Ältere Meldungen

Musikfernsehen, Folge 13 – Mit Lea Porcelain, Moby, Chvrches, Xenia Beliayeva u.a.

Ist schon ein Weilchen her, unsere letzte Folge Musikfernsehen. Zeit, mal wieder ein paar hochwertige Clips auf eure Netzhäute zu bannen, oder? Wir haben schicke neue Videos von Lea Porcelain, Moby, And The Golden Choir, Chvrches, Xenia Beliayeva, Franz Ferdinand, Crimer, Noel Gallagher’s High Flying Birds, Kylie Minogue, James Blake und den Depeche-Mode-Titel der Ausgabe.

Weitere Infos

Review: Kylie Minogue „Kylie Christmas“

Ein Weihnachtsalbum von der Grande Dame des Pop hätte man schon früher erwarten können. In den vergangenen Jahren beschränkte sich Kylie Minogue jedoch darauf, einige wenige Weihnachtssongs auf B-Seiten von Singles oder auf limitierten Vinyls zu veröffentlichen. Nun kommt die volle Ladung Festtagskitsch auf Albumlänge: 13 Songs auf der Standard-Version, 16 Songs und 6 Videos […]

Weitere Infos

Anzeige

Neues von: Sandra, Kylie Minogue, HIM u.a.

Auch wenn die letzten Tage ganz im Zeichen von Depeche Mode standen, möchten wir Euch trotzdem die Neuerscheinungen dieser Woche nicht vorenthalten. Neues gibt es ab heute von: Sandra, Kylie Minogue, HIM, Staubkind und Heaven 17. Viel Spaß beim Stöbern! Kylie Minogue Nachdem Kylie Minogue im September die Single „Flower“ veröffentlicht hat, folgt nun neue […]

Weitere Infos

Neues von: Northern Lite, Haujobb, Take That und Kylie Minogue

Am kommenden Freitag stehen wieder einige interessante Neuerscheinungen an. Damit Ihr einen kurzen Überblick über die wichtigsten Veröffentlichungen habt, haben wir diese für Euch zusammengestellt. Mit dabei sind unter anderem: Northern Lite, Haujobb, Kylie Minogue, Mark Reeder, David Guetta und Take That. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern…

Weitere Infos

Parralox – "Metropolis" + exklusive Rabattaktion!

Dass Synthiepop nicht immer nach den gleichen Mustern gestrickt sein muss, hat uns das australische Duo Parralox bereits auf seinen ersten beiden Alben „Electricity“ und „State Of Decay“ eindrucksvoll bewiesen. Statt düster-melancholischer Melodien, dominierte ein poppig-glitzernder Synthiesound die Alben. Auch auf „Metropolis„, dem dritten Album von Parralox, finden sich wieder 13 unbeschwerte Popperlen, die ohne Umschweife ins Ohr gehen.

Weitere Infos