Home /

Querbeats – Roundup Mai/Juni/Juli 2020

Heute, morgen und übermorgen gibt es die letzten Rückblicke aufs verdammte, musikalisch aber dann doch gar nicht schlechte Vorjahr. Auf geht’s! In den Monaten fünf bis sieben gab es unter anderem neue Alben von I Break Horses, Julia Marcell, Austra, Booka Shade, Sparks, Sarah P., Thomas Azier, Ellen Allien, Braids, Darkstar, Arya Zappa, Nadine Shah, Polly Scattergood, Sofia Portanet, JARV IS…, Howling, Fontaines D.C. und Rival Consoles.

Review: FFS – FFS

FFS_Cover_2400- 72 dpiDas klingt ja mal nach ’ner echten Whiskyidee. Eine Kollaboration der (Synthie-)Artpop-Legenden Sparks, von denen man schon länger nichts mehr gehört hat, mit den (wir zitieren uns mal ausnahmsweise selbst, machen andere ja auch) Zack-Bumm-Wave-Profis von Franz Ferdinand, deren legendäres Debüt sich gerade zum zehnten Mal jährt. Selbstironisch von vorne bis hinten. Und sauunterhaltsam.

Franz Ferdinand + Sparks = FFS

FFS1892 - photo credit David Edwards- 72dpiWenn der Begriff ‚Supergroup‘ nicht schon ein wenig ausgelutscht wäre – hier träfe er definitiv zu. Franz Ferdinand, die schottischen Zack-Bumm-Wave-Profis des neuen Jahrtausends treffen auf die legendären Synthie-/Artpopmeister von den Sparks. Und das nicht nur für ein, zwei Songs, nein, für ein ganzes Album und Konzerte! Wir haben die ersten Hörproben für euch!