Gewinnspiel

Tram-Foto teilen und ein Meet&Greet mit Depeche Mode gewinnen!

Foto: Thomas Busse

The train is coming: Durch die Hauptstadt Berlin zieht seit einigen Tagen eine Straßenbahn im Depeche-Mode-Stil ihre Runden, die Dich zu einem ein Meet&Greet mit der Band inklusive Besuch eines Deutschland-Konzerts bringen könnte.

Was musst Du dafür tun? Ganz einfach: Mache ein Foto oder ein Video von der Depeche-Mode-Tram und poste es zusammen mit dem Hashtag #DepecheModeBerlin in den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram, Twitter oder Pinterest. Anschließend sendest Du uns den Link zusammen mit Deinen Kontaktdaten (Name und Anschrift) per Mail an contest@depechemode.de, Betreff: „Tram“. Wenn Du magst, kannst Du uns Dein Bild mit in die Mail packen, dann veröffentlichen wir es in einer Bildergalerie.

Zusammen mit Sony Deutschland verlosen wir unter allen Einsendern ein Meet& Greet inklusive Eintritt zu einem Deutschlandkonzert. Einsendeschluss ist Freitag, der 19. Mai. Mit der Teilnahme erkennst Du unsere Teilnahmebedingungen an. Die Gewinner werden von uns zeitgerecht benachrichtigt. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

Letzte Aktualisierung: 4.5.2017 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

30
Kommentare

  1. Frieda
    5.5.2017 - 8:41 Uhr
    10

    Eure Sorgen will ich haben…..

  2. Schwarzfahrer
    5.5.2017 - 7:48 Uhr
    9

    Ick hab Hausverbot bei der BGV. Kann ick trotzdem mitmachen?

  3. Schmidt
    4.5.2017 - 21:42 Uhr
    8

    DM-Tram

    Ich bin täglich in Berlin und fahre mit den Öffentlichen. Diese Tram hab ich noch nie gesehen. Denke , es ist eine Linie, die im Ostteil der Stadt fährt. Marzahn oder Ähnliches. (die Häuser im Hintergrund des Bildes)

    • Schmidt
      4.5.2017 - 21:43 Uhr
      8.1

      DM-Tram

      Es gibt ein Foto, wo im Hintergrund die typischen WBS 70-Neubauten aus DDR-Zeiten zu sehen sind.

    • R. Artur
      4.5.2017 - 22:19 Uhr
      8.2

      Nochmal

      zum mitschreiben : Marzahn – Hackescher Markt. Weitere Informationen auf BVG.DE
      Und ja, es ist eine Strecke die fast niemand fährt, nicht mal Berliner, zumindest nicht die gesamte. Wer in Marzahn wohnt geht eh nicht arbeiten und wer am Hackeschen Markt wohnt würde nie im Leben auf die Idee kommen nach Marzahn zu fahren.
      Ich persönlich wohne in Köpenick und fahre im Berliner Verkehr auch locker gerne mal bis zu zwei Stunden bis zum Hackeschen Markt, also heult nicht rum wenn ihr von außerhalb kommt.

      • davegberlin
        4.5.2017 - 22:25 Uhr

        Arthur ???????

        Top Antwort

      • Anne
        4.5.2017 - 23:04 Uhr

        So ein dummer Kommentar

        Also die Bahn fährt nicht nur in Marzahn . Sie fährt auch in Hohenschönhausen, willst du jetzt sagen da geht auch niemand arbeiten? Wie behindert bist du eigentlich ? Denkst du die Bahn bewegt sich nicht von A nach B , fährt durch verschiedene Bezirke – man hat die Gelegenheit an jeder Station ein Bild zu machen. Da die Bahn ja in verschiedenen Bezirken fährt z.B. Mitte oder Prenzlauer Berg , willst du da jetzt auch behaupten es geht niemand arbeiten .

