Ältere Meldungen

Querbeats – Rückblick 2018: Oktober

Der Jahresrückblick 2018 nähert sich dem Ende. Für die vorletzte Ausgabe (November und Dezember passen in eine) haben wir aber den vielleicht pickepackevollsten Monat erwischt. Also ran an die 16 Alben hier:

Weitere Infos

Review: John Grant – Love Is Magic

Dieses Album macht dem sich zügig für Hopp oder Topp entscheiden wollenden, mithin also modernen, Hörer die Entscheidung, es zu mögen oder nicht, schnell leicht. Beim ersten Stück „Metamorphosis“ trennen sich nämlich vermutlich schon die Gemüter. Mehr Theatralik in der Stimme, aber auch mehr Elektronik in der Hose. Ein schier grenzenloses Album folgt.

Weitere Infos

Anzeige

Musikfernsehen, Folge 14 – Mit Muse, Christine And The Queens, Neneh Cherry, Sono u.v.a.

Wie jetzt, MTV sendet wieder mehr Musik? Verrückte Welt! Da sollten wir aber auch schleunigst eine neue Folge Musikfernsehen ausstrahlen. Heute mit Muse, Christine And The Queens, Jon Hopkins, Childish Gambino, Neneh Cherry, Odd Beholder, The KVB, Sono, John Grant, Go March, Roosevelt und Goldfrapp feat. Dave Gahan.

Weitere Infos

Musikfernsehen, Folge 10 – Mit Trentemøller, Massive Attack, Get Well Soon u.v.a.. Und mit Depeche Mode.

Unsere erste Jubiläumsausgabe! Da muss die Hausband natürlich mit rein! Und ab jetzt immer! Doch die ganze Liste der vertretenen Künstler kann sich sehen lassen – wie die Filme an sich auch, wie wir finden. Das Musikvideo lebt! Mit Trentemøller, Massive Attack, Get Well Soon, ABAY, Beginner, Banks, Banks & Steelz, Ira Atari, John Grant, […]

Weitere Infos

Review: John Grant – Grey Tickles, Black Pressure

John Grant geht den Weg, den er mit seinem großartigen zweiten Soloalbum „Pale Green Ghosts“ eingeschlagen hat, unbeirrt weiter. Will heißen: Der Mann mit der sensationellen Stimme mischt immer unbekümmerter Stile, Instrumente und Sounds, von der intimen Ballade bis zum Electrobrummer. Ein Fest.

Weitere Infos