Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home / Tour 2013 / 01.12.2013 - Erfurt / Ein Traum wird wahr: Dave ganz nah

Ein Traum wird wahr: Dave ganz nah

IMG-20131202-WA0000Nachdem ich mich jetzt schon seit vielen Monaten an sämtliche Berichten und Kommentaren auf dieser Fanpage erfreue und die Tour sich jetzt leider dem Ende neigt, möchte ich jetzt auch noch meinen Bericht schreiben.

Nach dem Konzert in Hamburg im Juni war ich total geflasht. Es wuchs der Wunsch in mir, auf noch ein Konzert gehen zu wollen. Aber: Front of Stage musste es sein! Dann bekamen wir FOS-Karten für Erfurt, natürlich viel zu teuer. Außerdem eine lange Fahrt, aber das nimmt man ja gerne in Kauf. Wer weiß, ob man die Jungs nochmal zu sehen bekommt?

Das Konzert in Erfurt war der Hammer, hätte nicht gedacht, dass in dieser recht kleinen Messehalle so viel Stimmung entsteht. Aber die Fans hatten alle Bock, waren sehr textsicher sogar bei den Songs der Delta Machine, was in Hamburg überhaupt nicht der Fall war und so hatte Dave es leicht und konnte öfter mal seine Stimme schonen ;-) Und meine Erwartungen hinsichtlich FOS wurden übertroffen. 1990 wurde ich bei einem Konzert in Hamburg in der Alsterdorfer Sporthalle fast zu Tode gequetscht. Das hatte ich immer noch in Erinnerung. Ich dachte, jetzt, so mehr als 20 Jahre später, haben die Fans sich altersmäßig „gesetzt“, sind nicht mehr so energiegeladen und man kann locker mit viel Platz um sich herum das Konzert genießen. Ich wurde eines Besseren belehrt: Es war sehr drängelig, eng und sehr heiß und stickig, aber das war mir alles egal. Ich hatte einfach meinen Spaß, habe alles gegeben und es war so schön, das Konzert nochmal dichter dran erleben zu können. Ich kann es jedem empfehlen, in den FOS-Bereich zu gehen. Die Stimmung, die dort herrscht, ist unbeschreiblich. Wir waren in der Nähe des Stegs und als Dave das erste Mal auf den Steg kam, hatte ich das Gefühl, ich müsste ihn anfassen (und dachte dabei „wie alt bist Du eigentlich“?). Einfach phänomenal, das kommt einfach so, da kann man gar nichts dagegen tun. Man streckt einfach die Arme zu ihm aus (leider nicht lang genug) und schreit mit der Menge mit. Man fühlt sich wie 17 und könnte die ganze Welt umarmen (am Tag danach holt einen zwar das tatsächliche Alter wieder ein, aber es hat sich gelohnt!!!). An den Tagen nach dem Konzert war ich ziemlich dicht am Wasser gebaut, das hat mich emotional ziemlich mitgerissen.
Fazit: Es gibt für mich keine bessere Band. Die Musik ist einfach nur schön, die alten wie die neuen Songs, ich liebe die Melancholie und ich glaube, DM-Konzerte machen süchtig. Wie sonst kann es sein, dass so viele Fans zu so vielen Konzerten gehen, der Band überall hin folgen?

Ich glaube, Freunde von mir sind schon genervt von meiner Begeisterung und wenn ich es finanziell gekonnt hätte, wäre ich noch zu weiteren Konzerten gegangen/gefahren/geflogen. Für die nächste Tour wird jedenfalls jetzt schon mal gespart, drei Konzerte müssen sein. Ich hoffe sehr, dass die Jungs uns in ca. 4 Jahren noch einmal beglücken werden. I just can’t get enough!