Dresden - Festwiese Ostragehege

Dresden - Festwiese Ostragehege

Tour: Global Spirit Tour 2017/18

Datum: 07.06.2017

Plätze: 90.000

Vorgruppe: The Horrors

— Anzeige —
Erasure - World Beyond

Erasure - World Beyond

Die Neueinspielung des letztjährigen Albums "World Be Gone" im post-klassischen Gewand

Setlist

01. Going Backwards
02. So Much Love
03. Barrel Of A Gun
04. A Pain That I'm Used To
05. Corrupt
06. In Your Room
07. World In My Eyes
08. Cover Me
09. A Question Of Lust (Martin)
10. Home (Martin)
11. Poison Heart
12. Where's The Revolution
13. Wrong
14. Everything Counts
15. Stripped
16. Enjoy The Silence
17. Never Let Me Down Again

Encore
18. Somebody (Martin)
19. Walking In My Shoes
20. Heroes (David-Bowie-Cover)
21. I Feel You
23. Personal Jesus

Zum Konzert

Am Mittwochabend kehrten Depeche Mode nach Dresden zurück. Dort spielten Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher im Ostragehege vor schätzungsweise 35.000 Fans – konkreten Zahlen werden nachgeliefert.

Nach dem Anschlag in London wurde das Konzert in Dresden zusätzlich von Spezialkräften gesichert, die für den Antiterror-Einsatz geschult sind.

Um 18 Uhr war der Front-of-Stage-Bereich schon gut gefüllt. Gegen 19 Uhr betraten The Horrors die Bühne. Danach legten Depeche Mode ab 20:45 Uhr los uns verwandelten das Ostragehege in eine Partylandschaft. Auch ein Regenschauer konnte die Stimmung nicht trüben.

Bei Twitter war zu lesen, dass das Konzert in der halben Stadt zu hören war ;-)

Wir freuen uns auf eure Konzertberichte!

– Anzeige-

Aftershowparty in Dresden

Pier 15, Leipziger Straße 15b, 01097 Dresden
Einlass: ab 22:30 Uhr
Tickets | Das Event bei Facebook

Fan-Konzertberichte

Spektakulär

Einfach spektakulär! Als Anhänger der ersten Stunde erlebten wir ein wirklich großartiges Konzert. Es sind einfach Ikonen…und wir danken dem Herrn für…

Stimmung in Dresden

Ich war schon bei vielen Mode Konzerten,aber die Stimmung in Dresden war mies. Die Leute schafften es kaum ihre Arme zu heben…

Alle Berichte zum Konzert

86
Kommentare
  1. Kalti
    8.6.2017 - 11:26 Uhr
    20

    Konzert in der Flutrinne

    Ein schöner Abend, der leider (mal wieder) viel zu schnell endete. Die Organisatoren, Dienstleister und Sicherheitskräfte haben gute Arbeit geleistet. Der Zugang zum Gelände war gut durchdacht, es gab kaum Schlangen beim Einlass, vor den Toiletten (Frauen… ;-))und Imbissen (Bier, Limo, Cola 5,- €). Die DVB hielten am Ende auch ordentlich Busse & Bahnen bereit, so das es doch relativ fix nach Hause ging. Auch die Vorband fand ich OK, obwohl der Sänger immer ziemlich deprimiert dreinschaute…
    Das Highlight war natürlich der Auftritt unserer „HEROES“ – wobei sich bei dem gleichnamigen Bowie-Hit leichte Gänsehaut bildete. Eine gelungene Hommage an den verstorbenen Star!!! Ansonsten war die Stimmung gut und das Publikum (zwischen 10 – 70 alles dabei) ging natürlich bei den Klassikern voll mit! Es hätte gerne noch länger gehen können…

