Depeche Mode-Konzert am 24.11.2020 in Hamburg, Imtech Arena

Es war nix

Die ganze Begeisterung versehe ich nicht.
Setlist schlecht, Bühnenbild uninteressant, Lichteffekte keine, Interaktion mit Publikum null.
Die Filme im Hintergrund habe ich nicht verstanden – was wollten die Künstler uns damit sagen, z.B. 5 Minuten Hundefilme???? Laaangweilig. Das Konzert war zudem zu sehr routiniert!
Meine Erwartung war hoch und die Enttäuschung nachhinein noch höher.
Ich würde das Konzert nicht weiterempfehlen. Wer richtig Spaß haben will, soll Coldplay Konzert besuchen.

Von Bea uni
Wohnort: Lübeck

Eigenen Fanreport schreiben

6
Kommentare

  1. lennsa
    15.7.2013 - 13:38 Uhr
    6

    Anmerkung

    lieber christoph,

    die Jungs haben sich ein abgerackert auf der Bühne, um das Publikum mit in Ihre Welt der Musik zu nehmen. Aber einige Leute stellen sich total stur.
    Oder sind geblockt…..wie auch immer,das haben Dave,Martin und Co. nicht verdient.
    Es ist keine Anerkennung, soll die BEA uni sich da oben mal 2 St .hinstellen und rocken…mal sehn, wie sie dann die Kritik annimmt. Keine Frage, Berlin war besser…allein der Einlass in HH hat die Stimmung schon gedrückt. Von den Pauli Fans, die sich noch die Birne nach dem Konzert eingehauen haben, ganz zu schweigen.
    Mich nerven diese NÖRGELFRITZEN. Man findet nirgends anders soviele Konzertberichte, wie hier im heiligen Land. Das ist auch so typisch deutsch….immer meckern.

  2. Jörg
    14.7.2013 - 13:06 Uhr
    5

    Huch, da war ich wohl auf einem anderen Hamburger DM-Konzert.
    Setlist ausgewogen, Bühnenbild und Lichteffekte sind irrelevant. Die Leute stehen live auf der Bühne – da brauch ich keinen Film und kein Licht watt mich blendet!
    Dave hat mit dem Publikum gespielt, wie lange nicht mehr. Dave und Martin haben echt gut miteinander harmoniert. Sound und Stimmung in Hamburg waren echt toll (Danke Hamburg).
    Rundum eine gelungene Sache – war das Geld auf jedenfall wert.
    Und viel Spaß dann bei Coldplay.

  3. christoph
    14.7.2013 - 12:41 Uhr
    4

    Kritik ist erlaubt und wichtig, andreas, lennsa und lissy!

    Als regelmäßiger DM-Konzertgänger seit anno 1983 ärgere ich mich immer wieder über die Intoleranz und Ignoranz vieler angeblicher Depeche Mode Fans (wohl eher Fundamentalisten). Die Kommentatoren 1 – 3 liefern wieder ein Beispiel dafür ab. Dürfen nur Fans zum Konzert gehen, die jedes Lied in und auswendig kennen? Darf keine Kritik geäußert werden? Die Kritik von bea uni finde ich jedenfalls sachlich, die Kommentare unter aller Sau.
    Ich war in Berlin beim Konzert und finde weiterhin (analog 2009), dass die Bühne für die großen Stadien einfach zu klein ist. Die Setlist war gut und ausgewogen, die Stimmung hervorragend. Aber die stimmt in Berlin ja immer. Ich freue mich auf eine Wiederholung im November. Also liebe Bea uni, versuch es nächstes Mal in Berlin. In Hamburg wurde ich 1988 auch schon einmal mächtig enttäuscht.

  4. Lissy
    14.7.2013 - 11:28 Uhr
    3

    Ich kann mich den beiden Kommentaren nur anschließen, Leute wie Bea uni, die sich nicht wirklich mit DM beschäftigen, sollten besser zuhause bleiben.
    Hättest du eine Ahnung, worum es in dem Song Precious überhaupt geht, könntest du einen Bezug zu den Hundevideos herstellen. Und ansonsten: ich war selbst auch in Hamburg dabei, der Sound war klasse, die Stimmung in der Band war super, die Stimmung in unserem Block ebenfalls, wir haben die ganze Zeit gestanden, getanzt und gesungen.

  5. lennsa
    14.7.2013 - 10:54 Uhr
    2

    zu Bea uni

    …wer kein Fan ist und die Musik nicht liebt, der sollte Zuhause bleiben.
    Jedenfalls NERVEN solche Komentare und gehören hier nicht hin.
    Dann sollte man sich vorher informieren, bevor man Geld ausgibt….

  6. andreas
    14.7.2013 - 2:03 Uhr
    1

    @Bea uni

    wer keinen plan hat soll mal die …. halten…
    kauf dir ne cd u hör sie dir im stillen kämmerchen an..
    sollche wie dich gehören gesperrt auf der seite..
    NULL PLAN DIE FRAU!!!

Schreibe einen Kommentar zu Lissy Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.