Depeche Mode-Konzert am 26.10.2020 in München, Olympiastadion

„unpredictable: like the sun and the rainfall“ ;-)))

Ich hab nun DM seit 98 das neunte mal gesehen, und es war noch nie annähernd so gut, wie diesmal:
– gute Setlist, toller Mix aus allen Alben, m.E. auch gut abgewechselt, aber das ist ja Geschmackssache…
– tolle Akustikversionen „Higher love“(!!) und „Home“ von Martin (das Vibrato, das ein Vorredner kritisiert hat, hat mich auf früheren Tourneen teils gestört, diesmal gar nicht)
– sehr gute Choreographie, tolle kristallklare Bilder, teils sehr selbstironische Filmchen zu „Goodnight“; „I feel you“; und für mich extraklasse: „Higher“; big big thanks to Anton Corbijn!!
– insgesamt sehr kreativer Umgang in Sound and Vision, Spielfreude pur!!! Ich habe den Eindruck, die Jungs hatten noch nie so viel Spaß auf der Bühne wie dieser Tage, hat Fletch ja auch schon angekündigt, und er hat natürlich absolut recht…!!!
– und die Krönung: ein Dave super in Form, und die ganze Zeit am Strahlen, und Lächeln – he will song with joy ;-)

Den Tag perfekt gemacht hat der Wettergott: den ganzen Tag gießt es in Strömen und Bächen, und pünktlich vs. 18:30 hört’s auf, und zum letzten Song fängt’s wieder mit leichtem Nieseln an, Heimfahrt teils im Wolkenbruch…
=> „unpredictable: like the sun and the rainfall“ ;-)))

Von Heiko Schmidt
Wohnort: Überlingen

Eigenen Fanreport schreiben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.