Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Tour 2013 / 03.12.2013 - Bremen / depeche mode – one magic night!

depeche mode – one magic night!

Was für ein geiles konzert! :)
Ich war FOS mit dabei. Zweite reihe, genau zwischen dave und mart. Man merkte, wie die fans kurz vor der show immer mehr in ekstase gerieten. Obwohl leider eine schöne laola-welle fehlte, die ich und einige andere devotees vergeblich versuchten, einzuleiten. Dann ging Licht und Musik aus. Und es begann dieses hammergeile intro. Geiler opener! Dann kamen mart, fletch, peter und christian auf die bühne. Dave ließ kurz auf sich warten. Um sich danach beim gang auf die bühne wie Gott höchstpersönlich feiern zu lassen. Dann eine Pirouette auf die andere seite der bühne und es begann welcome to my world. Geiler song und geiler opener. Sowohl für das album, als auch für die tour! Danach entledigte sich dave seiner jacke, um danach bei Angel richtig abzurocken! Als er nach diesem song „good evening, bremen“ ins mikro brüllte, gab es kein halten mehr und es folgte walking in my shoes. Es folgte precious und dann black celebration, in einer hammermäßig geilen version. Und als dave mir fast während einer ganzen strophe in die augen schaute, war das ein unbeschreibliches Gefühl! Danach kam should be higher. Unglaublich, wie dave auch bei diesem song über die bühne fegte. Das erste mal ab auf den steg: loooooove! Geil! Nach policy of truth war dann martin-zeit. Dave ging von der Bühne und es kam von ihm einen daumen hoch nach außen an die technik: gute Arbeit! ;)
Christian und fletch folgten ihm und mart sang nur von Peter begleitet the child inside und but not tonight. Und ich musste mit den Tränen kämpfen. Was für eine stimme, was für Songs, was für musiker! Dann kamen die anderen drei jungs zurück. Dave in frischer schwarzer weste und er stimmte nochmal an: oooh, ooooooh! :)
Und weiter gings mit heaven. Die erste single des neuen albums, die mir live fast noch besser gefällt, als auf der Platte. Vorallem dazu, aber auch zu allen anderwn songs, gab es ein schönes begleitendes video auf der Leinwand. :)
Es folgten a pain that im used to und a question of time! Es wurde jetzt richtig gerockt. Alle im FOS-bereich sprangen auf und ab! Die jungs hatten richtig Spaß und das merkte man ihnen an. Und das übertrug sich auch auf uns. Einzig der Abstand zwischen fletch und dem rest der band war sehr deutlich. Wie aber schon auf der gesamten winter-tour. Weiter gings.. es kam enjoy the silence. Und man hatte nicht im ansatz das gefühl, der song würde weder der band, noch den fans zum hals raushängen. Kein anderer refrain wurde so laut mitgesungen. ;)
Marts solo und daves dance-performance: der wahnsinn! Dann folgte personal jesus. Dave entlud sich nun auch seiner weste, die er leider nicht uns, sondern einem mitarbeiter hintet der bühne zuwarf. Da stand er nun oberkörperfrei. Geiler körper. Und das sag ich als mann! ;)
Respekt an dave wie man in dem alter noch so dermaßen gut aussehen kann. Sie rockten uns nochmal richtig ab, bis es dann in die wohlverdiente pause ging. Nach etwa 5 minuten kamen mart und peter schon zurück und verschafften uns mit shake the disease nochmal gänsehaut pur. Das schaffte aber auch dave danach wieder mit frischer silberner weste und halo. Es folgten zwei Songs, die wohl unterschiedlicher nicht sein können. Und deshalb lieben wir depeche mode sooo sehr! Sich immer wieder neu erfinden und nichts hört sich gleich an! Just cant get enough und i feel you! Als glanzvoller Schlusspunkt kam nun never let me down again. Und als dave die hände hob, bekam er es 28000 mal zurück! Ende.. die band ließ sich feiern und freute sich über due hute zusammenarbeit an diesen abend. Auch hier wurde der abstand zu fletch leider wieder sehr deutlich. Die band ging von der Bühne und ich in heaven nach hause! Depeche Mode in bremen! 3.12.13! One magic night! ;)