Home /

WGT © Frank Güthoff

Wave Gotik Treffen 2017 – Festivalbericht Teil 1

Nachdem im vergangen Jahr ein Vierteljahrhundert Wave Gotik Treffen gefeiert wurde, stand in diesem Jahr irgendwie eine Art Bandflaute an. Es schien als wären die wirklichen Highlights 2016 auf den Bühnen der Stadt vertreten gewesen und in diesem Jahr eine Art Fragezeichen über der Bandliste. Keine Frage, Skinny Puppy als Headliner auftreten zu lassen, ist ein riesiges Plus, sieht man die Kanadier doch viel zu selten und auch ein Peter Heppner weiß zu gefallen – aber die wirklichen Perlen vermisste man 2017. Das schlug sich auch in der allgemeinen Meinung der Besucher wieder, es herrschte ein breites „Ja, irgendwie fehlt was“, was nicht heißen soll, dass es ein gähnend langweiliges Festival gewesen wäre. Spaß ist, was man selbst draus macht und alle Bands kann man sich sowieso nicht angucken.

André Steinigen (links) und seine Ahoi-Pop-Kollegen von Versus.

André Steinigen: „Meine ersten Gehversuche hatte ich im Hip-Hop.“

Heute in der lustigen Interview-Runde auf depechemode.de: André Steinigen. Kennt ihr nicht? Solltet ihr aber. Der Herr ist nicht nur einer der nettesten Menschen, die ich jemals treffen durfte, quasi der Typ Mensch mit dem man sich stundenlang unterhalten kann und es trotzdem nicht langweilig wird, sondern auch noch ein wirklich guter Musiker. Seine Band „Versus“ zählt vielleicht den eher unbekannteren der Szene, kann aber qualitativ mit allen aktuellen Bands mithalten. Demnächst steht für André und Versus ein Auftritt beim e-only- Festival in Leipzig ins Haus, oder doch nicht?