Ältere Meldungen

Der Review-Weihnachtskalender – Türchen 13 bis 15: Shout Out Louds, Tricky und Kölsch

Der Review-Weihnachtsmann lässt ausrichten: Sorry! Er war erkältet. Mit dem Schlitten über die zugigen Dächer geflogen und die Mütze vergessen. So was kommt von so was. Nun reicht er aber eiligst die fehlenden Kalendertürchen nach.

Weitere Infos

Im Soundcheck: Northern Lite, Tricky, Me And My Drummer und Porches

Zeit mal wieder für einen Soundcheck. Erfurt – Bristol – Tübingen – New York und immer wieder Berlin. Und los:

Weitere Infos

Anzeige

Musikfernsehen – Mit Adele, Placebo, Roisin Murphy, FFS u.a.

Kristiane back(er)t ihre Brötchen jetzt woanders, Ingo schmollt in irgendeiner Ecke – also übernehmen wir die Rolle des alten MTV. Wir haben eine neue Folge Musikfernsehen für euch zusammengestellt. Dabei sind Adele, Placebo, Faith No More, Roisin Murphy, FFS, Tricky, Enter Shikari, Enno Bunger, Coma und Großstadtgeflüster.

Weitere Infos

Im Soundcheck: Nocturnal Sunshine, Francesca Belmonte, Leyya und Jamie xx

Da wären noch ein paar tolle Alben gewesen, die wir euch unbedingt hätten vorstellen sollen. Hätte, hätte, Dixietoilette… also gut, hiermit wird das nachgeholt. Das Motto heißt Bassmusik. Das Fazit vorweg: Viermal Daumen ganz nach oben (und die jeweilige Bewertung kann in ein paar Monaten durchaus noch um je einen Punkt nach oben rutschen)!

Weitere Infos

Im Soundcheck: Talisco, Tricky, Einar Stray Orchestra und Jennie Abrahamson

Hochwertiges und ganz schön vielseitiges Material versammelt sich hier heute zur Überprüfung. Energiegeladener Alles-Mögliche-Pop aus Frankreich, Trip Hop mit Ausdehnungen in Unmengen von Stilen aus Bristol, UK, Orchestral-Opulentes aus Norwegen und verzauberter Pop aus Schweden.

Weitere Infos