Home /

Neues von: Placebo, Avicii, Lady Gaga u.a.

Nach der nun langsam endenden „Sommerpause“ kommen wieder deutlich mehr neue Platten in die Läden. Wir stellen Euch auch diese Woche wieder eine Auswahl an Neuerscheinungen vor. Mit dabei sind: Placebo, Avicii, Apoptygma Berzerk, Lawrence, Lady Gaga und der Dependence 2013 Sampler. Viel Spaß beim Lesen!

Skrillex – „Bangarang EP“

Wer sich mit Dubstep beschäftigt, kommt an einem Namen definitiv nicht vorbei: Skrillex. Der aus L.A. stammende Produzent & Musiker hat in den vergangenen Jahren nicht nur mit seinen eigenen Produktionen, sondern auch mit Remixes für internationale Stars wie Snoop Dogg, Lady Gaga, den Black Eyed Peas, Bruno Mars oder Rob Zombie für Aufmerksamkeit gesorgt. Mit der „Bangarang EP“ meldet sich Skrillex nach gut einem Jahr zurück und liefert gleichzeitig sein wohl poppigstes Werk ab.

Lady Gaga Judas Remixes

Hurts, Goldfrapp und Mirrors remixen Lady Gaga

Lady Gaga Judas RemixesWir wissen natürlich, wie sehr Ihr Lady Gaga liebt. Als wir vor einiger Zeit von Gerüchten berichteten, die schräge Dame würde über eine Cover-Version des Depeche Mode-Klassikers „People are People“ nachdenken, zog eine Welle von Sympathiebekundungen über unsere Seite hinweg. Nun, das Gerücht stellte sich als das heraus, was es war. Ein Gerücht. Aber vielleicht legt die Gaga noch nach? Wer weiß. Kein Gerücht ist hingegen, dass in dieser Woche eine Remix-EP ihrer aktuellen Single Judas erschienen ist (wir wissen natürlich auch, wie sehr ihr Remixes mögt). Und die hat es in sich. Denn die Remixes stammen u.a. von Hurts, Goldfrapp und Mirrors.

Lady Gaga lässt die Finger von „People are People“

Lady GagaAnfang des Monats sorgte die Nachricht, dass Lady Gaga den Depeche Mode-Klassiker „People are People“ covern möchte, für viel Aufregung. Die zahlreichen Reaktionen auf unsere Meldung gingen mehrheitlich in die gleiche Richtung: „Das geht gar nicht!“ Jetzt können wir Entwarnung geben – vorerst jedenfalls.

Lady Gaga will angeblich „People are People“ covern

Lady GagaDieses Jahr könnte das Jahr einiger interessanter Coverversionen von Depeche Mode-Songs werden: Nach Nina Hagen, die bald ihre Interpretation von „Personal Jesus“ veröffentlichen wird, hat nun angeblich auch Lady Gaga ihr Herz für die Band entdeckt. Wie die Internetseite klatsch-tratsch.de berichtet, will der US-Star den Nummer-eins-Hit „People Are People“ aus dem Jahr 1984 covern. Auf die Idee sei sie gekommen, nachdem sie festgestellt habe, dass – bitte festhalten – viele Lady Gaga-Fans auch Depeche Mode hören.

Something about…

Apoptygma BerzerkApoptygma Berzerk: In letzter Zeit war es trotz neuem Album verdächtig ruhig um Stephan Groth und seine Mannen. Grund hierfür war die Schließung von GUN Records, dem alten Label von APB. Ihr neues zu Hause haben Apoptygma Berzerk zwischenzeitlich bei Columbia Records gefunden, wo sie demnächst eine weitere Single aus ihrem aktuellen Album „Rocket Science“ auskoppeln werden. Mehr dazu demnächst!

Erasure: Veröffentlichen am 10.08.2009 alle „Erasure Club Maxi-Singles“ in digitaler und auch physischer Form. Erasure stellten 1990 insgesamt drei 12″ Vinyl-Singles speziell für DJs und Clubs her. Die darauf enthaltenen Remixes wurden bis dato nicht veröffentlicht.

2raumwohnung – Neue Single und neues Video

Band„Feuer ist mein Haar und deine Hand ist Kerosin/Die Atmosphäre glüht/Hey, Mann, lass uns gehen…“ Zündender kann ein potentieller Hit kaum beginnen. „Wir werden sehen“, die neue Single von 2raumwohnung, muss man als heißen Anwärter auf höchste Charts-Weihen betrachten, nicht nur weil Inga Humpe und Tommi Eckart mit drei Goldalben, zwei Dance-Awards und etlichen Hits eines der erfolgreichsten deutschen Duos der zeitgenössischen Club- und Popszene bilden.