Martin Gore - The Third Chimpanzee E.P.
Martin Gore
The Third Chimpanzee E.P.

Home /

Kosheen – Solitude

kosheen_solitude
Wir hätten da noch etwas aus 2013 nachzureichen. Das neue Kosheen-Album nämlich. Kurz vor den Feiertagen erschienen, aber gar nicht so feierlich unterwegs. Das Bristol-Wales-Trio hat den Sound zu seiner ganz eigenen Festung der Einsamkeit aufgenommen.

Kosheen - Solitude (Cover)

Kosheen – „Harder They Fall“ erster Vorbote zum neuen Album

Kosheen - Solitude (Cover)
Kosheen – Solitude (Cover)
Kosheen melden sich am 22.11.2013 mit ihrer neuen Single „Harder They Fall“ zurück in der elektronischen Musikwelt. Der Vorbote zum neuen Album „Solitude“ (VÖ: 29.11.2013) überzeugt mit seinen bebenden Bässen und groovenden Rhythmen. Die Single wird insgesamt drei exklusive Versionen des Songs enthalten, die nicht auf dem kommenden Longplayer zu finden sein werden.

Konzertrückblicke zum Jahresende II: Kosheen

Berlin, November 2012, Lido, Kosheen. Klasse! Nicht nur, dass Kosheen endlich wieder zurück sind, nein, sie beehren uns auch mit einem ihrer stets besuchenswerten Konzerte. Und im gemütlichen Lido in Kreuzberg. Kann ja nix schief gehen.

Kosheen – Independence

Ja, wir geben es zu, mit einem neuen Album von Kosheen hätten wir kaum noch gerechnet. Und womit hätten wir noch weniger gerechnet? Na damit, dass „Independence“ an einigen Stellen an ihre Glanzzeiten anknüpfen würde. Da staunen wir aber jetzt ganz schön.

Neues von: Joachim Witt, Kosheen, Muse u.a.

Auch in dieser Woche können wir uns auf spannende Veröffentlichungen freuen. So feiern Kosheen nach fünf Jahren Pause ihr musikalisches ‚Comeback‘ und auch Joachim Witt präsentiert ein neues Album. Neues gibt es zudem von Muse, Collapse Under the Empire und Diary of Dreams zu berichten. Wir wünschen wie immer viel Spaß!

Kosheen melden sich mit neuer Platte zurück

Lange war es ruhig um das aus Bristol stammende Trio Kosheen. Mit ihrem Debütalbum „Resist“ überraschte die Band um Frontfrau Siân Evans im Oktober 2001 nicht nur Kritiker. Mit einer Mischung aus Break Beat, Electronica und einem Quäntchen Pop, gelang Kosheen seinerzeit ein bemerkenswertes Debütalbum, welches sich auch gleich mehr als 1 Millionen mal verkaufte. Mit „Kokopelli“ folgte 2003 das zweite Album, bevor es mit „Damage“ im Jahr 2007 das letzte musikalische Lebenszeichen aus Bristol gab.

Blank & Jones present: „So9os“

Nachdem Blank & Jones mit ihrer „So8os“ Compilation ausgiebig in den 80ern gewildert und damit wiederum eine Vielzahl an musikalischen Perlen digital verfügbar gemacht haben, geht es nun ein Jahrzehnt weiter. Das Konzept von „So9os“ weicht dabei leicht von der „So8os“ Variante ab, wo man sich vornehmlich auf rare Extended- und Maxi-Versionen konzentrierte. Bei „So9os“ steht hingegen der einzelne Song im Mittelpunkt, wobei die Wahl der jeweiligen Version beliebig und passend zum Sampler erfolgte.

Faithless – The Dance

Stellen wir uns der Realität: Die 90er sind zurück. Aber halt! Nicht gleich wegrennen! Es gab doch so einiges Gutes, auch musikalisch. Zum Beispiel Faithless. Und jene finden auf diesem absolut treffend betitelten Album, gerade weil sie sich auf ihre ureigenen Stärken besinnen, zu alter Form zurück.

Way Out West – "We Love Machine"

wow_wlmBristol – DER musikalische Schmelztiegel der elektronischen Neuzeit, brachte unter anderem Bands wie Massive Attack, Portishead, Kosheen, mesh aber auch Way Out West hervor. Letztere Band feierte vor allem in den UK größere Charterfolge und zählt dort als Garant für moderne Dancemusik. Nach zweijähriger Pause meldet sich das Duo nun mit seinem vierten Album zurück…