Home  →  
Depeche Mode live (Foto: Uwe Grund)

Depeche Mode spielen But Not Tonight in Frankfurt

Depeche Mode live (Foto: Uwe Grund)And I haven’t felt so alive in years: Vor der Kulisse der ausverkauften Commerzbank Arena spielten Depeche Mode am Mittwochabend in Frankfurt ihr drittes Deutschlandkonzert. Die Band hatte für ihre Fans auch eine Überraschung mitgebracht. Im Zugabenblock sang Martin Gore den Song But Not Tonight. Die Setlist und Bilder bei uns.

Depeche Mode live (Foto: Uwe Grund)

Depeche Mode spielen in Stuttgart

Depeche Mode live (Foto: Uwe Grund)Auf München folgte Stuttgart: Depeche Mode spielten am Montagabend vor ca. 36.000 Zuschauern in der Mercedes Benz Arena ihr zweites Deutschlandkonzert der Tour. Wir haben für Euch die Setlist und einige Bilder vom Auftritt!

Good Evening, Stuttgart!

Nachdem Dave Gahan gestern in Mannheim die Zuschauer mit „Good evening, Stuttgart“ begrüßt haben soll, liegt er heute mit dieser Ansprache auf jeden Fall richtig: Ab 21 Uhr spielen Depeche Mode in der Stuttgarter Schleyerhalle. Rund 15.000 Zuschauer sind gespannt, welche Überraschungen diesmal die Setlist bereit hält. In Mannheim sorgten World in my Eyes, Sister of Night (von Martin gesungen) und Dressed in Black für viele glückliche Gesichter nach dem Konzert.

Frozen Plasma – "Tanz Die Revolution"

CoverWir erinnern uns – Vasi Vallis Ex-NamNamBulu und Felix Marc (u.a. Diorama) ließen Ende 2005 mit ihrer ersten Single „Hypocrite“ die Clubs erbeben. Es folgten das Debüt „Artificial“ und die „Empasize E.P.“ im Jahr 2006. Dann wurde es ruhiger um die Band. Zwei Jahre tüftelten Frozen Plasma an neuem Material, das nun in Form ihres ersten deutschen Songs „Tanz Die Revolution“ veröffentlicht wurde.

Schiller – "Sehnsucht Live" im November!

SchillerNeben der Ende Oktober erscheinenden neuen Single „You“ von Christopher von Deylen alias Schiller, die er gemeinsam mit Colbie Caillat aufgenommen hat, folgt gut zwei Wochen später das aktuelle Album „Sehnsucht“ als Live-Doppel-CD und -DVD. Auf den CDs gibt es zum einen den Audioteil der DVD, zum anderen aber auch die besten Liveaufnahmen aus zehn Konzerten der „Sehnsucht“-Tour, darunter das 30-minütige Instrumentalstück mit Klaus Schulze und der Schiller Remix des Bernstein-Liedes „Paradies“ zu hören.