Depeche Mode-Konzert am 29.10.2020 in Köln, Lanxess Arena

dat wor jeil…

um es mit Brings Worten zu sagen: dat is jeil… vom ersten Ton an riss es alle Fans von den Sitzen und das fast durchgehend bis zum Ende. DM haben wieder einmal bewiesen, dass sie es noch richtig drauf haben. Sowohl die Stimmung, die Dave mit seinen zahlreichen Einlagen verbreitet hat als auch Andy mit seinen Balladen, die direkt Gänsehaut auslösten. Ich war auch in Düsseldorf, doch das war kein Vergleich zu Kölle. Diesmal stimmte nicht nur die Stimmung von DM sondern auch die Akustik, die in Düsseldorf eher mäßig war. Es ist und bleibt immer wieder ein Genuss, zu erleben, wie eine Kultband die Massen mitreißen kann, ohne große Bühnenshow, sondern einfach nur druch ihre Präsenz. Dave die Rampensau und Andy, der Leise, der das Schmunzeln gar nicht mehr aus dem Gesicht bekam. Für mich immer noch die jeilste Bänd der Welt, vor Brings ;-) Einfach nur Gänsehaut und Erotik…

Von Martina Schwarz
Wohnort: Köln

Eigenen Fanreport schreiben

3
Kommentare

  1. Jelle
    23.11.2013 - 14:52 Uhr
    3

    Sei nicht so streng...

    …sie ist wahrscheinlich noch in Trance. Ist ja auch verständlich bei dem Wahnsinns-Gig. Habe Mitte der 80er auch Dave mit Martin verwechselt…

  2. Heinz Kerzmann
    22.11.2013 - 11:42 Uhr
    2

    Sorry wenn ich dich verbessern muss, aber bei Depeche Mode singt immer noch Martin L. Gore die Balladen!!! Aber sonst war es so wie du es schreibst!!!

  3. Karsten Bier
    22.11.2013 - 11:12 Uhr
    1

    Waaas? Andy „Fletch“ Fletcher hat Balladen gesungen??? – Ich wußte immer, dass er mehr drauf hat als 2-Finger-System-Keyboard-Spielen. TOP!
    ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.