Depeche Mode-Konzert am 27.05.2019 in Köln, RheinEnergieStadion

…die beste Band der Welt!!!…

…es fing wieder mit der Pressekonferenz an…als der Termin bekannt war, habe ich mir frei genommen um diese im Internet live zu verfolgen. Dort wurde auch der exklusive Start des Ticketverkaufs über Eventim bekannt gegeben und ich ergatterte, obwohl ich pünktlich eingeloggt war 4 (nur) FOS 2 -Tickets für Gelsenkirchen. Die FOS 1 waren leider schon weg. Ich richtete mir am Handy einen Counter ein und „nerve“ seitdem meine Mitmenschen. :-) Mit jeder Neuigkeit und Aktion steigt die Spannung und Vorfreude immer mehr. Auch den Livestream der Telekom habe ich natürlich live mitverfolgt.

Anfang Mai war ich im Urlaub und stöberte auf Facebook. Als ich las das die Tour begonnen hat, habe ich mir natürlich viele Fotos und Videos angeschaut und wurde immer kribbeliger. Kurzerhand hab ich mir (kaum zu glauben) 1 FOS 1 Ticket für Köln bestellt. Das war ja nicht mehr so lang hin und die Vorfreude wuchs immer mehr.

Am 31.05. entdeckte ich auf Facebook ein Gewinnspiel von Sony Music Germany, bei dem man zwei Tickets für Köln inklusive Meet & Greet gewinnen konnte. Eigentlich mach ich bei so was selten mit, weil ich dachte eh nichts zu gewinnen. Na gut…man sollte lediglich einen Kommentar hinterlassen in dem man ein wenig von sich erzählt und wen man mitnehmen würde. Gesagt – getan. Am 02.05. sollte mittags um 12 Uhr eine Glücksfee den Gewinner ziehen…ich habe gearbeitet und nicht mehr dran gedacht. Als ich ca. um 13:30 Uhr auf mein Handy schaute, traute ich meinen Augen nicht und habe vor Freude erst mal ’ne Runde geheult und auch sofort meine Schwester angerufen, da sie ja noch nichts von ihrem Glück wusste. Ich habe tatsächlich gewonnen. Kaum zu glauben.

Am Montag fuhren wir also „auf blauen Dunst“ nach Köln. Ich hatte zwar mein Ticket, aber die gewonnenen Tickets hatten wir ja noch nicht. Das einzige was mir von Sony per Messenger gesagt worden war, war das ich am Montagnachmittag einem Anruf erhalte um nähere Details zu erfahren. Das Treffen sollte um 19.00 Uhr stattfinden. Wir mischten uns also unter die tausenden Fans und warteten auf den Anruf…Man war das aufregend. Um 15.55 Uhr klingelte dann endlich mein Handy. Puh…war ich erleichtert.

Wir trafen uns also mit dem netten Benni von Sony und bekamen unsere Tickets. Als wir schon in der Schlange standen um rein zu gehen, konnte ich mein FOS 1- Ticket immerhin noch für 50 € verkaufen. Vorher hatte mir jemand 20 € geboten. Das fand ich rotzfrech und hätte das Ticket am liebsten vor seinen Augen zerrissen. Um 19 Uhr haben wir uns dann verabredet und haben dann auf zwei weitere Fans gewartet, die ebenfalls das Meet & Greet gewonnen hatten. Dann ging’s los.

Wir gingen rein, gingen in den Innenraum und ca. auf halber Strecke der Wesrtribüne führte eine Tür praktisch unter die Tribüne. Dort wurden wir von ein paar Mitgliedern des Managements empfangen und begrüßt. Leider mussten wir unsere Taschen, Handy’s und unsere extra mitgebrachten CD-Cover in einer Ecke ablegen. Wir warteten ein paar Minuten und es wurde uns mitgeteilt das die Jungs noch in der Maske wären. Dann ging’s los.

Wir (4 Fans) mussten uns auf einem auf dem Boden eingezeichneten Interviewbereich positionieren und wurden fotografiert. Kurz darauf ging die Tür auf und Fletch, Dave und Martin kamen zu uns und haben jeden einzeln per Handschlag, Nennung ihres Namens und „Nice to meet you“ begrüßt. Dann haben wir uns gemeinsam für ein Foto positioniert und wurden von Benni fotografiert. Das war’s. Dann gingen sie sofort wieder. Leider haben wir keine Autogramme auf unsere CD-Cover’s bekommen und wir konnten auch kein Wort mit ihnen wechseln. Auch eigene Fotos waren nicht erlaubt. z. B. nur mit Dave. Das fanden wir sehr schade. Wir hatten uns mehr darunter vorgestellt.

