Home /

Querbeats – Roundup August/September 2020

Weiter geht der Ritt durch die spannendsten Platten des verflixten Vorjahres. In den Monaten acht und neun gab es u. a. neue Alben von Liela Moss, Bronson, I Like Trains, Erasure, Yello, Kelly Lee Owens, Private World, Ulver, Sophie Hunger, Everything Everything, Eivør, Housemeister, Sufjan Stevens und Kraków Loves Adana.

Foto: Phil Sharp

Erasure veröffentlichen eine acht Tracks starke EP digital

Einer der besten Erasure-Songs aller Zeiten, der 30 Jahre nach dessen ursprünglichen Veröffentlichung noch immer eine große Beliebtheit unter den Fans genießt und einen festen Teil der Setlist auf den Shows von Vince Clarke und Andy Bell bildet. „Blue Savannah“ wurde auf dem letzten Record Store Day als 140 gramm blaue Vinyl veröffentlicht und ab heute ist die EP auch digital verfügbar.

Foto: Phil Sharp

Erasure veröffentlichen eine Single-Box zu ihrem Album „The Neon“

Seit Donnerstag findet ihr die One-Track-Single-Version von „Fallen Angel„, der dritten Single aus dem aktuellen Album „The Neon“ von Erasure. Den Song könnt ihr über Spotify, iTunes und alle digitalen Musikplattformen streamen und herunterladen. Bei der Single-Version handelt es sich um eine bearbeitete Version des Albumtracks, die für das Radio angepasst wurde. Aber das ist nicht das, was ihr im Moment wirklich wissen wollt, oder? Sondern ob die bisherigen Singles irgendwann auch auf physikalischen Tonträgern erscheinen werden. Also lest bitte weiter…

Pressefoto: Andy_Sturmey

Keine stille Stunde für Vince Clarke und Andy Bell

Erasure haben erst letzten Monat mit ihrer aktuellen, erfolgreichen „World Be Gone“ Tour aufgehört aber die Belohnung ließ sich nicht lange auf sich warten. Bei den AIM Independent Music Awards haben sie den Preis für „Best Live Act“ gewonnen – Vince und Andy wurden damit von den Fans für ihre tollen Shows ausgezeichnet. Der Award wurde an der Londoner Zeremonie an Andy Bell verliehen.