Home / Global Spirit Tour 2017/2018 / Hannover, 12.06.2017 / Schlechtestes Konzert, ever!

Schlechtestes Konzert, ever!

Tja… es war ja schon im Vorfeld zu erahnen, als bereits Monate vor dem Konzert FOS-Karten bei Ebay (Originalpreis 108 EUR) für 30 EUR den Besitzer wechselten. Kein Wunder, bei diesem mega schlechten Album ohne wirkliche Highlights. Das Publikum bestand dann auch überwiegend aus „irgendwelchen Leuten“, die sich „auf billg“ die Tickets gezogen hatten und nicht wirklich Plan von der Band hatten. Aber das war auch nicht notwendig.

Die Setlist war eine der schlechtesten, die Depeche Mode jemals präsentiert haben. Ein langweiliger belangloser Song jagte den nächsten. Auf Hits wurde größtenteils verzichtet. Scheißegal, ob da ja auch Fans im Publikum waren, die Depeche Mode gerade mit dem Kauf dieser Hits zu dem gemacht haben, was sie heute sind („People are People“, „Master and Servant“, „A Question of Time“, „Behind the Wheel“ usw… nichts dergleichen wurde gespielt). „Strangelove“ wurde von Mart in einer ultra langweiligen Kitsch-Version vorgetragen, bei der er am Anfang scheinbar selber so abgetörnt war, dass er die erste Strophe vergaß und neu anfangen musste.

Alles in allem: nicht nur das schlechteste Depeche Konzert, dass ich in den vergangenen 32 Jahren gesehen habe, sondern das wohl schlechteste Konzert ÜBERHAUPT. Dave, Martin und Andy – steckt Euch Eure langweilige Hipster-Musik in den Allerwertesten. Nie wieder!

30 EUR – das war am Ende übrigens auch der Preis, den dieses Konzert Wert war – wenn überhaupt! Und schon DAS wäre Verschwendung gewesen.
Und nun liebe geschmacksbefreiten „Hardcore-Fans“ („Devoties“) – oder wie auch immer ihr Euch nennt – hasst mich. Mir egal.