        Richtige Lachnummer dein Kommentar

      • erdferkel
        5.5.2017 - 7:39 Uhr

        R. Artur, wirklich arbeiten kannst Du aber auch nicht, wenn man schaut wieviel Müll Du hier absonderst jeden Tag. Ich bin ja fast sicher, dass ich Dich und Deinen Blödsinn mitfinanzieren darf.

      • R. Artur
        5.5.2017 - 7:57 Uhr

        @ Anne

        Ich schrieb doch sie fährt von Marzahn zum Hackeschen Markt. Da Marzahn und Mitte keine Nachbarbezirke sind und zwischen beiden auch kein Wurmloch existiert sollte es doch eindeutig sein das auch andere Bezirke tangiert werden.
        Deutsch ist eine schwere Sprache, ich weiß, von daher werde ich meine Aussage bezüglich des Arbeitens noch einmal veranschaulichen. In Marzahn arbeitet eh niemand bedeutet das in Marzahn niemand arbeitet, dies mangels dortiger Arbeitsmöglichkeiten. Wenn Deine Unterstellung zutreffen sollte hätte ich schreiben müssen niemand aus Marzahn arbeitet, oder kein Marzahner arbeitet. Als Beleg für meine Aussage empfehle ich Dir eine Fahrgastzählung in der S-Bahn von und nach Ahrensfelde.
        Ansonsten sagt man nicht behindert. Das ist politisch nicht korrekt. Man sagt BESONDERS. Wenn überhaupt bin ich also nach Deiner Auffassung ein besonderer Mensch.

      • R. Artur
        5.5.2017 - 7:59 Uhr

        @ erdferkel

        Ich bin mir sicher Du finanzierst Dich nicht einmal selbst, geschweige denn andere.

      • R. Artur
        5.5.2017 - 8:01 Uhr

        Marzahner

        Ich sehe gerade mein Satz war tatsächlich nicht so formuliert wie er sein sollte.
        Also hiermit entschuldige ich mich bei allen Marzahnern.

      • Chris
        6.5.2017 - 17:59 Uhr

        Was für ein Kommentar

        Wenn man keine Ahnung hat, sollte man lieber nicht posten. Sicherlich fahren die wenigsten Fahrgäste die komplette M6 oder M8, aber Kommentare wie Marzahner arbeiten nicht und jemand aus Mitte würde nie nach Marzahn fahren, sind einfach nur völlig daneben.
        Am besten Du bleibst in Köpenick, damit Dir kein „arbeitsscheuer“ Marzahner begegnet.

        Für alle Anderen sei noch gesagt, daß die Bahn eben nicht nur Hackescher Markt Hellersdorf ( M6 ), sondern auch auf der M4, M8 oder wie heute auf der M5 unterwegs sein kann.

      • schnatti
        12.5.2017 - 17:48 Uhr

        Ich wohne in Marzahn und ich gehe ARBEITEN. Und ob du es glaubst oder nicht alle aus meinem Haus auch, Rentner und Erziehungsurlaub mal rausgenommen….also überdenke bitte deine Vorurteile….im übrigen habe ich trotzdem ich direkt an der Strecke wohne, die Tram noch nicht gesehen?

  4. uG.universe
    4.5.2017 - 19:27 Uhr
    7

    ... super Sven - mal wieder für ein weiteres dM Bonbon für die Berliner

    … Danke Sven.
    Von wem ist die Idee denn ?
    Schon mal was von Chancengleichheit (in der EU) gehört.

    Demnächst gibt´s auch nur Tickets für die jeweiligen Einwohner der Konzertstadt.
    Dann könnte ich mir zumindest das Reisen sparen.

    … noch 1x schlafen – dann startet für mich die SPIRIT Tour 2017
    Tasche ist gepackt, Unterlagen und Ticket bereit.

    • Davegberlin
      4.5.2017 - 20:32 Uhr
      7.1

      Die Tram fährt nicht nur für Berliner !

