Depeche Mode-Konzert am 24.10.2020 in Köln, RheinEnergieStadion

Band top, Fans auf der Südtribüne na ja…

Zunächst kurz zu mir: Ich bin 31 Jahre alt und seit 10 Jahren Hardcore-Fan, also noch recht jung.
DM hat von Anfang bis Ende großartige, harte Arbeit geleistet. Dave und Martin sangen schön und fehlerfrei, Dave lief und animierte uns ständig. Auch Fl etch, Peter und Christian spielten tadellos. Die Show und die Technik funktionierten ohne Zwischenfälle. Die Setlist war (für meinen Geschmack) super, sie spielten fast nur meine Lieblingssongs. Z. B. „World in my eyes“, „A pain that I´m used to“, „Wrong“ oder „Somebody“. In Schulnoten verdient die Band für ihre Darbietung mindestens eine 1- , vielleicht auch eine 1. :-)

Den Fans – jedenfalls denen bei mir auf der Südtribüne – würde ich höchstens eine 3- oder 4 geben… Meine Sitznachbarn saßen die meiste Zeit, sangen und klatschten höchsten bei den alten großen alten Hits oder filmten und fotografierten fast die ganze Zeit. In Maßen ist das ja auch in Ordnung; aber wichtiger ist, seinen Idolen zuzujubeln und mitzufeiern. In meiner Sitzreihe war ich anscheinend die Einzige, die die ganze Zeit mitsang, klatschte und feierte. Die neuen Songs gehören auch zum Konzert und viele davon sind auch richtig gut! Wenn Fans wollen, dass eine Band nur in der Vergangenheit lebt und sich nicht weiterentwickelt, hat sie irgendwann auch keine Lust mehr aufzutreten. – Geld hin oder her. Und dann gibt es gar keine Depeche Mode-Tour mehr und das Jammern wird groß…

Hoffentlich wird das Konzert in meiner Heimatstadt Gelsenkirchen noch besser! Ich wünsche allen Fans – und solchen, die sich dafür halten… – viel Spaß bei den nächsten Konzerten. Und BITTE MACHT MEHR STIMMUNG! Nicht nur im FOS-Bereich. Wenn nicht für euch, dann wenigstens für Depeche Mode…!

Von Jennifer Wälken
Wohnort: Gelsenkirchen-Buer

Eigenen Fanreport schreiben

2
Kommentare

  1. NMBRS
    6.6.2017 - 18:00 Uhr
    1

    Fans auf der Süd ???

    An sich ein netter Konzertbericht. ABER, die Fans auf der Süd waren also nicht so doll drauf? Kein Wunder, mussten Sie doch die ganze Zeit auf die Bühnenrückwand starren! Besser nochmal auf die Karte gucken, die Bühne stand VOR der Süd. Bleiben also nur West, Nord und Ost Tribüne. Ich fand die Stimmung grandios. Ich war 2 Mal in Düsseldorf und habe dort nie so eine Lautstärke und Euphorie verspürt.

    • DMF
      6.6.2017 - 19:22 Uhr
      1.1

      Kein Wunder

      Kann ich mir vorstellen, dass hinter der Bühne nicht so der Bär rockte…..
      Aber die wohl gemeinte Nordtribüne war aus dem Mittelraum beobachtet in der Tat die Ruhigste, außer vor dem Konzert, da gab es Laola-Wellen…
      Allerdings habe ich noch nie so rockende abgehende Seidtribünen erlebt. Da sah man von unten keinen sitzen. War vorher 2x in Düsseldorf und muss sagen, die Kölner können es! Im Vergleich zu Videos aus Stockholm, sorry an die Schweden, aber die müssen mal nach Köln kommen um Stimmung zu lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.