Home / Tour / Global Spirit Tour 2017/2018 / Toronto – Air Canada Centre

Depeche Mode in Toronto – Air Canada Centre

11.06.2018

Air Canada Centre

40 Bay St, Toronto, ON M5J 2X2, Kanada
Support
EMA

Über das Konzert

Mit ihrem Konzert im Air Canada Centre von Toronto beenden Depeche Mode ihre Nordamerika-Tour. Nach einer zweiwöchigen Pause spielen Dave, Martin und Fletch auf zahlreichen Festivals in Europa. Insgesamt sind 13 Auftritte geplant, bevor die Band in Berlin ihre Tour beenden wird.

Setlist

01. Going Backwards
02. It's No Good
03. Barrel Of A Gun
04. A Pain That I'm Used To
05. Useless
06. Precious
07. World In My Eyes
08. Cover Me
09. The Things You Said
10. Home
11. In Your Room
12. Where's The Revolution
13. Everything Counts
14. Stripped
15. Enjoy The Silence
16. Never Let Me Down Again

Encore
17. I Want You Now
18. Walking In My Shoes
19. A Question Of Time
20. Personal Jesus

17 Kommentare

  1. ... ENDE der US Tour - Videos now ONLINE

    … nach dem ENDE der US Tour, für alle die nicht dabei sein konnten.
    Viele Clips der von mir besuchten 4 US Shows
    Chicago / Philadelphia / Brooklyn und Boston
    sind jetzt bei YT Online.
    ENJOY
    YT-Tag / uG.universe

    CU on dM Festival Tour 2018

    Antworten
  2. War auch da, neben NY mein einziges Konzi. War super, die negative Kritik von einigen ist nicht nachvollziehbar.
    See You in Berlin (beide Konzis)

    Antworten
    • Die sind halt immer gleich auf 180,

      wenn bei einem DM Konzert nicht alle bis in den letzten Block komplett ausrasten und abgehen wie mit 20, oder 30.

      Antworten
      • Und ich widerum kann nicht nachvollziehen, wie man auf Depeche Mode Konzerten nur die Ruhe selbst bleiben kann… Also mich bringen die Jungs immer wieder dermaßen auf Trab – ich bin so aufgedreht wie es sonst nur meine Süße zu Hause hinbekommt. ;)

      • Sind die meisten damals doch auch nicht. Ich war z. B. in den 80ern häufig in der Alsterdorfer (Hamburg), da gab es auf den Rängen und ab Mitte auch sehr viele, die nicht einmal mit dem Kopf mitgegangen sind.

      • @ Mr. Synth

        Das spricht aber nicht gerade für Deine Süße.

  3. Dave ist kein Brüllaffe!!!

    Warum weniger gebrüllt?! Was soll das denn heißen? Ich war auch da und er hat ganz klassisch gebrüllt wie immer?? Er hat gut gebrüllt…es war wie immer ein Harmonie verursachendes Brüllen….aber der Gesang ist das Wichtigste! Dave ist kein Brüllaffe! Setlist finde ich soweit top durch die Änderung mit TTYS? Aber trotzdem wäre Plekk Zellebreschen mal wieder gut und der lange Mix von Breschus….Monghi werden wir wohl nicht mehr hören in diesem Leben….außer Alan kommt zurück, aber das will Fletch nicht, weil er immer im Tischtennis verloren hatte…..naja, was soll’s….Hauptsache das Bier schmeckt und die Klos sind sauber??

    Antworten
    • Dieses ewige Rumgeschrei von Dave nervt nur noch. Es wird nur noch ins Mikro reingeschriehen, gegrunzt und gebrüllt.

      Antworten
      • Daves Stimme hat sich doch weiterentwickelt, behaupten zumindest die neu hinzugekommenen Fans…

      • Weiterentwicklung

        Weiterentwickelt hat sich seine Stimme ohne Frage, fraglich ist nur ob zum positiven.

        Ich persönlich sage Nein, aber das ist wie alles was DM betrifft Geschmackssache.

    • Bei der Frage „warum kam Alan nie zurück“ ist der Faktor $$$$$$$ wohl auch nicht zu unterschätzen.

      Ich denke es ist kaum Zufall dass der Gig bei dem Martin+Alan zusammen „Somebody“ gespielt haben eine Wohltätigkeitsveranstaltung war.

      Gordeno+Eigner sind einfach wesentlich billiger.

      Antworten
      • Schwachsinn

        oh mein Gott was für blöde Aussagen

        viele tun so als sei Alan Wilder ein Messias oder so

        der Mann ist unbedeutend und hat seit seinem Ausstieg nix gebacken bekommen

    • Dave`s Stimme ist besser geworden, das sagt ein alter Fan….
      früher bin ich auf Konzerte gegangen, da ging teilweise die Stimme garnicht bei Ihm..
      die Stimme hat sich in den letzten 15 Jahren extrem zum positiven geändert, ich denke der Herr Gahan achtet einfach gut auf sich, vor und nach der Show !

      Antworten
    • Dave experimentiert jedenfalls immernoch mit seiner Stimme. Auf jeder Platte sind wieder „neue Töne“ zu hören – zuletzt bei der Goldfrapp Collab ja auch.

      …mal was anderes… kann es sein dass Alan in erster Linie nicht wegen der Knete zurückgebeten wird?
      Ich glaube es ist kein Zufall, dass Gore/Wiler ausgerechnet bei einer Benefizveranstaltung zusammen auftreten.
      Ich glaube für den Normalbetrieb sind Gordeno und Eigner einfach unschlagbar günstig.
      (?)

      Antworten
  4. LIVESTREAM'S....

    gibt es irgendwelche Informationen bezüglich eventuellen live stream der bevorstehenden Festival gigs? Das wäre großartig….

    Antworten
  5. Guter Abschluss der Amerikatour

    Konzert war super, gleiche Setlist!
    Hatte aber den Eindruck das Dave zum Ende hin, doch müder wurde und die Pause und das baldige Ende der Tour braucht. Er hat weniger als in Brooklyn gebrüllt. Trotzdem super Leistung. Hatte den Eindruck, das die Kanadier weitaus mehr Krach gemacht habe als in New York.
    Die Halle war bis auf ganz wenige Plätze proppenvoll.

    Antworten
    • Was wäre auch ein DM-Konzert ohne kreischende Fans und das berühmte Kornfeld?

      Richtig – ein Baseballspiel. :D

      Antworten

Schreibe einen Kommentar zu ladida Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten erfolgt gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.