Depeche Mode-Konzert am 27.10.2020 in Köln, RheinEnergieStadion

Von Anfang bis Ende, ein fantastischer Tag

Es war mein erstes Depeche Mode Konzert und dieses im FOS Bereich aber ich möchte von vorn Anfangen.

Um 10 Uhr ging es los Richtung Köln, 350 km wollen ja erst mal geschafft werden. Nun gut, die Straßen waren frei und wir waren um 13 Uhr am Stadion. Schnell mal am Stadion vorbei gefahren, einen Parkplatzwärter gefragt welcher Parkplatz denn schon offen hätte und direkt am Stadion geparkt. So konnte es weiter gehen.

Das warten am Eingang. Es ist schon eine lange Zeit zu warten die aber später belohnt werden sollte. Es machten sich schon einige sorgen ob denn alles gut geht nach den ganzen Anschlägen in der Vergangenheit aber während man wartete konnte ich auch gut sehen wer und was alles kontrolliert wurde. So wurden sogar Leute vom DRK kontrolliert und es wurden auch die Autos kontrolliert die in die Tiefgarage fuhren und auch beim Einlass lief alles sehr gut ab. Kein Drängeln und kein Schuppsen , es weder wohl alle etwas reifer und älter.

Nun waren wir drin, direkt am Steg. Ein super Platz, super Leute um einen und eine geniale Sicht. Jetzt könnte es endlich starten. Es kam die Vorband, naja gewöhnungsbefürftig aber jeder soll eine Chance bekommen.
Nun kamen Sie endlich, die Helden von denen mein Vater so schwärmt und ich unbedingt mit zum Konzert wollte um diese Band auch mal live zu erleben. Ich kenne nicht jedes Lied aber was da in dem Stadion abging war schon wirklich Erstklassig. DAS Stadion war von Anfang an auf Feiern eingestellt und die Band, war so was von gut drauf einfach nur genial . Dave lachte, scherzte , tanzte und Sang einfach nur genial das ganze. Der ganze FOS bereich war in den Bann gezogen und tat alles dafür das sich die Band wohlfühlte, alle sangen mit und tanzten, feuerten ihre Helden an. ( Bis auf den einen Handyfilmer)
Die Songauswahl war ein perfekter Mix aus neu und alt und dann kam „Cover me“ . Eines meiner Lieblingslieder der CD . Diese Stimme von Dave geht mir durch und durch und es stellten sich alle Häärchen auf. Fantastisch. Was soll man mehr schreiben. Es war ein Konzert wo Band und Zuschauer auf allen Rängen Spaß hatten. Ich hoffe das ich diese Band bald wieder sehen kann.

Ein junger und ein alter DM Fan

Von M&M
Wohnort: Keine Angaben

Eigenen Fanreport schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.