Depeche Mode-Konzert am 25.11.2020 in Düsseldorf, Esprit Arena

Ich muss meckern……

Keine Frage ich fand das Konzert klasse und bin auch seit 1990 auf jeder Tour mit dabei. Ich muss glaube ich, nichts mehr anmerken ob jetzt die Auswahl der Titel ok war, zuviel vom neuen Album gespielt wurde…das alles ist für mich keine Kritik wert. Depeche ist und bleibt einfach eine geile Live-Band, völlig egal welcher Song gespielt wird. Über eines muss ich allerdings meckern, wie kommen Leute darauf sich einfach im FOS 1 Bereich durchzudrängeln mit der Begründung “ wieso ich hab doch genauso viel bezahlt wie alle anderen“ BITTE WAS? Wie wärs einfach mal mit eher anstellen und gesittet den Platz sichern? Boah, so was habe ich echt selten erlebt. Eigentlich sind Depeche Mode Fans eine entspannte Fan-Gemeinde und jeder der mal an seinem Platz stand bekommt in auch wieder falls er/sie mal raus muss!!!!
Das ist wirklich einfach nervig wenn Leute sich durchdrängeln wollen. Wir standen wirklich schon kuschlig eng zusammen. Noch toller wenn Leute sich an den Ordnern vorbei schleichen, ob wohl sie nur normalo Innenraum hatten……jeder von uns will ein super Konzert erleben, also fair bleiben und Leuten nicht den Platz streitig machen wo sie schon seit Stunden stehen!
Ein Dankeschön an alle großen Menschen die die kleineren vorlassen, auch das gibts und ist suuuuper nett!
Wir sehen uns bei der Hallentour….ich freue mich wieder auf ein mega geiles Konzert!!!!!

Von Lilian Sommer
Wohnort: Gießen

Eigenen Fanreport schreiben

3
Kommentare

  1. Beetee
    3.4.2014 - 23:38 Uhr
    3

    Nie wieder Düsseldorf

    Arena hat grauenhafte Akustik. Scheppernder Klang und enormer Hall. Lahmes Publikum auf den Rängen.
    Das Chaos mit der Bahn war furchtbar.
    Eigentlich gut organisiert – besser als 2010 – aber die Drängelei… Es kam wirklich alle Minute eine Bahn.

  2. Sandy
    7.7.2013 - 16:56 Uhr
    2

    Letzte Mal Düsseldorf

    Wieso sollte hinten anstehen nur im FOS-1-Bereich gelten? Am Mi. waren wir im FOS-2-Bereich und als ich zum dritten Mal jemanden Neuen von ganz hinten neben mir stehen hatte (die von den Großen hinter uns „freundlicher Weise“ in einer Tour durch gelassen wurden) und mir wirklich kaum noch Luft zum Atmen blieb (eine stand echt so eng neben mir, dass sie mir beim Biertrinken jedes Mal den Ellenbogen in die Rippen drückte und ihre Oberschenkel meine berührten), wäre ich am liebsten ausgerastet. Ich finde, sooooo cool kann kein Fan bleiben, um das aushalten zu können. Als der Oberprollo hinter mir (der jeden Song lautstark dokumentierte, weil er alles in Berlin schon gesehen hatte und ich alles, dank der schlechten Akustik, mit anhören musste), mir sein Gemächt beim Tanzen jedes mal am Hintern lang schupperte, bin ich dann wirklich mal laut geworden. Dann war zum Glück plötzlich Platz um mich rum, denn hinter Oberprollo war nämlich noch reichlich Platz. Werde ich in meinem Leben nicht verstehen, warum man so dermaßen eng aufrücken muss, nur um ’nen halben Meter näher an der Bühne zu stehen. Wir standen eh schon rund 15 Meter weit weg und man sah kaum was (soviel zu Front of Stage 2 haha), da kommt es doch echt nicht mehr auf den halben Meter an.

    Ich würde mir etwas mehr Rücksicht untereinander wünschen.

    „Geil“ fand ich auch die ganzen Handyfilmer. Vor allem die Tatsache, dass die Geräte immer größer werden und die Hüllen auch noch am Handy runter baumeln, so dass man streckenweise gar nichts mehr sehen konnte. Auch toll diejenigen, die die beschissene Blitzlampe am Handy anlassen und einen damit noch mitten ins Gesicht leuchten, weil sie auch noch den Oberrang filmen wollen (die meisten überschätzen ihre Geräte echt hoffnungslos!). Also ich brauche bald eine Familienpackung Valium, wenn ich nicht auf irgendeinem Konzert ausflippen möchte, so sehr ärgert mich mittlerweile der Egoismus einzelner Konzertbesucher. Von der ganzen Quartzerei trotz absoluten Rauchverbot gar nicht zu reden.

    Auf Ordner sollte man sich besser nicht verlassen. Genau das erlebten wir nämlich bereits bei der letzten Tour, die Ordner bleiben schön am Rand und haben echt keinen Plan oder wie, glaubst du, war es möglich, dass der halbe FOS-2-Bereich am Freitag im FOS-1-Bereich stand? Weil nämlich zwischen diesen Bereichen nicht kontrolliert wurde! Vermutlich muss es erst Tote geben, wie in Duisburg, bis die Arena in Düsseldorf endlich mal anständig organisiert wird.

    Für mich war es auf jeden Fall das letzte Mal, dass ich in Düsseldorf war (obwohl ja mein Heimatstadion, aber das geht irgendwie gar nicht!). Ich hoffe auf die Hallentour….

  3. Steffi
    6.7.2013 - 19:24 Uhr
    1

    jaja…..
    Die Fans sind nuuuur sooooo lange gute Freunde, wenn’s nicht um den eigenen Hintern geht….@ Lilian

    Spätestens auf’m oder hinter’m Parkplatz wird es dann offensichtlich….wenn aus 3 Spuren eine wird…..

    Wo sind denn da die Leute, die 2h zuvor 7 Euro Parkgebühren kassieren??????

    ankommen und parken ist das Eine…..aber die Abreise gestaltet sich in Düsseldorf als reine Katastrophe!!!!! (MEIN Grund zu meckern)

    Ich war, bin und werde immer von DM begeistert sein.

    Wir waren schließlich auf der Delta Tour, da isses ja wohl klar, welche Titel bevorzugt zu hören sind….für mich kein Grund zu meckern…
    Frage mich manchmal, was in den Leuten so vor sich geht…..

    Depeche Mode….WEITER SO!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar zu Steffi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.