Ältere Meldungen

Warpaint – The Fool

Vier junge Frauen aus Los Angeles legen die Kriegsbemalung an. Doch heraus kommt kein Krach, sondern ein melancholisches Debüt voller schwebender Gitarren, spärlicher Elektronik und verträumter bis verhallter Gesänge. Und doch lauert im Unterholz immer die Gefahr…

Weitere Infos

The Hundred In The Hands – The Hundred In The Hands

Schon wieder eine Platte mit den Wurzeln tief in den 80ern. Man möchte sich fast fragen: Hört das denn nie auf? Wenn das Ergebnis aber so eine überzeugende Mischung aus verschiedensten Stilen zwischen Elektro-Pop, Dark-Wave und Post-Punk darstellt, darf es gern mehr solcher Alben geben…

Weitere Infos

Anzeige

Zola Jesus – Stridulum II

Das ist jetzt wirklich mal wieder etwas ganz anderes. Düstere Musik, ja tatsächlich so etwas wie Gothic, aber in gut, nein, sehr gut (was in jenem Bereich doch zuletzt eher selten vorkam). Dunkler, dramatischer Wave-Pop und dazu eine mächtige, geradezu operntaugliche Stimme. Holla, der Waldelf!

Weitere Infos

Siouxsie – Mantaray

Siouxsie - Mantaray Die Frau ist eine Legende in so verschiedenen Szenen wie Punk, New Wave und Gothic. Mit ihrer Band Siouxsie & The Banshees war sie bereits 1976 aktiv, es gab Charthits von 1978 bis 1992 und mit „Nocturne“ mindestens einen Albumklassiker der Musikgeschichte. Dazwischen und danach war sie auch noch mit den Creatures aktiv. Nun ist die große Dame, die bürgerlich auf den Namen Susan Dallion hört, solo unterwegs und legt mit „Mantaray“ ein gespannt erwartetes Stück Musik vor.

Weitere Infos