Depeche Mode-Konzert am 22.10.2020 in Paris, Stade de France

Enttäuscht

Ich war ein wenig enttäuscht weil ich bestimmt zu verwöhnt von der Live DVD one nght in Paris bin. Ich hätte mir ein wenig mehr Stimmung erhofft. Die Band hat versucht aber das Publikum ist nicht immer mitgegangen. Sauer war ich über die Preise: Bier 7 Euro, Fanartikel: überteuert: Für ein Shirt 35 Euro. Das ist eindeutig zu viel. Zudem kommt noch das man von den Veranstaltern abgezockt wird. Ich habe für die Karte bei viagogo 91 Euro bezahlt. Auf der Karte selber stand 46 Euro. Ich bin wirklich ein absoluter Depeche Fan und würde der Band überall hin folgen doch irgendwann ist der finanzielle Rahmen gesprengt.

Von Alexander Bachs
Wohnort: Alsdorf

Eigenen Fanreport schreiben

8
Kommentare

  1. Markus
    25.6.2013 - 19:52 Uhr
    8

    Alexander,auf welchem Konzert warst Du? Ich war auch da und wie soll man Laola Wellen oder wenn das Loooove bei Should am lautesten von allen Konzerten die ich besucht habe vom puplikum geungen wurde ,nur um ein paar Beispiele zu nennen,sonst anders nennen als eine geile Stimmung.Es war ein sehr geiles Konzert in Paris,wenn es auch nicht ganz an Leipzig heran kommt,aber es war eine sehr gute Stimmung in der Hütte wie ich fand.

  2. Ines
    25.6.2013 - 19:00 Uhr
    7

    Leipzig

    Ich war auch auf dem Konzert in Leipzig und mir hat es super gefallen, auch wenn ich gern etwas mehr gesehen hätte. Hatte Karten für 75€ und saß seitlich von der Bühne. Konnte zwar die Leinwand auf der Bühne net sehen aber dafür Dave, Martin und Andrew. Aber dabei sein ist alles.:)
    Was die T-Shirt’s betrifft, die sind schon teuer. Aber kleiner Tipp: Wie ich eine(n) lieben Freund (oder Freundin) haben und einfach schenken lassen!;)

  3. BoN
    25.6.2013 - 11:24 Uhr
    6

    Leipzig

    Auch ich war etwas enttäuscht von einem DM-Konzert, was aber daran lag, dass ich im Vorfeld viel zu viel über voran gegangene Konzerte gelesen habe, die Setlist kannte und eh schon zum 10. mal auf ein DM-Konzert ging. Meine Erwartungen waren einfach zu hoch. Zudem hatten wir auch schlechte Plätze. Von den Videos auf der Bühne war kaum was zu sehen.
    Für all die Umstände bin ich aber selbst verantwortlich und nicht die Band und deshalb bin ich daran „schuld“, dass mir das Konzert nicht so gut gefallen hat.
    Im November habe ich eine neue Chance in Hannover. Da habe ich bessere Plätze und kann die Show dann auch genießen!

  4. felix ballach
    24.6.2013 - 19:15 Uhr
    5

    vergessen

    ……in einer halle ist es auch einfacher alle zu erreichen…lauter, viel mehr druck im stadion geht halt viel flöten……:)…..daher im januar nach paris!!

  5. felix ballach
    24.6.2013 - 19:12 Uhr
    4

    reply

    war in london: HAMMER….SICHT UND SOUND…war in HAMBURG: BOMBE:
    STIMMUNG, DAVE, PUBLIKUM…WETTER: VERANSTALTER LIEBERBERG hat leider ein wenig an der bühne gespart…und zum thema preise: leider ist das so: beim fussball isses der selbe preis und was die shirts betrifft: ist immerhin organic cotton und wenn man weiss dass ein teeshirt unter 60 euro nur mit schlechtem gewissen gekauft werden sollte kann ich mit den DM-SHIRTS-PREISEN leben!!zum thema VIAGOGO: ich war versucht und habe mich über die facebook-dm- seiten eines besseren belehren lasse: seitlich sitzen im stadion kann sehr scheisse sein;)….daher DM immer nur STEHEN!!!!!!!….cheers

  6. Martin
    24.6.2013 - 16:46 Uhr
    3

    katastrophale Sicht für 85 Euro

    Entäuscht wurden auch wir beim Konzert in Hamburg, was die Sitzplätze angeht. Unsere Sitzplätze, fast seitlich zur Bühne für 85 EURO von Eventim, ist schlicht gesagt, eine Frechheit! Die Bühne ist seitlich geschlossen. Alles was zu sehen war…Dave`s Mikrofonständer. Nichtmal ein Blick auf die Leinwand und ganz zu Schweigen vom Rest der Bandmitglieder. Nach der Devise je mehr Karten verkauft, desto mehr Reibach! Aus der Sitzplanbuchung war dies so nicht ersichtlich. Außerdem gehe ich davon aus, dass man für 85 Euro Karten (Originalpreis) mehr zu sehen bekommt, wenn man bedenkt, dass FOS1/2 nur geringfügig teurer sind.
    Fazit: Die Sitzplätze hätten überhaupt nicht mehr angeboten werden dürfen bzw. wären unter dem Hinweis „Achtung sehr eingeschränkte Sicht“ 20 Euro wert gewesen.
    Die Stimmung und das Konzert waren ansonsten super.

  7. Jezebel
    24.6.2013 - 14:05 Uhr
    2

    Kann meinem Vorredner, was Viagogo angeht, nur zustimmen. Ich habe dort einmal Tickets bestellen wollen, die ich aber glücklicherweise wieder stornieren konnte. Preis/Leistung sowie Kundenservice ist dort wirklich nicht gut.
    Ich war auch in Paris und habe die Tickets direkt bei einem französischen Anbieter bestellt. Der Preis: 46 € für einen Stehplatz und ein paar Euro Gebühren, alles in allem immer noch unter 50 € !
    Was das Konzert angeht, pflichte ich dir bei. Paris ist ja i.d.R. für seine gute Stimmung bekannt, dieses Jahr haben sich die Fans irgendwie schwergetan.
    Naja, alles in allem war es eine Erfahrung wert und ich bin froh, dass ich die Band einmal Paris miterleben konnte!

  8. EinBeobachter
    24.6.2013 - 9:45 Uhr
    1

    Die T-Shirts kosten überall 35 €, von daher hat dies nix mit dem Konzert in Paris zu tun. Wenn einem das zu teuer ist, einfach nicht kaufen. Es gibt aber scheinbar genügend Leute, die so viel Geld bezahlen und das ist eben Marktwirtschaft. Alternativ kann man sich auch selbst was entwerfen, diverse Grafiken findet man sicherlich, dann geht man um die Ecke und lässt sich ein T-Shirt bedrucken. Sofern man das nur für sich selbst macht, gibt es da sicherlich auch kein Problem. Hat nebenbei den Vorteil, dass man ein Unikat trägt. Und über viaNOgo regen sich diverse Fanszenen von Fußballvereinen nicht umsonst auf. Diese Plattform lebt aber genau von Leuten wie Ihnen, die eben bereit sind, Tickets zu überteuerten Preisen zu kaufen. Fürs Catering kann die Band genauso wenig wie für die Stimmung der Besucher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.