Das Konzert war wie immer spitzenklasse. Bis auf Hero habe ich natürlich das komplette Konzert mitgesungen und getanzt. So muss es sein. Nach 37 Jehren die Jungs mal so nah zu sehen und ihnen die Hand zu geben und dabei in die Augen zu schauen. Wow! Seitdem schweben meine Schwester und ich durch die Gegend. ;-) Wir freuen uns schon auf Gelsenkirchen und hoffentlich noch viele weitere Jahre mit unseren Lieblingen. Die beste Band der Welt halt…

Von Stefanie Grabowski
Wohnort: Ratingen

Eigenen Fanreport schreiben

6
Kommentare

Anzeige
  1. Sweetest perfection
    11.6.2017 - 20:53 Uhr
    6

    Unglaublich! Bei deinem Bericht konnte ich gut mitfühlen, kann mir vorstellen wie sich da einem der Magen halb umdreht!
    Mich begleiten DM auch schon fast mein ganzes Leben und ich hab auch immer geträumt: „Was würde ich sagen wenn ich sie mal treffe, usw.“….🤔
    Schade, dass ihr nicht noch etwas mit ihnen sprechen konntet, ein Autogramm wäre eigentlich schon drin gewesen finde ich…
    Aber ich bin mir sicher, dass auch dieses Treffen überwältigend für euch war und kann verstehen, dass ihr noch auf Wolke 7 schwebt. 😍
    Schön zu lesen, dass es auch noch solche Fans gibt, die so denken und fühlen wir ich und ich mit meinen fast 40 Jahren nicht bekloppt bin 😜
    DM⚘ 🖤

  2. Sabine
    11.6.2017 - 14:50 Uhr
    5

    Wow!!!

    Danke erstmal für deinen tollen Bericht! Konnte mich so gut in dich hineinversetzen, bin auch großer DM-Fan seit Anfang an. War auch in Köln mit dabei und bin selbst jetzt noch hin und weg und lese auch viel im Internet. Koeln war erst mein 2. Konzert von DM, was ich miterlebt habe und für mich etwas ganz, ganz besonderes!! Ich finde es immer nur schade, wenn so viele negative Sachen geschrieben werden, alles scheint heutzutage so selbstverständlich zu sein. Ich bin DM so dankbar für die tolle Musik, sie bedeutet mir sehr viel. Und dass ich einfach die drei nur mal persönlich treffen dürfte, ich wäre so happy, auch ohne weitere Fotos, Autogramme oder Smalltalks….

  3. Ralf
    11.6.2017 - 12:57 Uhr
    4

    Enttäuschung

    Schwer nachvollziehbar dass das n meeet and greet sein soll … n Expunk, der sich vom label dies vorschreiben lässt? Glaube ich nicht …solche Entscheidungen treffen die Stars noch immer selbst … ich hatte die Ehre, schon einige backstage zu treffen, da ein Veranstalter zu meinen Freunden gehört zum Beispiel… so… traf ich noch keinen … sehr schade für die großen Gewinner …

  4. 11.6.2017 - 12:29 Uhr
    3

    "Nice to meet you"

    Zitat:
    Dann haben wir uns gemeinsam für ein Foto positioniert und wurden von Benni fotografiert. Das war’s. Dann gingen sie sofort wieder. Leider haben wir keine Autogramme auf unsere CD-Cover’s bekommen und wir konnten auch kein Wort mit ihnen wechseln. Zitat ende

    Wenigstens die Autogramme hätten die 3 Jungs geben können.

    Da steckte wohl das liebe Management dahinter, die ALLES von den Jungs abschirmt !!!

    Die Frage die ich mir stelle, welchen Nachteil hat es, wenn es bei einem persönlichen Treffen zu einem „SmallTalk“ zwischen Star und Fan kommt ??????

    Würde mich über konstruktive Antworten sehr freuen!

  5. Stefan B
    11.6.2017 - 12:24 Uhr
    2

    Eigentlich ne tolle Sache mal face to face mit den Herren zu sein. Aber insgesamt doch etwas dürftig für ein Meet&Greet wenn man nicht mal ein paar Sätze reden konnte oder 2-4 Fotos machen durfte. Trotzdem war es sicher ein besonderer Moment bei einem DM-Konzert an den man noch länger denken dürfte.

    Enjoy!!!

  6. Tine
    11.6.2017 - 10:39 Uhr
    1

    Toll

    Aber trotzdem schade das ihr auch ein wenig enttäuscht wurdet! Allerdings ermuntert es mich auch mich da mal zu trauen…ich dachte dich immer „wie todpeinlich wenn ich nicht alles verstehen würde und nicht korrekt antworten könnte“….aber n Hello I’m Christine krieg ich hin! Allerdings würd ich mich nicht mit n Handschlag zufrieden geben….ranziehen und einmal drücken müßte Dave schon aushalten!

Schreibe einen Kommentar zu Ralf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.