiben ähnliche Szenarien. Alles Bullshit?

    • Was interessieren mich Spiegel, Focus, Welt und Handelsblatt, wenn meine Ohren Gefallen daran finden ???

    • Echter Bullshit ist es, anderen sagen zu wollen was sie gut zu finden haben…

    • Bleib doch mall locker. Ist doch wunderbar,wenn Du den Geschmack von 500 Millionen anderen teilst. Grins Wenn Du auf U2 stehst,zeig es ruhig. Ist ja kein Verbrechen.:-)

    • Mein zweiter Name ist “locker“, zudem bin ich auch noch vollkommen tiefenentspannt. Das Einzige was mir leichtes kribbeln im linken Ho… bereitet, sind diese ewigen missionarischen Versuche anderen das Leben erklären zu wollen…

    • Also ich lache mich gerade schlapp. Liegt dann wohl aber doch eher an der Sinnfreiheit deines literarischen Outputs.

    • Der Begriff „Witzfigur“ dürfte Dir nicht fremd sein,wenn man so liest,was Du hier so vom Stapel lässt. Aber ansonsten wünsche ich Dir noch ein schönes Wochenende. Und lass Dir nicht immer von anderen Leuten das Leben erklären,Du solltest mal einen eigenen Weg finden. Macht schon Spass,wenn Du hier immer so abgehst.:-) Aber jetzt solltest Du mal wieder runterkommen,ansonsten kannst Du das neue U2-Album gar nicht richtig geniessen.

    • Da ich dieses schon in ausreichendem Maße genießen konnte, fällt es mir nicht sonderlich schwer ein wenig mit dir zu spielen. Nicht nur solch niveaulose Anmaßungen deinerseits offenbaren den Charakter eines Menschen, sondern auch die zur Schau gestellte Unfähigkeit zur Akzeptanz toleranter Verhaltensweisen anderen gegenüber entlarven dich deutlich.
      Du solltest noch ein wenig an dir arbeiten, dann klappt es auch mit dem Umfeld…

      “ You’re the real thing
      Yeah the real thing
      You’re the real thing
      Even better than the real thing“

    • Du solltest zum Frühstück nicht schon soviel Wodka trinken,mein kleiner,lustiger Hobby-Psychologe. :-)))

    • Wenn es doch aber so gut schmeckt und dich ein klein wenig erträglicher macht…

    • Na dann PROST!!! Ich höre auch jetzt auf,gegen Dich und U2 zu sticheln. Möchte ja nicht dafür verantwortlich sein,dass Du nachher noch ein Alkoholproblem bekommst.;-) Von mir aus darfst Du heute auch den ganzen Tag U2 hören.:-)

    • Jetzt habe ich keine Lust mehr U2 zu hören und werde mir zur Abwechslung ein Glas Milch genemigen. „The Raveonettes“ sollen auch ganz nett sein…

  6. Wieder coole Aktion – obwohl deswegen nicht extra auf das I-ship anheuern möchte. Aber wie ist es denn geworden(„no lineon the horizon“ fand ich recht innnovativ) ?

  7. Danke!
    Hab’s auch, allerdings unter Various in iTunes und nicht unter U2!!!

Kommentare sind geschlossen.