Home  →  

Neues Video von der Live-DVD: Personal Jesus

Dave Gahan  - Personal JesusSicher habt Ihr schon längst das „Personal Jesus“- Video aus der Werbung zur Depeche Mode Live-DVD „Tour of the Universe – Live in Barcelona“ (bei Amazon vorbestellen) entdeckt, die am 5. November erscheint. Bei uns könnt Ihr Euch das Video noch einmal in Ruhe anschauen. Wir freuen uns auf Eure Meinung zum Appetitmacher!

Live-DVD „Tour of the Universe“ jetzt vorbestellen!

Die Live-DVD „Tour of the Universe – Live in Barcelona“ kann ab sofort vorbestellt werden. Die DVD mit einem einem Mitschnitt der beiden Barcelona Konzerte im November 2009 ist in einer Super-Deluxe-Version (2xDVD, 2xCD – bei Amazon bestellen, 27,99 Euro) sowie in einer Deluxe-Version (1xDVD, 2xCDs – bei Amazon bestellen, 21,99 Euro) erhältlich. Bild- und Tonenthusiasten können sich außerdem über eine Blu-Ray (2 Discs – bei Amazon bestellen, 27,99 Euro) freuen. Die Live-DVD erscheint in Deutschland, Österreich und der Schweiz am 5. November 2010.

Großes Tourfinale in Düsseldorf

                               Heute Abend spielen Depeche Mode in der Düsseldorfer Esprit-Arena das große Finale der „Tour of the Universe“. Damit endet eine neun Monate lange Tournee, die durch die Erkrankung von Dave Gahan an Blasenkrebs und der damit verbundenen Konzertabsagen einige dramatische Momente hatte. Was überwiegt, sind aber die vielen tollen Auftritte vor begeisterten Fans. Den Höhepunkt der Tour markierte das Konzert in der Londoner Royal Albert Hall mit dem überraschenden Gastauftritt von Alan Wilder. Das wird heute Abend nur schwer zu toppen sein. Ob die Band noch eine Überraschung aus dem Hut zaubert, werden wir in wenigen Stunden erfahren.

Düsseldorf im Zeichen von Depeche Mode

Foto: Uwe GrundDüsseldorf steht am Wochenende ganz im Zeichen von Depeche Mode. Gleich an zwei Abenden spielen Dave, Martin und Andy in der NRW-Landeshaupstadt, die für Heinrich Heine und Mode bekannt ist. Zweimal wird sich die Esprit-Arena mit 50.000 Anhängern der Band füllen, um die perfekte Kulisse für die letzten beiden Konzerte der „Tour of the Universe“ zu bilden. Los geht es am Freitagabend: Die Türen öffnen um 17:30 Uhr, Konzertbeginn ist um 19:30 Uhr. Im Vorprogramm spielen die EBM-Pioniere von Nitzer Ebb.

Große Fan-Aktion zum Abschlusskonzert in Düsseldorf geplant

Am 27. Februar 2010 spielen Depeche Mode in der Düsseldorfer Esprit-Arena vor 50.000 Zuschauern ihr letztes Konzert der „Tour of the Universe“. Ob die Band eine Überraschung für ihre Fans im Gepäck haben wird, wissen wir nicht. Sicher ist aber,  dass die Fans Depeche Mode eine Überraschung bereiten werden. Wie beim Abschlusskonzert 2001 in Mannheim (Erinnerungen werden hier wach) ist nämlich eine Fanaktion zum Abschlusskonzert geplant. Zum Klassiker „Personal Jesus“ sind Fans und Zuschauer aufgerufen, ein Plakat mit der Botschaft „Come Back“ hoch zu halten.

Sensationell: Alan Wilder gemeinsam mit Depeche Mode auf der Bühne!

Für Depeche Mode-Fans gingen beim Konzert von Depeche Mode in der Royal Albert Hall am Mittwochabend gleich mehrere Wünsche in Erfüllung. Da wäre zum einen die wunderbare Atmosphäre der Halle im viktorianischen Stil, die zu den schönsten Konzertstätten der Welt zählt und jedes Konzert zu einem außergewöhnlichen Erlebnis werden lässt. Zum anderen sorgte das Lied Nummer 16 auf der Setlist erst für ungläubige, und dann für feuchte Augen: Martin Gore sang Somebody. Begleitet wurde er dabei am Klavier von Alan Wilder!

