Home /

V.A. – „Septic X“

Seit zwölf Jahren veröffentlicht Dependent Records nahezu im Jahrestakt den Septic-Sampler. In diesem Jahr feiert die beliebte Compilation den zehnten Geburtstag und überrascht erneut mit einer erfrischenden Mischung aus etablierten Bands und Newcomern, die allesamt aus der elektronischen Musiklandschaft stammen.

Depedent Records presents: Dependence 2011

Als vergangenes Frühjahr die Ankündigung kam, dass der Dependence Sampler aus dem Hause Dependent Records reaktiviert werden soll, waren die Erwartungen ob der erfolgreichen Vorgänger, die viel Lob einheimsen konnten, sehr hoch gesteckt. Kurz um, Dependence 2010 übertraf diese sogar um ein Vielfaches, was sicherlich auch ein Grund dafür ist, dass der Sampler zwischenzeitlich restlos ausverkauft ist. Doch wie schlägt sich der jüngste Spross dieser Compilationreihe?

Various Artists – "Dependent Club Anthems"

Kinners, Wie doch die Zeit vergeht! Da tönt ‚Der Leiermann‘ oder ‚Hellraiser‘ nach wie vor in den Szeneclubs und dabei ist mittlerweile eine kleine Ewigkeit ins Land gezogen, seitdem diese Klassiker ihren ersten Einsatz bei den DJs hatten. Als richtungsweisendes Undergroundlabel kann Dependent Records mittlerweile auf, sieht man mal von einer kurzen ‚Pause‘ ab, eine dreizehnjährige Historie zurückblicken. Bands wie VNV Nation, Covenant, Suicide Commando oder Rotersand haben bzw. hatten hier genauso ein zu Hause gefunden, wie eine Vielzahl weiterer talentierter Bands.

Edge Of Dawn – "Stage Fright EP"

Es gibt nur wenige Bands, die kontinuierlich erstklassiges Material veröffentlichen. Edge Of Dawn zählen zweifelsfrei dazu. Tiefgründige Texte, eingängige Melodien und ein ganz eigener Sound zeichnet das Duo aus. Entsprechend positiv war auch das Echo auf ihr zweites Album „Anything That Gets You Through The Night„, das im Mai für Verzückung bei Fans & Presse sorgte. Mit der „Stage Fright EP“ legen die beiden Musiker nun kräftig nach.

Something about…

Client: Gehen getrennte Wege. Sarah Blackwood hat das einst von Andrew Fletcher entdeckte Duo kurz vor Weihnachten verlassen, um sich eigenen Projekten zu widmen. Auf der offiziellen Webseite ist zu lesen, dass sich Kate Holmes derzeit um einen Ersatz bemüht. Man darf also gespannt sein, wie, wann & mit wem es bei Client zukünftig weiter geht.

Hurts: Veröffentlichen am 11.02.2011 ihre zweite Single. Als Nachfolger für ihren Megahit ‚Wonderful Life‘ wurde „Stay“ auserkoren. „Stay“ wird übrigens auch der Titelsong für den neuen Till Schweiger Film „KOKOWÄÄH“ werden. Die aktuellen Tourdaten von HURTS findet ihr in unserer Konzertkalender.

Edge Of Dawn – Neues Material fertig!

Das Tracklisting für die neue EP von Edge Of Dawn steht fest! Ein halbes Jahr nach ihrem „Anything That Gets You Through The Night“ und nachdem sich der Titel „Stage Fright“ den kompletten Sommer über in den DAC als quasi „amtlicher alternativer Sommerhit“ hielt, legt das Synth-Pop Duo nun noch einmal kräftig nach.
Nicht einfach in Form einer Remix-Single sondern gleich als fette EP mit nagelneuen Titeln!

Various Artists – "Septic IX"

Die Septic-Reihe aus dem Hause Dependent Records erfreut sich auch elf Jahre nach dem Erscheinen des ersten Teils großer Beliebtheit. Ein gutes Zeichen, denn in Zeiten von ständiger Verfügbarkeit neuer Musik im Internet und der generellen Schnelllebigkeit im Musikbusiness sind Konstanten
wichtig. Eine dieser Konstanten feiert dieser Tage seinen neunten Geburtstag und schafft es scheinbar spielend die Essenz frischer und unverbrauchter Bands mit etablierten Größen der elektronischen Clubkultur zu vereinen.

Edge Of Dawn – "Anything That Gets You Through The Night"

Mit ihrem Erstlingswerk „Enjoy The Fall“ lieferten Edge Of Dawn eines der großen elektronischen Highlights des Jahres 2007 ab. Mit dem Nachfolger „Anything That Gets You Through The Night“ knüpft das Duo nun am Debüt an und liefert ein weiteres, großartiges Album voller Ohrwürmer und düster-romantischen Balladen.