Depeche Mode-Konzert am 20.10.2020 in Hamburg, Imtech Arena

Großartige Show mit Wehrmutstropfen

Ich höre seit 28 Jahren ausgiebig deren Musik und finde , mit kleinen Ausnahmen, das deren Alben immer besser werden. Gerade das neuste Album hat mich, besonders wegen Daves Gesang der besser denn je ist, sehr beindruckt. Daher war dies dann auch mein erstes DM Konzert.
Nachdem ich die knapp 3 Stündige Maschinenmusikbeschallung und die Vorband überstanden hatte, war ich auch bereit, mit bestem Blick auf die Bühne gings dann los.
Der Sound war gewaltig, es knarze und wummerte herrlich, aber was war mit dem Gesang los? Irgenwie war Dave des öfteren 1/2 bis 1 Ton neben der Spur. Durch mehrmaliges Klopfen auf sein In Ear Monitoring wollte er den Tontechniker wohl auch mitteilen das da was nicht stimmt. Es wurde dann zeitweise besser aber richtig überzeugt hat mich das nicht. Und ausgerechnet mein Favorit Should be Higher hat er dann leider, ja schlagt mich , ziemlich versemmelt. Der etwas Hilflose Versuch das Publikum am Ende zu annimieren, sprach Bände. Es ist allerdings auch von der Tonlage eh schon grenzwertig, aber auf dem Album klappte das problemlos, gut, Live ist schon etwas anderes.
Aber das es besser geht hat uns dann ja Martin gezeigt, Glockenklar und sehr gut dosiert hat er seine Songs Gänsehautfördernd vorgetragen. Für mich das Highlight des Konzerts, besonders das minutenlange Singen der Fans, traumhaft.
Das Zusammenspiel der Band, besonders wenn es vom eigentlichen Schema der Songs abwich und abgewandelt wurde, hat mir wiederum sehr gut gefallen.
Am meisten hatte ich mich auf die neuen Songs gefreut, die aber teilweise irgendwie etwas träge rüberkamen. Umsomehr haben mich die Klassiker dann vom Hocker gehauen!
Allerding: Was Dave mit der Stimme teilweise nicht geschafft hat er Durch Bühnenpräsenz und Spiel&Stil (Hüfschwung, Mikrofonständerschleudern etc) mit dem Publikium wieder ausgeglichen. Das hat er wirklich drauf, obwohl ein bischen mehr Interaktion auch nett gewesen wäre. Wie er aber die Massen am Ende zum Arme Schwingen gebracht hat war absolut beidruckend.
Vielleicht waren die Erwartungen auch zu Groß.
Wer sich zb die Live Studioaufnahme von Broken anhört, weiß das Dave eine Super Stimme hat.
Aber bei Diesem Konzert hat er mich nicht überzeugt, leider.
Aber ich komme wieder, garantiert. Ein DM Konzert mit dem Richtigen Publikum (Danke Hamburg!!) ist auch ein Erlebnis, wenn musikalisch nicht alles stimmt!

Von Oliver Elsch
Wohnort: SH

Eigenen Fanreport schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.