Depeche Mode spielen zugunsten der Kinderkrebshilfe

Die Royal Albert Hall in LondonAm Mittwochabend spielen Depeche Mode in der Londoner Royal Albert Hall zugunsten der britischen Kinderkrebshilfe. Der Auftritt ist die erste Teilnahme an einer Benefizveranstaltung in der 30-jährigen Bandgeschichte. „Wir sind absolut begeistert, die Organisation unterstützen zu können und sehr stolz darauf, zum zehnjährigen Jubiläum auftreten zu dürfen“, freute sich Martin Gore in Vorfeld. „Wir haben noch nie zuvor in der Royal Albert Hall gespielt. Daher freuen wir uns um so mehr“.

Gewinnt Tickets für die Aftershow-Partys in Düsseldorf

Am 26. und 27. Februar 2010 beenden Depeche Mode in Düsseldorf mit zwei Abschlusskonzerten in der Esprit-Arena ihre „Tour of the Universe“. Wer nach den Konzerten weiter feiern möchte, hat dazu an beiden Tagen auf der asnchließenden Aftershow-Party im Düsseldorfer Stahlwerk (Karte) die Gelegenheit. Auf zwei Ebenen können die Fans bis in die frühen Morgenstunden zu den Klängen von Depeche Mode und anderen Elektrobands tanzen. Tickets erhaltet ihr bei Eventim im Vorverkauf.

Das Stahlwerk wird für die Party in zwei Bereiche aufgeteilt. Im Hauptbereich gibt es 100 Prozent Depeche Mode mit DJ Elvis (Memphis Team) und DJ Niggels (Electronixx). Im zweiten Bereich heizen DJ Peter (Basementclub), DJ Frank (MOG) und DJ Viol zu elektronischer Musik ein. Den Gast erwartet eine spezielle Depeche Mode Deko, exklusive Remixe von DJ Elvis und eine Video-Performance. Als Special Guest haben sich Nitzer Ebb für den Abend angesagt.

Depeche Mode setzen Tour in Berlin fort

Dave Gahan (Foto: Uwe Grund)[Update] Depeche Mode setzen in Berlin ihre „Tour of the Universe“ fort: Am Samstagabend spiele Dave Gahan, Martin Gore und Andy Fletcher in der seit Monaten ausverkauften O2-World. Die Fans sind gespannt darauf, ob die Band nach Winterpause ihre Setlist weiter geändert hat. Für viel Vorfreude sorgt auch die Band im Vorprogramm. Mit Nitzer Ebb stehen Urgesteine der EBM-Bewegung auf der Bühne. Die Band um Sänger Douglas McCarthy stellt ihr aktuelles Album Industrial Complex (Amazon) vor. Nitzer Ebb waren in den 1980ern schon einmal Support von Depeche Mode. (Foto: Uwe Grund)

1000 Tickets für Berlin – aber nur für O2-Kunden

o2ticketsAm Montag habt Ihr noch einmal die Chance, an ein Ticket für das Berlin-Konzert von Depeche Mode am 9. Januar 2010 in der O2-Arena zu kommen. Allerdings müsst Ihr dafür O2-Kunde sein. Wie der Telefonanbieter auf seiner Internetseite mitteilt, können Kunden unter o2crew.de ab Montag, den 21. Dezember um 11 Uhr, exklusiv die letzten 1000 (sic!) Tickets für den Auftritt erwerben.

Depeche Mode spielen zugunsten der Kinderkrebshilfe in der Royal Albert Hall

Die Royal Albert Hall in London
Die Royal Albert Hall in London

In den 29 Jahren ihres Bestehens haben Depeche Mode an keiner Benefiz-Veranstaltungen teilgenommen. Doch für krebskranke Kinder machen Dave, Martin und Fletch, alle drei Familienväter, jetzt eine Ausnahme: Am 17. Februar 2010 spielen Depeche Mode in der altehrwürdigen Royal Albert Hall in London ein Konzert zugunsten der britischen Kinderkrebshilfe.