  2. Thomas
    8.6.2017 - 11:24 Uhr
    19

    Eher ein durchschnittliches Konzerterlebnis mit der Band

    Kann vielen Vorrednern leider nicht zustimmen. Stimmung war bis zum letzten Drittel mau. Nicht nur vorne im FOS 1, wo wir standen, sondern auch in den hinteren Bereichen. Man konnte das auf den Screens gut beobachten als die Videoeinblendungen aus Sicht der Band gezeigt wurden. Kaum Arme oben, nur verhaltenes Zuschauen. Der Band selber merkte man das in der ersten Konzerthälfte irgendwie auch an. Klar, dieses Konzert mit 30.000 Leuten, zählte ja in den letzten Tagen eher zu den „kleineren“ Auftritten im Gegensatz zu London, Köln oder Leipzig. Gerade in Leipzig war die Band vom ersten Song an vom Anblick der Massen so geflasht, dass man ständig ein Lächeln in deren Gesichtern ablesen konnte und Dave auch viel öfter auf das Publikum einging und sichtlich begeistert war. Gestern jedoch schien er gefühlt nach dem 10. Song zum ersten Mal zu bemerken- huch ich muss ja mal „Thank You“ sagen… Meine Begleiter und ich waren nach den anderen Konzerten eher ein wenig enttäuscht bis dahin. Mit den großen Hits (World in my Eyes) wurde es dann ja auch besser ;-)
    Fazit von mir persönlich: Open Air Konzerte sind immer so eine Sache. Die Stimmung und Lautstärke der Massen beim Mitsingen verpufft leider nach oben in den freien Himmel und es wirkt eher lau. In Stadien geht es noch, aber auf solchen Festwiesen wie in Dresden oder Leipzig geht viel an Lautstärke vom Publikum leider verloren und man hat das Gefühl dass die Stimmung im Verhältnis zur Anzahl der Besucher eher mau wäre. Das kommt wahrscheinlich auch auf der Bühne so an. Hallenkonzerte sind da viel krasser und von der Stimmu ng unübertrefflich. Aber das ist alles nur meine ganz persönliche Sicht der Dinge!
    PS: Gestern ahben wir auch endlich mal mitbekommen was Dave da aus seiner „Kanone“ ins Publikum schießt. Es sind Fanshirts!

  3. Mike aus Le
    8.6.2017 - 8:51 Uhr
    18

    Danke für den geilsten Geburtstag aller Zeiten!!!

    Ich bin aus Leipzig und fand es da schon geil! Aber gestern in Dresden das war echt der Hammer! Geile Band (super gut drauf) tolle Fans!
    Bei mir war eine geile Stimmung!
    Da ich gestern Geburtstag hatte und ein riesen Fan bin war es ja gar keine Frage das ich da dabei bin!
    Danke nochmal an Depeche Mode und an die Fans!
    Es war echt der geilste Geburtstag aller Zeiten!!! :-)
    See you next Time

    • Robert aus DD
      8.6.2017 - 10:35 Uhr
      18.1

      Bitteschön

      Wenn ein Leipziger sagt, dass es in Dresden geiler war, dann muss das so sein.
      Ich hab das aber auch so gesehen. War auch in Leipzig und hätte nicht erwartet, dass Dresden noch besser wird ;)

      Alles Gute nachträglich und: Bitte sehr gern geschehen.

  4. Mike Bremen
    8.6.2017 - 7:54 Uhr
    17

    Karten fuer Hannover 2

    War bestimmt ne tolle Stimmung. Kann leider nicht nach Hannover 2, habe aber 2 FOS -Karten deswegen abzugeben.

    Bin erreichbar über stepktz@web.de

  5. Enner
    8.6.2017 - 7:21 Uhr
    16

    Großartig

    Ich kann den meisten Vorredner nur zustimmen. Ein großartiger Abend.
    Die Vorband mag etwas anders gewesen sein, aber die letzten beiden Tracks waren stark.
    DM selber waren gut drauf. Fletch wurde am Anfang gefeiert.
    Eine Videopanne gab es anfangs auch, wurde dann aber im Laufe des Konzerts behoben. Dave hatte bei In Your Room zwei Aussetzer, welche er mit Schmunzeln wettmachte.
    Die Songs waren bekannt und ich finde, es war ein super Abend. Viele finden das Bowie Cover schrecklich. Och fand, es war klasse. Hatte Gänsehaut.
    Die Organisation war auch prima. Kein Drängeln und Schieben von den Fans. Pünktlich nach dem Konzert regnete es. Egal. Danke für den geilen Abend.

  6. R. Artur
    8.6.2017 - 7:03 Uhr
    15

    Es hat sich gelohnt.

    Insbesondere da wir die beiden FOS 1 Tickets für zusammen 100 EUR bekommen haben. Zukünftig mache ich mir nicht mehr den Stress am Vorverkauf teilzunehmen.

    Die Stimmung war bei uns hervorragend und auch die Band war gut drauf. Bühnen- und Lichtshow hat uns ebenfalls sehr gut gefallen. Unsere Highlights ganz klar Heroes, CM und EC.

    Freuen uns auf die Hallentour, dann natürlich wieder in der Hauptstadt.

