Home >
- Anzeige -

Der Review-Weihnachtskalender - Türchen 6:

Querbeats – Rückblick 2018: März

Weiter geht sie, die große Rundreise durch das musikalische Jahr 2018. Und auch der März steckte voller interessanter Alben:

Musikfernsehen, Folge 13 – Mit Lea Porcelain, Moby, Chvrches, Xenia Beliayeva u.a.

Ist schon ein Weilchen her, unsere letzte Folge Musikfernsehen. Zeit, mal wieder ein paar hochwertige Clips auf eure Netzhäute zu bannen, oder? Wir haben schicke neue Videos von Lea Porcelain, Moby, And The Golden Choir, Chvrches, Xenia Beliayeva, Franz Ferdinand, Crimer, Noel Gallagher’s High Flying Birds, Kylie Minogue, James Blake und den Depeche-Mode-Titel der Ausgabe.

Review: Jean-Michel Jarre – Electronica 1: The Time Machine

Ja, Herrschaftszeiten, was ist denn dieses Jahr nur los?! Während man in der realen Welt vor lauter Abgründen kaum noch treten kann, jagt bei den Musikveröffentlichungen ein starkes Album das nächste. Und eines der unerwartetsten Highlights kommt dabei von Monsieur Jarre.

Neues von: OMD, Moby, Claire u.a.

Wir haben für Euch einen Blick auf die Neuerscheinungen geworfen und können sagen, dass diese Woche ganz im Zeichen der Popmusik steht. Wir haben die interessantesten Veröffentlichungen herausgepickt und stellen sie Euch wie gewohnt vor. Mit dabei sind: OMD, Moby, Justin Timberlake, Claire, In Strict Confidence, Accessory, Nicone und Dapayk & Padberg. Viel Spaß beim Lesen!

Moby – Neues Album „Innocents“ erscheint im September

Am 27. September 2013 erscheint mit „Innocents“ das elfte Studioalbum von Moby. Der New Yorker Musiker zählt zu den innovativsten und tatkräftigsten Repräsentanten der heutigen Elektro- und Pop-Musik. In den zurückliegenden Jahren verkaufte er über 20 Millionen Alben, spielte als Headliner beim Glastonbury Festival und meldet sich nun mit seinem wohl interessantesten und umfangreichsten Album zurück.

Neues von: Moby, Björk, Marilyn Manson

Auch in dieser Woche gibt es ab Freitag wieder zahlreiche Releases neu zu kaufen. Neben dem neuen Album von Marilyn Manson, findet ihr auch Veröffentlichungen von Sandra, Moby, Burial, Björk sowie dem neuesten Sampler aus dem Hause Dependent Records, Dependence Vol. 5, in den Stores. Viel Spaß!

Frühjahrsputz im Plattenschrank 2012

Der Winter neigt sich langsam dem Ende zu und die immer wärmeren Sonnenstrahlen entlocken dem Boden bereits die ersten Frühblüher. Traditionell nutzen viele Menschen diese Jahreszeit, um zu Hause einen umfangreichen Frühjahrsputz durchzuführen. In unserem Fall haben wir auch den Plattenschrank entstaubt und dabei einige Releases entdeckt, die wir trotz intensivster Bemühungen zeitlich nicht besprechen konnten. Um diesen CDs dennoch etwas Aufmerksamkeit zu schenken, haben wir uns durch die verschiedenen Alben gehört und liefern euch ein kleines Fazit dazu.

Moby spendiert Coverversionen

Moby hat die letzten Tage des alten Jahres dazu genutzt, um für seine Fans eine exklusive EP einzuspielen. Unter dem Namen „The Soul And Salt Of The Earth“ hat der New Yorker Musiker sieben Tracks akustisch vertont. Mit dabei sind Interpretationen seiner persönlichen Lieblingsstücke von „Ring of Fire“ (Johny Cash) und „Will The Circle Be Unbroken“ (Nitty Gritty Dirt Band). Als Unterstützung hat Moby die amerikanische Sängerin Inyang Bassey und die Violinistin Claudia Chopek engagiert.

Moby – Destroyed

Richard Melville Hall leidet unter Schlaflosigkeit. Das erklärt einerseits wohl, warum er so einen hohen Output an Veröffentlichungen hat – schwupps, schon legt er wieder ein Album vor. Und andererseits ist genau diese Insomnia Thema eines Albums, das vielleicht sein bestes seit einer ganzen Weile ist.

Diverse – Tron: Legacy Reconfigured

Ein Remix-Album zu einem Filmsoundtrack? Das hat man nicht alle Tage, das ergäbe ja auch meistens keinen Sinn. Wenn es aber um ein Effektfeuerwerk wie Tron: Legacy und die dazugehörige Untermalung von Daft Punk geht, dann passt das vielleicht doch. Und so ließen sich zahlreiche große Namen wohl nicht lange bitten.

- Anzeige -
Consent Management Platform von Real Cookie Banner