Ältere Meldungen

Depeche Mode am Mittwoch bei Markus Kavka

Markus KavkaZur Erinnerung und damit es niemand verpasst: Am Mittwoch, den 11. November, sind Depeche Mode ab 22:15 Uhr Thema der Kabeleins-Musiksendung „Number One“ mit Markus Kavka. Markus ist seit vielen Jahren eingefleischter Fan. Um so mehr dürfen wir gespannt darauf sein, was er zu Depeche Mode zusammen getragen hat. Für die Sendung hat Markus nicht nur Martin Gore interviewt, sondern außerdem mit Daniel Miller, Anton Corbijn, Gareth Jones und – das wird viele ältere Fans besonders freuen – Alan Wilder gesprochen.

Weitere Infos

Various Artists – "Electropop Vol. 1"

CoverLust auf Electropop? Lust auf Synthiepop? Du suchst neues Material? Material von neuen Bands? Bands die die vorgenannten Genres bedienen? „Electropop 1“ bietet dir genau das! Junge Bands, die für frischen Wind sorgen und begeistern können!

Weitere Infos

Anzeige

Daniel Miller in Sonic Seducer und DE:BUG

Ein Tipp für alle Freunde von MUTE: In der aktuellen Juni-Ausgabe des Sonic Seducer (06/2007) findet ihr ein Interview mit Label-Chef Daniel Miller. Redakteur Torsten Schäfer sprach mit dem Mann, der in seinem Leben so ziemlich alles richtig gemacht hat und für die Szene von unschätzbarem Wert ist. Ein sehr informatives Gespräch mit Daniel Miller […]

Weitere Infos

Mute Audio Documents [1978 – 1984]

CoverDie Depeche Mode-Erfolgsgeschichte ist eng mit der des von Daniel Miller 1978 in London gegründentem Indiependent-Labels MUTE RECORDS verbunden. Daniel Miller war es, der Depeche Mode 1980 im Vorprogramm von Fad Gadget sah und per Handschlag unter Vertrag nahm. Der Rest ist Geschichte und den Depeche Mode-Fans natürlich bekannt.

Weitere Infos

Daniel Miller – Interview in der aktuellen SPEX-Ausgabe

daniel.jpg Wer über die Geschichte von Popmusik der vergangenen 30 Jahre spricht, der kommt an Daniel Miller nicht vorbei.

Bereits 1978 gründete Daniel Miller MUTE RECORDS, teilte sich das Telefon u.a. mit den Betreibern des heute ebenso legendären Plattenladens und Labels Rough Trade und hatte wenig später mit FAD GADGET und DEPECHE MODE die ersten Künstler per Handschlag und 50/50-Deal unter Vetrag.

Weitere Infos