Depeche Mode-Konzert am 30.11.2020 in Wien, Stadthalle

Sitzstreik in Wien

Wien-10Nach gut 2 Monaten Abstinenz war ich nun in Wien, um mein 18. Konzert dieser Tour zu erleben. Vor beinahe einem Jahr sind Depeche Mode hier im Museumsquartier aufgetreten. Damals war es mir leider nicht vergönnt, ein Ticket zu ergattern. So fand ich mich nun in der Stadthalle ein.

Support war diesmal The Soft Moon. Ich bin mir nicht sicher, ob die tatsächlich Songtexte haben. Der Sänger gab auf jeden Fall Laute von sich. Einen richtigen Text konnte jedoch nicht erkennen. Ich hatte ja eigentlich erwartet, dass vor dem Konzert die Fotos von der Facebook-Aktion gezeigt werden. Das geschah allerdings nicht. Typisch, da gewinne ich mal was und dann wird nix draus.

Kurz nach 21 Uhr setzte das Intro ein und das Publikum fing an, extatisch zu kreischen. Auf den Tribünen war jedoch großflächiger Sitzstreik angesagt. Das hieß jedoch nicht, dass die Leute nicht begeistert waren. Sie blieben halt nur einfach sitzen. Ich jedoch nicht. Solange ich funktionstüchtige Beine habe, werde ich bei Depeche Mode niemals sitzen bleiben!

Die Setlist bot keine Überraschungen, aber damit hatte ich auch nicht gerechnet. Martin sang „Blue Dress“, was ich auf der Tour bis dahin noch nicht gehört hatte. Das freute mich sehr. Die Band wirkte fröhlich und ausgelassen. Dave hielt Peter Gordeno auch mal die Augen zu. Der spielte dann einfach blind weiter. Und Martin bekam bei „Heaven“ ein „I still love you“ zugesäuselt. Wahre Liebe unter Männern. Apropos: auch Fletch bekam am Ende eine Umarmung. Entweder haben die Herren ihren Zwist beigelegt oder sie haben gelernt, sich zusammenzureißen.

Der Abend war schön, ich bin zufrieden und seh euch in Dresden!

Von Jessica Gernandt
Wohnort: Keine Angaben

Eigenen Fanreport schreiben

8
Kommentare

  1. Silvia
    11.2.2014 - 16:45 Uhr
    5

    Stadthalle wien

    Hallo! Also ich war in London, Berlin, Köln und jetzt in Wien! Was die Organistation betrifft echt eine Frechheit! Es waren viele Fans schon um 10 uhr in der Früh dort um das begehrte Band zu bekommen. Es gab nur 20 Pickerln und das wars. Als dann noch um 17 uhr zwei weitere Eingänge gemacht wurden war der Teufel los! Alle die so Zeitlich da waren wurden einfach Ignoriert. Die Vorband war eine Frechheit. Die Fans die ganz vorne Standen bekamen nicht mal ein Wasser weil es ausgegangen war. ???? Das Konzert war echt ein Wahnsinn. Nach dem Konzert hatten wir uns endlich gefreut auf ein Getränk den unten bei den Stehplätzen war es echt sehr heiß. Aber es gab keine Getränke mehr zu kaufen! Also so was hab ich noch nie erlebt bei einen Depeche Mode Konzert! Ich bin Wiener und es ist peinlich was wir da für einen Veranstalter haben. Jetzt fliege ich nach Zürich und werde Wien hinter mir lassen!

    • TB
      11.2.2014 - 20:33 Uhr
      5.1

      Hallo Silvia,

      also ich hab es ehrlich gesagt nicht so schlimm empfunden wie Du…
      Was für ein Band? Wir haben auch ohne vorn gestanden. Und endlich mal Ordner, die gegen diese endlos Filmerei durchgreifen. Fand ich gut.
      Nach dem Konzert haben wir noch gemütlich IN der Halle was getrunken, am Rand gab es Stände wo man problemlos was bekam.

      Was das Konzert angeht eines der besten ever! Der Funke ist vom Publikum auf die Band übergesprungen, so muss es sein.
      Morgen dann Dresden…

    • Dina
      12.2.2014 - 8:49 Uhr
      5.2

      Ja das mit den Getränken war wirklich schlimm.Es gab auch nach dem Konzert nichts mehr,alles hatte zu.Selbst meinen Pfandbecher bekam ich nicht mehr los.Die Vorband war grausam,dass kann ich bestätigen.

  2. Martinius
    10.2.2014 - 22:43 Uhr
    4

    Wien!Genial!

    Es war ein wunderbares Konzert.Ich bin seit 25 Jahren ein großer Fan und habe das Ticket zum Geburtstag von meiner Frau bekommen.
    Ich habe die Band nun das 2.mal live gesehen und muss sagen!sie werden immer besser!
    Vor allen der Mix zwischen alten und neuen Songs war gut ausbalanciert,mehr kann’s natürlich immer sein als Fan.
    Ich bin froh,dass die Herren ihren Frieden untereinander fanden,hat man in Wien gemerkt.
    Ich freue mich auf die nächsten Konzerte,die hoffentlich kommen werden!

  3. Dina
    10.2.2014 - 12:01 Uhr
    3

    Kein Sitzstreik in Wien!

    Das war ein klasse Konzert !Wir sind extra aus Frankfurt angereist und waren wieder begeistert.Bei den ersten zwei Liedern blieben die Fans erst sitzen,aber dann ging auch bei denen die Post ab und die Fans standen!!!
    Das war nach Frankfurt,Düsseldorf,Hannover und Mannheim mein letztes Konzert.snüff*** Bis bald DM,wir lieben Euch!

    • 11.2.2014 - 20:34 Uhr
      3.1

      Kommt wahrscheinlich drauf an...

      wo man war. Ich hab leider extrem viele Leute sitzen sehen… Soviele wie bisher noch nie auf dieser Tour.

  4. 9.2.2014 - 17:27 Uhr
    2

    Hallo ventura!

    Danke für deinen Kommentar. Freut mich, dass dir der Bericht gefällt. Ja, offenbar haben sich die ollen Zicken (;-) wieder vertragen.
    Die Facebook Aktion war von der Telekom. Dort konnte man Bilder posten und die 15 mit den meisten Likes sollten als Videozusammenschnitt vorm Konzert gezeigt werden. Dass ist aber entweder nicht passiert oder ich habs irgendwie verpasst..

  5. ventura
    9.2.2014 - 15:22 Uhr
    1

    Wien!

    Danke für Deinen tollen Bericht, Jessica.
    18 Konzerte! WOW – Du bist also ein echter Hardcore-Fan. :-)
    Ich freue mich, dass die Jungs einen ausgelassenen Eindruck gemacht haben und (wenigstens augenscheinlich) Friede untereinander herrscht.
    Das lässt mich für die Zukunft hoffen! :-)
    Was war das denn für eine Facebook-Aktion?

Schreibe einen Kommentar zu Jessica Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.