Depeche Mode-Konzert am 23.11.2020 in Berlin, Olympiastadion

Hammerhart

Na, das war doch mal ein hammerharter Abend! Berlin hat gerockt! Es ist immer wieder beeindruckend – schon der erste Stadioneindruck; einfach Gänsehaut. Hinzu kam die wirklich grandiose Stimmung, selbst auf den Sitzplatzreihen standen alle vom ersten Lied an und tanzten, grölten und waren glücklich. Als „alter Konzerthase“ hat mich diesmal auch die technische Umsetzung echt umgehauen. So ein glasklarer, harter sound; Dave´s Stimme wurde perfekt gespult, das gab es so noch nie. Es sind ja einige Titel, die auch stimmlich an die Grenzen gehen…da merkt man, wie die Technik sich entwickelt und Dave´s Potenzial endlich mal 1zu 1 rüberkommt! Selbst bei „Heaven“ oder „Should be higher“ – so geil! Überhaupt sparte die Band nicht mit Überraschungen: „Halo“ mal langsam, „Higher love“ ,mit Martin usw. das hat einem den Atem genommen und war alles andere als „eingespielte Routine“. Alles in Allem – TOP…wir freuen uns auf Leipzig und die Hallen! Danke DM!

Von Sanja Koch
Wohnort: Freiberg

Eigenen Fanreport schreiben

2
Kommentare

  1. Alex
    10.6.2013 - 13:36 Uhr
    2

    ..ohne Worte..

    Ich kann in Worten nicht beschreiben wie toll dieses Konzert war.Das hätte ich nicht erwartet.
    Die Stimmung,der Sound,die Atmosphere im Stadion und auf der Bühne.So eine Harmonie unter der Band habe ich selten erlebt.
    Dave seine Stimme-so hammergeil.Er war in Bestform.Auch die Stimmung in unserem Block P Hammer.Total gut fand ich die Live Übertragung auf Leinwand ,gut abgestimmt mit Videoshow,nich so viel Schnickschnack wie sonst.
    Dann das Rauskommen vom Parkplatz war natürlich Chaos,keine gute Organisation,aber bei fast 70000Menschen is das auch nich so einfach.
    Ich werde noch lange von diesem Konzert zerren.Danke DM.

  2. Annie
    10.6.2013 - 11:18 Uhr
    1

    In meinem Block im Oberrang war ich die einzige, die bei Beginn des Konzerts gestanden hat *Kopfschüttel* Konzert im Sitzen??? So nach und nach sind dann aber fast alle aufgestanden.
    Unverständlich ist auch, warum im VVK keine Karten mehr für den Unterrang verfügbar waren, ein Block aber nur höchstens zur Hälfte gefüllt war. Die Karten hätte ich gern genommen!!!
    Insgesamt aber ein wirklich schönes Konzert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.