Home > News > The Bravery sind Vorgruppe für Europa
- Anzeige -

The Bravery sind Vorgruppe für Europa

The Bravery The Bravery sind die Vorgruppe für die meisten Konzerte der Depeche-Mode-Tour in Deutschland, die am 13. Januar 2006 in Dresden beginnt. Das gab die Kontertagentur Marek Lieberberg auf ihrer Webseite bekannt. Es ist davon auszugehen, dass die Band auch Vorgruppe für die übrigen Europa-Konzerte sein wird.The Bravery spielen bereits auf der aktuellen Nordamerika-Tour im Vorprogramm.

Sven Plaggemeier

Hi, ich bin Sven und betreibe als Gründer die Webseite depechemode.de. Hauptberuflich arbeite ich als Redaktionsleiter für ein Telekommunikationsunternehmen in einem agilen B2B- und B2C-Umfeld. Vernetze Dich gerne mit mir bei Facebook, LinkedIn oder Xing.

72 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. hab mit grade The Bravery angehört und muss sagen das ich die garnicht so schlecht finde!!!natürlich lässt sich über geschmeck streiten aber ich glaube das die wahren depeche mode fans ein alter erreicht haben indem toleranz und ausgeglichenheit zum alltag gehört!!!natürlich wollen wir alle den hauptact shen deshalb bezahlen wir auch unsummen für tickets (219 € pro ticket für HH)ABER GEBT DOCH DEN SUPPORTACTS NE CHANCE LEUTE!!!!!!!!viel spass bei unseren helden, peter aus berlin

  2. Wie engstirnig kann man eigentlich sein? Ich bin froh, dass es unterschiedliche Arten von Musik gibt und ich nicht immer eine Band oder Stilrichtung hören muss. Jede Vorband ist eine Chance, mal etwas Neues zu hören – wenn auch The Bravery nicht mehr wirklich so unbekannt sind, wie hier einige tun. Ich habe schon öfter mal positive Vorband-Überraschungen erlebt: Fettes Brot, Beatsteaks, Phoenix, Feeder, …
    Und „buhen“ ist doch wirklich nur angebracht, wenn sich eine Band keine Mühe gibt und das Publikum vera****t. Wenn die Musik nicht nach meinem Geschmack ist, höre ich mir die halbe Stunde trotzdem an und respektiere die Vorlieben anderer Leute.

    Depeche Mode gefällt die Musik von The Bravery jedenfalls. Sonst hätten sie sie wohl kaum eingeladen!

Kommentare sind geschlossen.