Depeche Mode-Konzert am 19.06.2019 in München, Olympiastadion

Oh God, it’s raining …

… aber zum Glück nur eine kurze Zeit.
Aber fange ich mal am Anfang an …

Um 15:00 war ich im Olympiapark angekommen und traf mich kurz mit meinem „Kartenverkäufer“. Ich weiß nicht, warum ich mir sonst immer das Hickhack bei Eventim angetan hab!? Die Karten für 3 von insgesamt 4 Konzerten hab ich privat gekauft und zwar alle FOS1! Sehr relaxt ;-)
Danach ging’s hin zum Eingang des Stadions, wo ich meine neu gewonnen Konzertfreunde traf (siehe hier: https://www.depechemode.de/tour/konzertberichte/2017-06-05-koeln/mehr-als-nur-ein-konzert/ )
Irgendwann hatte wieder einer der Wartenden etwas Panik gemacht und plötzlich stellten sich alle in Reih und Glied an, das gemütliche Sitzen war zu Ende. Aber: So kam man mehr mit anderen ins Gespräch, was auch sehr angenehm und interessant war: „Wo war dein erstes Konzert?“, „Ach, du warst auch dort!“ ;-) (Gruß an ??? aus urspr. Halle –> 1993 Leipzig)
Als es dann irgendwann reinging, lief alles ganz ruhig und gesittet ab und letztendlich fanden wir wieder unseren Lieblingsplatz direkt vorn am Steg. Also hinsetzen, reden, was trinken und immer wieder gen Himmel schauen, ob das Wetter denn halten würde, denn es wurden ja Regen und Gewitter vorhergesagt. Naja, irgendwann ging es dann auch mit dem Regen los, zum Glück nur für eine kurze Zeit. Aber so war das frisch gekaufte Regencape nicht ganz umsonst ;-) Und: es gab einen herrlichen Regenbogen sowie Beifall für die Jungs mit dem Wischmop auf dem Steg :-D
Zu „The Horrors“ muss man nix mehr sagen, war ja ihr letzter Auftritt als Vorband. Mal schauen, wie es in Hannover mit den „Algiers“ wird …
Als dann unsere Helden auf die Bühne kamen, kochte die Stimmung natürlich wieder hoch. Zur Setlist, die sich wieder nicht geändert hat, mache ich jetzt keine Ausführungen mehr. Klanglich war das Olympiastadion aber schon besonders. Gerade bei den ruhigeren Songs hörte man einen Nachhall. Erst dachte ich, es sei „nur“ das Publikum, was da mitsingt, aber nee ;-)
Dave war m.E. heute besonders gut drauf und scherzte öfter Mals rum. Auch als es bei „In your room“ zu massiven Abstimmschwierigkeiten kam (falscher Einsatz bei Gesang etc.) nahm er es mit Humor und konnte nur noch lachen ;-) Das gefällt uns Fans … ist mal nicht so einstudiert!
Auch bei meinem persönlichen Highlight von Martin („Somebody“) gab einen kurzen Tonaussetzer … aber was soll’s ;-)
Das Stimmung im Publikum kann ich, wie schon beim Köln-Bericht erwähnt, aus dem FOS1-Bereich schlecht einschätzen. Um mich herum ging es aber, bis auf sehr wenige Ausnahmen (Wie kann man im FOS1 die ganze Zeit wie eine Litfaßsäule dastehen??????), richtig ordentlich ab. Nur beim „Oh oh oooh“ zu „Home“ und beim Schluß von „Everything counts“ war relativ schnell die Puste raus, so dass Dave auf dem Rückweg vom Steg sich umdrehte und quasi fragte. „Was denn hier los??“

Leider ging die Zeit, wie immer, viel viel zu schnell rum und auf einmal waren die Jungs wieder weg :-( Alles in allem ein geiler Abend mit liebgewonnenen Freunden, sehr geiler Musik, toller Stimmung und wenig Regen. Auf der 2,5 stündigen Heimfahrt dann lasse ich bei guter Musik immer alles nochmal Revue passieren und bekomme das freudige Grinsen einfach nicht aus dem Gesicht ;-)

Nun sind mal 2 Tage Pause und dann geht’s schon wieder nach Hannover *freu* Ich hoffe ja mal, dass es da 1-2 neue Songs gibt, da es das Zusatz-Konzert ist!? Naja, schauen wir mal …

Noch eine kleine Anekdote mit meiner Tochter vor dem Konzert in München …
Sie: „Auf welches Konzert gehst du denn diesmal?“
Ich: „Na Depeche Mode!“
Sie: „Warum das denn?? Da warst du doch erst am Montag, das ist doch genau das gleiche!!“
Naja, vielleicht kommt sie irgendwann auch noch dahinter :-D

Also, macht’s gut und wir sehen uns in Hannover!!

Von Tyranny242
Wohnort: Neckarsulm

Eigenen Fanreport schreiben

1
Kommentar

Anzeige
  1. Dana
    18.6.2017 - 8:51 Uhr
    1

    Der Hanmer

    Das Konzert in München war wirklich mega. Die Songs waren super gewählt und wirklich mega performt. Dave hat toll gesungen und Martin auch. Die Stimmung war grossartig. Und ich schwärme heute noch. DeMo Konzerte sind immer zu schnell vorbei…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.