Depeche Mode-Konzert am 22.10.2020 in Moskau, Lokomotiv Stadion

smartphones und polizei

20130622_183909Endlich war es soweit. Dm in Moskau. Wir wollten uns selbst davon überzeugen, was hier auf der Seite oft beschrieben wird: dm fans in Russland sind verrückt und gehen richtig ab. Am heutigen Abend können wir das so nicht bestätigen, denn die Russen waren doch sehr zurückhaltend. Sicher, Fos ging es ab, aber alles was Sitzplätze war, zeigte sich etwas lahm. Was auffiel: die technisch hervorragend ausgestatteten russen nutzten ihre Taschenlampen app bei den langsamen Songs. In Deutschland waren da vor wenigen Tagen noch knicklichter und, wie altmodisch ;-) , Feuerzeuge im Einsatz. Dass das permanente filmen mit i pads nervt brauch ich an dieser Stelle nicht vertiefen. Im und ums Stadion gab es zudem massive Polizei- und Militärpräsenz. Vor konzertbeginn musste jeder durch die elektronische leibesvisite, was natürlich viel zeit in Anspruch nahm. Statt Bier wurde chai ausgeschenkt. Alles völlig neue eindrücke, aber dafür waren wir ja hier. Für Petersburg hoffe ich dennoch auf mehr Stimmung von den rängen.

Von flo feld
Wohnort: Keine Angaben

Eigenen Fanreport schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.