    • TOM
      8.6.2017 - 9:40 Uhr
      15.1

      Wo Du immer Deine Geschichten so her nimmst ? Von ich fahr nicht weg wegen zu viel Streß , bis ich war da für 50 Euro .
      Freu mich schon auf die nächste Märchenstunde .

      • R. Artur
        8.6.2017 - 16:57 Uhr

        Wie armselig

        Ihr hier doch seid. Geht spielen Kinder und lasst die Erwachsenen unter sich!

    • H.T.
      8.6.2017 - 12:05 Uhr
      15.2

      Ja das fällt hier wirklich langsam unangenehm auf, die Geschichten vom Baron Münchhausen.

  7. Knuddel408
    8.6.2017 - 1:56 Uhr
    14

    Einfach perfekt

    Es war grandios!! Lauter gut gelaunte und extrem entspannte Menschen – FOS2 war eine gute Wahl. Dave und Martin waren wirklich gut drauf – sie haben viel gelacht! :) Ich habe nicht ein einziges Mal auf die Uhr gesehen, und dann war es schon viel zu schnell vorbei :( Der Unterhaltungsfaktor war einfach spitze!!!!
    Gut, die Vorband war Grütze – aber zum Glück war man ja nicht wegen denen da!!
    Gern wieder!! :)

  8. Sussy
    8.6.2017 - 1:52 Uhr
    13

    Kann bei dieser Tour nur den Vergleich zu Leipzig ziehen. Stand dort FOS 2 und jetzt in DD FOS 1. Von der Stimmung her war Dresden wie immer besonders und besser als Leipzig. Vom Sound her fand ich Leipzig besser. Dort das war schon einmalig. War zwar eine super Show in DD, aber die Jungs kamen mir schon etwas müde rüber und nicht so gelöst wie in Leipzig. Dort hat man gemerkt, dass sie echt Bock hatten, heut haben sie mehr ihre Show durchgezogen. Ansonsten aber ist Dresden von der Stimmung her kaum zu schlagen. Einfach Bombastisch. Wäre schön wenn die Jungs nochmal wieder kommen.

  9. Wrong
    8.6.2017 - 1:21 Uhr
    12

    Wrong

    Musikalisch gesehen das mit Abstand schlechteste DM Konzert der letzten 24 Jahre. Everything Counts war ein Highlight, Heroes ein Tiefpunkt. Alles vor In Your Room hätte man getrost weglassen können. Von den Backing Screens will ich gar nicht erst anfangen. Ich bin froh letztendlich 3 von 4 Konzertkarten wieder verkauft zu haben.

    • Holger
      8.6.2017 - 8:16 Uhr
      12.1

      Deplaziert

      Mir ist echt schleierhaft, wie man sich bei Konzert Nr. 15 dieser Tour noch immer über die Setlist und die Videos aufregen kann. Du hättest deine Karte locker viel früher verkaufen können, dann wäre dir dieser Ärger ersparr geblieben.
      Ich für meinen Teil fand das Konzert sehr gelungen. Stimmung besser als in Leipzig. Band super drauf. Hat alles gepasst. War sehr erstaunt das es noch so voll geworden ist. Beweist wieder: Depeche Mode sind Live eine Klasse für sich. Wir sehen uns in Berlin.

    • Anti-Nörgler
      8.6.2017 - 8:18 Uhr
      12.2

      Da sind wir alle...

      … froh nicht neben solch einem Nörgler bei den weiteren Konzerten stehen müssen…

    • Robert aus DD
      8.6.2017 - 10:38 Uhr
      12.3

      Frage...

      Wieso gehst du zu Konzerten?

  10. Marco
    8.6.2017 - 0:21 Uhr
    11

    Und wieder einmal muss man sich für Dresden schämen

    Das war mittlerweile mein 3. Konzert auf der Tour und das Mit Abstand schlechteste. Das lag aber nicht an der Band, sondern am Publikum. Es mag sein, dass es lediglich in meinem Bereich so war, aber ich hatte das Gefühl, dass grundsätzlich die Stimmung total flach gewesen ist. Um mich herum standen nur Leute, die nichts besseres zu tun hatten, als sich mit ihrem Nachbarn zu unterhalten, am handy rum zu spielen, oder wie eine Litfaßsäule starr nsch vorn zu sehen. Da gab es echt Typen, die sich während des gesamten Konzeptes nicht ein einziges Mal bewegt haben. Die Typenneben mir haben sich das komplette Konzert über über irgendwelches Zeug unterhalten und hätten sich weiß Gott auch in einer Kneipe treffen können. Das hat nicht nur genervt, sondern selbst bei mir als eingefleischtem Fan die Stimmung getrübt . Selbst bei absoluten Klassiker war die Stimmung einfach lahm, kaum dass die Leute einmal die Arme nach oben bekommen haben. Das war wirklich armselig, Dresden. Ich hoffe, dass das beim nächsten Konzerten in anderen Städten wieder besser wird. Ich jedenfalls habe mich geschämt, Dresdner zu sein .

