Depeche Mode-Konzert am 30.11.2020 in Leipzig, Red Bull Arena

Im Osten nix Neues …

IMGP0340… denn da war und ist immer eine ganz besondere Stimmung auf den Konzerten!!! Ich weiß net genau warum, aber es ist gut so :-D

Zu unserem 2. Konzert auf dieser Tour gings diesmal nach Leipzig, voller Vorfreude und Erwartungen. Gegen 18:30 kamen wir an und uns erwartete auf den ersten Blick schon ein ganz anderes Publikum als in Stuttgart, vor allem mehr „Schwarze“ :-) Der Einlass und die Kontrollen gingen relativ problemlos und im FOS-Bereich war schon gut was los. Trotzdem erwischten wir noch einen recht guten Platz. Neu war mir allerdings, dass man für später kommende Freunde Plätze „reservieren“ kann … dies dachte sich nämlich eine „Dame“, die sich etwas mit uns anlegen wollte. Aber durch sowas lässt man sich doch net die Stimmung verderben :-)
Dann kam endlich Douglas McCarthy, Frontmann einer meiner Lieblingsbands. Die Stimme haut mich immer wieder um, nur seine Solo-Mucke wirkte recht eintönig … trotzdem besser als Trentemöller!!

Bis unsere Jungs gegen 20:45 endlich auf die Bühne kamen, war (jedenfalls im FOS) eine super Stimmung unter den Fans mit Laola etc.
Die vom Chemnitzer Fanclub angedachte Aktion fand zum Glück nicht statt (ode ich habs net mitbekommen), ich hätte mich (fremd)geschämt. Sorry dafür, der Wille war ja da, nur die Idee war schlecht …

Und dann gings los, die Masse tobte!! Dave kam ziemlich schnell in Fahrt und ist mit einer Freude über die Bühne gefegt, wie ich es selten erlebt hab! Der Mann ist 51 und man denkt, er würde nie altern … Wahnsinn!!! Und recht schnell hatte er auch in der ersten reihe einen Martin-Verschnitt entdeckt, zeigte auf ihn und schmunzelte: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=594752037224158&set=a.151868631512503.30249.146838808682152&type=1&theater

Die Setlist war find ich grundsätzlich schon super, aber als auf einmal anstatt des „When the body speaks“ die Klänge von „Judas“ ertönten, war ich mehr als positiv überrascht!!! Die Masse nahm es auch super an, kommt live sowieso spitzenmäßig rüber!! Und Martin wurde frenetisch gefeiert … natürlich mit den dazugehörigen Chören … einfach nur geil. Es war ihm auch mehr als anzusehen, dass er einen riesigen Spaß hatte. Immer wieder, auch während Dave´s Songs, schaute er begeistert in die Masse!
Die Live-Klassiker „Question of time“, „Personal Jesus“ usw. waren natürlich die Burner, aber „Soothe my soul“ entwickelt sich m.E. auch schon jetzt in diese Richtung, echt klasse! Ich persönlich hätte mir noch „Behind the wheel“ gewünscht, aber dieses Thema „Setlist und Wünsche“ mache ich jetzt hier nicht schon wieder auf :-)
Der Zugabe-Block angeführt von meinem geliebten Home (Gänsehaut-Song) bis zum armeschwenkenden „Never let me down again“ hätte gern noch mehrere Stunden gehen können, leider war es danach (nach immerhin 2:15!!!) zu Ende. Doch selbst da hörte der „Mob“ :-) nicht auf, die Band nochmal herauszufordern … Sprechchöre, Klatschen etc. mindestens 5 Minuten lang!!! Doch leider gabs keine Überraschung. Ich fänd es mal super, wenn die Jungs bei so einem Publikum noch eine Mini-Zugabe machen würden, wäre mal sehr spontan.

Mein Fazit: Eines der besten Konzerte (von der Stimmung der Fans und der Band her), auf dem ich jemals war … und ich geh nun seit 20 Jahen auf DM-Konzerte!
Stuttgart hat im Vergleich zu Leipzig eindeutig verloren. Da können sich die schwäbischen Fans eine recht Große Ecke mal abschneiden.
Allerdings gabs auch in Leipzig im FOS 2-3 „Fans“, welche die ganze Zeit mit verschränkten Armen dastanden, keine Miene verzogen und einfach nur „beobachteten“. Und eine ging nach ner halben Stunde einfach weg und meinte, es sei ihr zu laut. Es ist einfach schade, dass diese begehrten FOS-Tickets nicht an richtige Fans gingen!

Nunja, immer noch in Erinnerungen schwelgend heißt es nun 3 Wochen warten, dann gehts weiter in Düsseldorf :-)

Von Stefan Langer
Wohnort: Neckarsulm

Eigenen Fanreport schreiben

3
Kommentare

  1. Daniela
    13.6.2013 - 22:35 Uhr
    3

    “Fans”, welche die ganze Zeit mit verschränkten Armen dastehen"

    Leipzig war geil!!! Ich bin irgendwie immer noch berauscht und hab mir im Wahn über ebay gleich nochmal FOS Dresden besorgt!!
    Ich stand auch ganz vorn und war ehrlich gesagt schon beim warten ziemlich genervt von nem Typen, der nur am Telefonieren war – genau der stand dann das ganze Konzert über stocksteif da und macht einen gelangweilten Eindruck, schaute nach unten, hielt sich die Ohren zu, als ich und die Mädels bei uns unsere Begeisterung äußerten….
    Ansonsten, super Stimmung, die Jungs mega drauf!! freue mich aufs nächste mal :)

  2. Mona
    13.6.2013 - 21:53 Uhr
    2

    …oh das klingt ja wunderbar ;))) ok bei der nächsten Tour nen Sachsen (alte Heimat) oder Berlin Konzert-Stop mit einlegen ;))) du machst richtig Appetit Stefan – so kam ich dann auch an die Mannheim Karten, ja ich hab sie mittlerweile bei mir zu Hause :-P

  3. MKS
    13.6.2013 - 11:17 Uhr
    1

    Setlist

    Ich fand das „Programm“ auch super, etwas gewöhnungsbedürftig für mich der harte Kontrast zwischen „Just can´t get enough“ und dem darauffolgenden „I feel you“, aber sonst 5 Sterne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.