      In Berlin dürfen alle mit der Tram fahren , alle EU – Bürger !

      • Davegberlin
        4.5.2017 - 20:39 Uhr

        davegberlin

        Und Sven wird wohl kaum für die Werbung verantwortlich sein , macht in Berlin wohl mehr Sinn als im Dorf , sollte jeder normale EU- Bürger wohl verstehen ! Das zum Berlin – ? ??

    • R. Artur
      4.5.2017 - 20:32 Uhr
      7.2

      Und

      Ihr regt euch über mich auf? Die scheiß Bahn fährt nun mal in Berlin, was soll er denn nun machen. Im übrigen liegt Berlin nicht in Kasachstan, da ist man von fast jedem Ort in Deutschland in maximal acht Stunden da, macht sich einen schönen Tag Unter den Linden und einen kurzen Abstecher zum Hackechen Markt fotografiert sich mit dem Mistding und ist vor Mitternacht wieder daheim.

  5. Policydemo
    4.5.2017 - 15:54 Uhr
    6

    Na toll

    Ich wohne hier am ar…. der Welt ( randpolen) und habe keine Chance für sowas

    • alex-c
      4.5.2017 - 17:56 Uhr
      6.1

      Geht mir genauso; vielleicht tröstet es Dich, jetzt sind wir zu zweit ;)

    • Ommadawn
      4.5.2017 - 22:46 Uhr
      6.2

      Also „Randpolen“ ist ja wohl näher an Berlin, als die allermeisten anderen Gegenden Deutschlands.

  6. Klaus Robertz
    4.5.2017 - 14:11 Uhr
    5

    Mann mit dem Keyboard

    Solche Aktionen sind ja eigentlich toll und viele werden sich jetzt vor dem Zug stellen und Bilder machen. Jedoch wäre es mal angebracht, sowas auch in anderen Städten zu veranstalten. In Köln, Duisburg oder Mönchengladbach gibt es auch Fans. Die möchten auch mal die Gelegenheit bekommen. Oder haben Dave und Co einen Vertrag mit Berlin? Bis dann und schönen Tag.

  7. Anton
    4.5.2017 - 13:25 Uhr
    4

    Kiss-A-Mix

    Hätte Interesse an dieser Bahn in 1:87.

    • 52er
      4.5.2017 - 16:52 Uhr
      4.1

      Flexity Berlin in 1:87

      Moin,

      das könnte kompliziert und teuer werden, die Flexi 9004 in 1:87 zu organisieren.

      Den 5-Teiler (F6Z) gibts für 119 Tacken beim BVG – Shop. Du müstest dann eigentlich zwei kaufen, um eine Drehgestellsektion und eine Zwischensektion dem „Spendermodell“ zu entnehmen, um damit das eigentliche Modell verlängern zu können.

      Zu guter letzt musst Du noch einen „Künstler“ finden, der es vermag, die einzelnen Sektionen der F8Z so, wie das Original, umzusetzen.

      Na dann viel Erfolg bei der Suche nach einem H0 – Modell der 9004.

      Grüße
      Jens

  8. Anton
    4.5.2017 - 13:21 Uhr
    3

    Und ich hab keinen Fotoapparat.

  9. Hans m
    4.5.2017 - 13:14 Uhr
    2

    Und ich wohne nicht in Berlin
    Und nun?

    • Olli ohne Facebook
      4.5.2017 - 13:43 Uhr
      2.1

      wohnst du woanders

  10. Olli ohne Facebook etc.
    4.5.2017 - 12:58 Uhr
    1

    ich bin bei keinem dieser Dienste, möchte das auch nicht.
    Das ist unglücklich das man nur so zu einem Meet and Greet kommt….

    SCHADEEEEEE !!!!!

    • rt21
      4.5.2017 - 13:36 Uhr
      1.1

      dem kann ich mich nur anschließen ... :-(

      kein unsocialmedia, kein meet and greed. Das ist schade …