    • DM-101
      8.6.2017 - 0:50 Uhr
      11.1

      Dann standest du falsch.

      Bei uns war die Stimmung perfekt. Und jeder, mit dem ich mich nach der Show unterhalten habe, war voll begeistert. Diejenigen, die ebenfalls schon in London, Nizza, Budapest, Bratislava und Leipzig waren, fanden Dresden mit Abstand am besten. Und mir ging es nicht anders.
      Gibt sicher bei jedem Konzert ein paar Stellen, wo mehrere „Lahme Enten“ stehen.
      Beim nächsten Mal hast du bestimmt wieder mehr Glück. :-)

    • S C K.
      8.6.2017 - 0:58 Uhr
      11.2

      Das Gegenteil! GEILES Publikum

      Ich stand erste Reihe des Stehplatzblocks, und bei mir war es genau das Gegenteil!! Ich habe noch nie so ein UNGLAUBLICHES Publikum erlebt, ich war auch in Leipzig auf dieser Tour.
      Dave und Martin haben es honoriert, weil sie so perplex waren. Nach Home haben die Menschen so lange (viel länger als in Leipzig!) gesungen, dass Dave sie mit einem „Ehm…sorry…we have to play our next song“ unterbrechen musste. Und Martin war so perplex, dass er vor Somebody noch mit dem Publikum rumgescherzt hat, „Dresden“ mit tief verstellter Stimme und sogar ein „Danke!“. Das war in Leipzig nicht so, auch wennich da schon nicht gedacht hätte, dass die Jungs noch besser drauf sein können.
      Ich hab mit vielen Leuten in der Bahn gesprochen, die ebenso der Meinung sind, dass das Publikum selten so gut war!
      War offenbar leider euer Bereich. Aber grämt euch nicht!
      Depeche Mode in Dresden, das war geil.

      • Bobby
        8.6.2017 - 1:06 Uhr

        Um Längen besser...

        … als Leipzig…. ich fand sie Stimmung auch super… wo standest du denn?

    • Ivo Walter
      8.6.2017 - 7:53 Uhr
      11.3

      Dude

      Deshalb war ich in Köln,
      denn die wissen wie gefeiert wird.
      Ein absolutes Highlight für dieses Jahr.
      (Ein Berliner mit Fluchtpotential)

    • R. Artur
      8.6.2017 - 8:04 Uhr
      11.4

      Ich als Berliner

      habe mich noch nie für DD geschämt.
      Eine schöne Stadt, hübsche Frauen, Mut zur Wahrheit und gestern haben sie ordentlich gefeiert.

      • Dresdner
        8.6.2017 - 8:22 Uhr

        Mut zur Wahrheit?

        Ich hoffe du sprichst nicht von den Pegidioten. Denn diese repräsentieren NICHT die Mehrheit der Dresdner….

    • Micaela
      8.6.2017 - 8:26 Uhr
      11.5

      Ein Erlebniss...

      … von unserem Platz im FOS 2 …wesentlich besser als in Leipzig… Stimmung wirklich richtig sensationell… um uns herum echte Fans die mitgesungen ,getanzt und geklatscht haben… keine Abstriche bei den Titeln- aber das ist ja immer persönliche Geschmacksache… das Bowie Cover finden wir gerade cool…

      In jedem Fall freuen wir uns auf das nächste Konzert mit den Jungs.

    • Robert aus DD
      8.6.2017 - 10:39 Uhr
      11.6

      Lahme Stimmung?

      Wo hast du denn gestanden? In einer Kneipe, 3 km weg oder was?

    • Dresdner
      8.6.2017 - 13:40 Uhr
      11.7

      und ob...

      Ich Dresdner bin.. bin hier geboren und lebe hier… sozusagen „BioDresdner“

    • Emma
      8.6.2017 - 20:19 Uhr
      11.8

      Das

      Sehe ich genauso! Bei uns standen sie auch nur blöde rum mit verschränkten Armen. Dann wird man noch doof von der Seite angeguckt, wenn man bissel abgeht.
      Ich fands schwach. In Leipzig standen wir ganz hinten und da war mehr Stimmung als in Dresden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.