Tracklisten zu neu aufgelegten Alben online

Ab sofort sind die Tracklisten zu den ersten drei der neu aufgelegten Studioalben online. Hier findet Ihr eine detailierte Inhaltsangabe der Deluxe-Editions von Speak and Spell, Music for the Masses und Violator.

Letzte Aktualisierung: 5.3.2006 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

65
Kommentare

  1. Nicole-14
    22.3.2006 - 19:05 Uhr
    65

    COOL!! Freu mich schon drauf!Und auf die dvd im september natürlich auch!!!
    Grüße alle DM fans!!!

  2. Karsten
    15.3.2006 - 18:25 Uhr
    64

    @ Schwarzbunt1970

    Hallo !
    Das weiß ich jetzt auch nicht mehr.Ist doch schon über ´ne Woche her.Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.Ist ja auch nicht wichtig.

    Lass es dir gut gehen !

    Oh you sad one
    Playing the angel…

  3. schwarzbunt1970
    13.3.2006 - 23:38 Uhr
    63

    @Karsten

    Wie kommst Du darauf, daß ich Sven’s Freund sein möchte? Ich habe lediglich meine Gedanken nach den ersten 40 Statements niedergeschrieben, ohne mich anbiedern zu wollen. Ich glaube, die meisten hier haben das auch so verstanden.

    @Sven

    Wenn hier manche von Abzocke reden,
    laß sie doch. Wir sind alt genug unsere Meinung zu vertreten und zu begründen.

    Es wäre ja wirklich schön, wenn wie unter 62 MUTE wie die Fleischerfachverkäuferin fragen würde: „Darf es etwas mehr sein?“ Und wir basteln uns unsere Alben selbst. Doch das wäre nicht MUTE in Händen von EMI.
    Das wäre der INDEPENDENT WAY OF SELL,
    zu Zeiten, als Daniel Miller MUTE gegründet hat, um die Single „Warm leatherette“ zu veröffentlichen.

    In den USA gibt/gab es in manchen Läden Automaten, da kann/konnte man seine eigenen Compilation-CD’s (auch von EINEM Interpreten!) erstellen – ganz offiziell.

    Vielleicht gibt es das ja auch im Netz. Zu Hause existiert das ja schon.
    Da wird gerippt, gesammelt, gebrannt und
    seine Lieblinge auf CD-R’s vereint, oder auf DVD, da die Single-Collection nur bis „Owilm“ geht, oder man sich gerne stundenlang dM-Interviews anschaut.

    Aber geht es hier nicht eigentlich nur darum, daß bei MUTE ein Produkt überarbeitet wurde, mit Extras versehen wurde (Sonderausstattung) und bald von Interessenten gekauft werden kann?

    Keiner regt sich auf wenn der Golf 5000 mit höhenverstellbarer Klimaanlage herauskommt. Er wird gekauft. Wo ist der Unterschied?

    Für MUTE ist depecheMODE ein Produkt wie für VW der Golf. Wir sind die potentiellen Konsumenten. Diejenigen unter uns die mündig genug sind, selbst entscheiden zu können, werden sich überlegen, ob und welche Re-Releases sie kaufen.

    depecheMODE in besserer Tonqualität (Remastered) und sogar in neuen Klangdimensionen (5.1) ist für mich Grund genug, dieses „Facelifting“ als Kaufentscheidung zu nutzen.

    Übrigens, dies ist MEINE Meinung.

  4. westroamer
    11.3.2006 - 0:18 Uhr
    62

    Mute hat entschieden, jeden einzelnen Fan glücklich zu machen und bedarfsorientierte DVDs, MiniDVDs, CDs, Kassetten, Vinyls etc. rauszubringen. Mailt eure Wunschzusammenzustellungen von Audio tracks, Videomaterial und Sound (Stereo, 5.1, 6.1, 7.1, 4.0 [wenn man sich keinen subwoofer und center leisten kann] sind möglich) und in 1 Woche habt ihrs im Briefkasten. Bezahlt wird gerechterweise nach Datenmenge in Gigabyte bzw. Audiolänge. Man kann auch alte nicht mehr benötigte Alben zurücktauschen. EXCITING!

  5. emal zaheri
    10.3.2006 - 17:28 Uhr
    61

    oh man wieso abzocke seid ihr bescheuert es geht hier um depeche mode die total viele generationen geprägt habn
    und sie sind meine idole aus den 90 ern und 2000ern und was sind schon lächerliche 20 euro für eine geile band die echt ne legende ist ………

1 5 6 7