Home  →  Depeche Mode News  →  Trackliste zu neuem Remix-Album aufgetaucht

Trackliste zu neuem Remix-Album aufgetaucht

2011 erscheint das neue Remix-Album von Depeche ModeEnde März soll das neue Remix-Album von Depeche Mode erscheinen. Noch immer gibt es dazu keine offizielle Verlautbarung, doch wenn man gut informierten Kreisen glauben darf, dann erscheint das Album wie schon sein Vorgänger „Remixes 81-04“ in drei Ausführungen: als Standard-CD, Doppel-CD und als 3CD-Deluxe Edition. Begleitet wird die Veröffentlichung von einer Single. Dabei verlassen sich Depeche Mode abermals auf einen ihrer Klassiker. Personal Jesus wird auch vielen Nicht-Fans bekannt sein. Ob der Stargate-Mix auch den Fans gefallen wird, wird sich in einigen Wochen zeigen.

Heute können wir Euch zumindest eine erste Trackliste für die Standard-CD präsentieren. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Liste nicht bestätigt ist. (Außerdem sei vorsorglich darauf hingewiesen, dass das CD-Cover nur eine Arbeit unseres Praktikanten ist ;))

Trackliste Standard-CD:

01 Dream On (Bushwacka Mix)
02 Personal Jesus (The Stargate Mix)
03 Suffer Well (M83 Remix)
04 Tora! Tora! Tora! (Karlsson & Winnberg Remix)
05 John The Revelator (UNKLE Remix)
06 In Chains (Tigerskin Remix)
07 Peace (SixToes Remix)
08 Puppets (Royksopp Remix)
09 Everything Counts (Oliver Huntemann & Stephen Bodzin Mix)
10 Never Let Me Down Again (Eric Prydz Remix)
11 A Pain That I’m Used To (Jacques Lu Cont Remix)
12 I Want It All (Roland M. Dill Remix)
13 Wrong (Trentemoller Remix)

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

102 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Hmmm, im Grunde können DM sich das Remix-Album sparen, da nichts Neues! Immer die gleiche Leija.
    Es gibt so viele Songs zur Auswahl, bedienen sich aber immer an den gleichen Liedern, ob auf Tour oder halt Remixes. Sie wissen halt den Fans das Geld aus der Tasche zu ziehen.
    Produziert lieber was an Liedern! Lasst euch aber Zeit, da es sich nicht wieder so gähnend langweilig anhören soll wie der Vorgänger.

  2. @ Playing Devotee

    REAPS ist bei Facebook aktiv, es gibt aktuelle Postings.
    Höre mir seinen guten DM und NIN remixe an. Genau das richtige für einen drüben Nachmittag.

  3. @Herr Svenson (4): Du hast Recht. Der m83-Mix von „Suffer well“ ist echt der schlechteste. Wo manche ein „artistic statement“ hinein interpretieren, unterstelle ich schlicht mangelnde Musikalität.
    Musste mich neulich wieder maßlos über den DJ Muggs Remix von „Freelove“ aufregen, der es auf disc1 des letzten Remix-Albums geschafft hat. Da hör ich tausendmal lieber „Enjoy the silence“ in der Bass Line Version oder „Are people people?“.

    @ siggi (76): Depeche à la Daft Punk dürfte in etwa so klingen wie der Digitalism Mix von „Never let me down again“. Auch das wäre mir lieber als DJ Muggs und m83.

    Freue mich trotz alledem. :-)

  4. 30 Jahre sind genug.

    Aus Rücksicht aufs Daves Gesundheit wäre es am besten wenn er nichts mehr machen würde.

    Auch wenn euch „AllesVonDMkaufen“-Käufern es nicht gefallen würde.

  5. Wen interessiert eine Remix CD von DM?
    Also mich nicht mehr, denn 95 % davon sind nicht hörbar.

    Viel Lärm um nichts ist mein motto.

    Cheers

  6. Witzbold! Wollte nur den Remixer wissen, mehr nicht!
    Den Dominatrix- Mix von „Newborn“ finde ich klasse

  7. Im Webradio läuft gerade ein Hammerremix von I Feel Loved, zusammengemixt mit Blue Monday.
    Echt irre gemacht!
    Kennt jemand den? Wer ist der DJ?
    Danke im Voraus

  8. steiner

    Mensch peilst du es nicht?
    Ich wette,das die neuen Remixe alle nur auf dem 3er CD Set zu finden sind.
    So wars beim letzten mal auch.

Kommentare sind geschlossen.